MsqlDumper, nach Backup keine neue daten in der DB

  • Hallo,


    ich habe den Volkszähler jetzt seit einem Monat auf einem Raspberry ohne Störungen am Laufen.
    Gestern habe ich mein erstes DB-Backup mit MysqlDumper gemacht danach wurden keine neuen Daten mehr in die DB geschrieben, nach einem kurzen Neustart von vzlogger ging es dann gleich wieder.
    Logisch ist das ein Backup nicht optimal ist während vzlogger Daten sendet.


    Natürlich möchte ich nicht ständig alles Manuell per Konsole machen sondern das DB-Backup per Cron Eintrag automatisieren.
    Wie könnte man vzlogger Stoppen, vor dem Starten des Backups und danach wieder Starten?
    Ich dachte evtl. könnte man die Cron Skripte von MysqlDumper etwas anpassen ?
    (Ich bin kein Linux Profi oder SQL Profi)


    Grüße, ESD30

  • Andreas hat ne alternative Möglichkeit eingerichtet mit der man die DB auf eine andere DB kopieren kann.
    https://github.com/andig/dbcopy (ist beim vz schon dabei)
    Dabei wird mysql nicht so gefordert und der vzlogger kackt nicht, wegen zu vieler Daten im Cache, ab.


    Allerdings ist das noch nicht ganz ausgetestet. Er hat kaum Rückmeldung zu dem Script bekommen und eine SQ-Lite Datenbank zu erstellen klappt noch nicht.


    Bei mir läuft 1x täglich dbcopy und packt die Daten aufs NAS (Synology mit MariaDB).



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Ok dbcopy kannte ich nicht
    nur möchte ich ja nicht in eine andere DB kopieren sondern Backups anlegen.
    Ich weiß jetzt nicht welche Fähigkeiten dbcopy bietet, habe auf der volkszähler Seite keine Artikel dazu gefunden um mich einzulesen und aus dem Link werde ich nicht so richtig schlau, mein englisch ist nicht das beste.


    Da stellen sich mir gleich wieder jede Menge Fragen


    Wie wird dbcopy ausgeführt ?
    OK wahrscheinlich muss ein Skript erstellt werden mit dem Aufruf von dbcopy und den Parametern welches man mit Cron dann Täglich ausführt


    Wie wird dbcopy eingestellt ?
    z.b. Datenbank Name, Speicherort, Optionen zur Wiederherstellung der DB …..


    Wie kann die DB Wiederhergestellt werden?
    Auf was muss geachtet bzw. eingestellt werden damit es keine Fehler bei der Wiederherstellung gibt?
    …………..

  • Zitat von ESD30

    nur möchte ich ja nicht in eine andere DB kopieren sondern Backups anlegen.


    Deswegen hatte andig ja auch SQLite im Blick. Die Performance ist nicht der Knaller, aber die Daten werden in einer Datei abgelegt die man nach belieben kopieren und anderswo ablegen kann.


    Und es kann, für kürzere Laufzeiten, inkrementell gesichert werden.


    Zitat

    habe auf der volkszähler Seite keine Artikel dazu gefunden um mich einzulesen


    Andi sucht Nutzer, die bereit für Fehler sind, um diese dann zu beseitigen.


    Zitat

    und aus dem Link werde ich nicht so richtig schlau, mein englisch ist nicht das beste.


    In der Mailingliste gibt es einen alten Thread zu dem Thema.


    Zitat

    Wie wird dbcopy ausgeführt ?


    Das php-Script wird z.B. als cronjob aufgerufen.
    /var/www/volkszaehler.org/vendor/andig/dbcopy/dbcopy.php


    Zitat

    OK wahrscheinlich muss ein Skript erstellt werden


    Nein, es muss nur die Konfigurationsdatei angepasst werden.
    /var/www/volkszaehler.org/vendor/andig/dbcopy/dbcopy.json


    Zitat

    Wie kann die DB Wiederhergestellt werden?


    Indem man in der Config Ziel und Quelle vertauscht.


    Zitat

    Auf was muss geachtet bzw. eingestellt werden damit es keine Fehler bei der Wiederherstellung gibt?


    Dbcopy ist grundsätzlich auch in der Lage eine Ziel-DB neu zu erstellen, mit SQLite haperts da aber noch.
    Bei MYSQL (oder Maria DB auf meinem NAS) ist das kein Problem. Da kann man die Datenbankstruktur (ohne Daten) Alternativ auch über phpMyadmin sichern und wieder herstellen.
    Ein neu aufgesetzter VZ ist kein Problem, da ist die Datenbankstruktur schon vorhanden, es fehlen nur die alten Daten. Die Daten in eine bestehende Datenbank zu bretzeln klappt jedenfalls.



    mg JAU

    No Shift - No Service