49838 | 7kWp || 1850€ | Vissmann || 1250€ | Hansol

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2006
    PLZ - Ort 49838 - Gersten
    Land
    Dachneigung 10 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Trapezblech
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 25 m
    Breite: 15 m
    Fläche: 350 m²
    Höhe der Dachunterkante 2.8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 850
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 4. Dezember 2015
    Datum des Angebots 9. Juli 2005 31. Dezember 2004 2. Januar 2005 4. Februar 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1850 € 1250 € 1150 € 1099 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1000 850 835 850
    Anlagengröße 7.28 kWp 10 kWp 9.75 kWp 10 kWp
    Infotext PV in 2 Strängen dachparallel
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28 40 39 40
    Hersteller Vissmann Hansol Solar World Heckert
    Bezeichnung P260 PSEB HS250SB SW 250 Nemo P60
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 250 Wp 250 Wp 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SMA Delta SMA Fronius
    Bezeichnung STP 7000 RPI MSA STP 7000TL-20 Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 20 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 20 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter S:FLEX
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius

    ...

    49xxx, Solarwatt 260 Watt blue, -80°, 10° DN, dachparalell, Fronius 8.2 Symo, 70% hart, PV-Überschußregelung für E-Mobil-Ladestation
    Der Gerät wird nur nachts müde...^^

    Einmal editiert, zuletzt von green_gecko ()

  • Moin,


    Nur das SW Angebot ist o.k. - die andern Angebote kannst - vor allem das Viessmann - direkt entsorgen. Der STP7000 wäre mir zu knapp.
    Hast Du einen Belegungsplan und Bild vom Dach?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,
    Nur das SW Angebot ist o.k. [...] Der STP7000 wäre mir zu knapp.


    Beim SW Angebot könnte man das 40. Modul auch noch legen.


    Ist der WR wirklich zu knapp bei DN10 und Ausrichtung -80 Grad :?:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,


    Nur das SW Angebot ist o.k. - die andern Angebote kannst - vor allem das Viessmann - direkt entsorgen. Der STP7000 wäre mir zu knapp.
    Hast Du einen Belegungsplan und Bild vom Dach?


    Gruß
    Martin


    Moin Martin,
    einen Belegplan hab ich nur als Hardkopie. Die Belegung wird evt. bei dem SW Angebot noch geändert. Der Einfachheit und der Optik wegen, sollten die Module in 2 Strängen über die Hallenlänge (25m) gehen. Der Strom wird i.d.R. nur bis 15h gebraucht.


    Was kann denn mit einem WR passieren, wenn der zu knapp bemessen ist? Sorry für die Frage, aber es ist meine erste PV-Anlage.
    lg
    Tom

    49xxx, Solarwatt 260 Watt blue, -80°, 10° DN, dachparalell, Fronius 8.2 Symo, 70% hart, PV-Überschußregelung für E-Mobil-Ladestation
    Der Gerät wird nur nachts müde...^^

  • Zitat von green_gecko


    Was kann denn mit einem WR passieren, wenn der zu knapp bemessen ist? Sorry für die Frage, aber es ist meine erste PV-Anlage.
    lg
    Tom


    Weniger Ertrag - bei 9,75 kWp aber nur so um die 0,2% geschätzt - abhängig wie heiß die Sommer werden. Dem WR passiert nichts.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Weniger Ertrag - bei 9,75 kWp aber nur so um die 0,2% geschätzt - abhängig wie heiß die Sommer werden. Dem WR passiert nichts.


    Gruß
    Martin


    Ah, ok, wieder was zugelernt, danke.


    Das Angebot mit den Solar World Modulen ist noch nicht weiter besprochen worden. Ich werde aber mit dem Anbieter ein pers. Gespräch führen und die Einzelheiten klären. Das Angebot von ihm macht auch den kompetetesten Eindruck.

    49xxx, Solarwatt 260 Watt blue, -80°, 10° DN, dachparalell, Fronius 8.2 Symo, 70% hart, PV-Überschußregelung für E-Mobil-Ladestation
    Der Gerät wird nur nachts müde...^^

  • Im Angebot mit den SW ist eine Aufständerung von 18 Modulen 10° nach Süd und 21 Modulen dachparallel vorgesehen. Wie ich schon w.o. geschrieben habe, werden wir aber eine komplett dachparallele Montage mit dem Solateur ansprechen.


    Die beiden anderen Angebote lassen wir erstmal aussen vor.

    49xxx, Solarwatt 260 Watt blue, -80°, 10° DN, dachparalell, Fronius 8.2 Symo, 70% hart, PV-Überschußregelung für E-Mobil-Ladestation
    Der Gerät wird nur nachts müde...^^

  • Zitat von green_gecko

    Im Angebot mit den SW ist eine Aufständerung von 18 Modulen 10° nach Süd und 21 Modulen dachparallel vorgesehen. Wie ich schon w.o. geschrieben habe, werden wir aber eine komplett dachparallele Montage mit dem Solateur ansprechen.


    Das Dach hat DN10 nach -80 Grad Osten.
    Wenn ihr doch den Strom hauptsächlich Vormittags bis 15 Uhr benötigt, warum dann noch nach Süd aufständern?
    Das gibt zwar etwas bessere Erträge, aber bei nur 10 Grad nach Süden ist das mMn nicht die Welt und aufständern kostet meiner laienhaften Meinung nach extra. Die Windanfälligkeit kommt ggfs. dazu.
    Ich würde alles dachparallel legen; 2*20*250Wp und gut ist ... Platz genug ist ja da.


    Wenn der Ertrag nicht reicht in einem Jahr nochmal das gleiche dazu legen.


    Wie hoch ist eigentlich der Stromverbrauch am Standort im Jahr?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ich denke auch, dass 2 Stränge dachparallel die beste Lösung für uns ist. Hier im Norddeutschen Flachland pustet es häufiger recht heftig und die Halle steht exponiert auf einer Anhöhe. Da würde der Wind ganz schön an den Modulen zerren. (...und ja, wir haben auch schon über zusätzliche Micro-Windkraft nachgedacht.^^ Tipps werden gerne angenommen.)


    Einen Stromverbrauch haben wir von ca. 5000kwh ohne Klimatisierung. Mit den Klimageräten rechnen wir mit ca. 8000kwh.
    Zur Info:
    In der Halle (150mm Kernisolierung) werden Lebensmittel gepackt und gelagert. (Keine Frischwaren) Temperaturen > 20°C sind keine Katastrophe, aber für die Ware nicht förderlich. Deshalb auch die PV, dass wir bei volle Kanne Sonne, mit genau so volle Kanne Klima zurückschlagen können. :D
    (s.a. http://www.photovoltaikforum.c…pv-und-klima-t109712.html)


    An dieser Stelle schon mal recht herzlichen Dank für die kompetente Hilfe und die Tipps. Für einen "Neuling" ist das schon sehr sehr hilfreich. :)


    lg
    Tom

    49xxx, Solarwatt 260 Watt blue, -80°, 10° DN, dachparalell, Fronius 8.2 Symo, 70% hart, PV-Überschußregelung für E-Mobil-Ladestation
    Der Gerät wird nur nachts müde...^^