BGH kippt Auffassung zur Inbetriebnahme (Glühlampentest)

  • Naja für meinen Teil geht es in dem Text ganz schön durcheinander.
    Und ich denke das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen.


    Theoretisch könnte das nämlich auch weitreichender sein.
    Der WR gehört ja zur Anlage.
    Was ist z.B. wenn noch kein Netzanschluß da war?
    Ohne den kann man IMHO auch keinen WR und damit die Anlage in Betrieb nehmen.

  • Das wird ja lustig.
    Murray hat recht. Ohne Netz keine Funktion der WR (brauchen ja die Sinuskurve) also keine Inbetriebnahme, somit auch keine IB ohne Zähler..
    Im EEG steht aber auch das der Netzbetreiber nicht gebraucht wird damit er es nicht verzögern kann.
    Total bescheuert.
    Hätten Sie gesagt das die Module ortsfest Installiert sein müssen wäre die Sache erledigt gewesen.

  • Zitat von mb84


    Im EEG steht aber auch das der Netzbetreiber nicht gebraucht wird damit er es nicht verzögern kann.
    Total bescheuert.


    Wo ist denn Euer Problem? Stringspannungen messen - Foto machen. Fertig. WR fertig installiert mit den Stringkabeln fotografieren.
    Habt Ihr keine IB ohne Zähler des Netzbetriebers gemacht?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER


    Wo ist denn Euer Problem? Stringspannungen messen - Foto machen. Fertig. WR fertig installiert mit den Stringkabeln fotografieren.
    Habt Ihr keine IB ohne Zähler des Netzbetriebers gemacht?


    Gruß
    Martin


    Darum geht es ja. Der WR ist ohne das Netz nicht fähig Strom zu Produzieren (Sinus, Netzparameter, etc.). Daher ist die Anlage nicht Funktionsfähig. Also ohne Zähler ist keine IB möglich. Na danke BGH.

  • "technische Betriebsbereitschaft der Anlage" könnte hier zukünftig der Grund für Auseinandersetzungen sein
    Was zählt alles dazu?
    - volständige AC Installation?
    - was wenn ein Trafo gebraucht wurde?
    Ist das so gemeint, dass theoretisch der VNB 5 min nach dem "Glühlampentest" mit dem Einspeisezähler hätte kommen können, diesen einbaut und die Anlage produziert?


    Das Urteil läßt leider viele juristische Spielereien zu.

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Wo ist denn Euer Problem? Stringspannungen messen - Foto machen. Fertig. WR fertig installiert mit den Stringkabeln fotografieren.
    Habt Ihr keine IB ohne Zähler des Netzbetriebers gemacht?


    Nein habe ich nicht - habe damit aber auch nichts zu tun :mrgreen:
    Könnte mal jemand verlinken zu der Stelle wo steht dass ein Netzbetreiber nicht gebraucht wird?


    Und Stringspannung messen ist genau so untauglich wie der Glühlampentest um eine Anlage in Betrieb zu nehmen.
    Jedenfalls aus technischer Sicht


    das sollte man sich mal verinnerlichen
    "Sofern die Anforderungen des BGH dahin zu verstehen sind, dass die Inbetriebsetzung auch das funktionale Zusammenwirken der Gesamtanlage abbilden muss, dürfte der Glühlampentest ein untaugliches Mittel der Inbetriebsetzung sein, soweit er nicht mehr als die Funktionsfähigkeit eines oder mehrerer PV-Module belegt.


    Mit der Stringspannung misst du z.B. auch nur "die Funktionsfähigkeit eines oder mehrerer PV-Module" ...

  • Zitat von Murray


    Und Stringspannung messen ist genau so untauglich wie der Glühlampentest um eine Anlage in Betrieb zu nehmen.
    Jedenfalls aus technischer Sicht
    Mit der Stringspannung misst du z.B. auch nur "die Funktionsfähigkeit eines oder mehrerer PV-Module" ...


    Na ja - irgendwie wollt Ihr es mit Absicht nicht verstehen :D
    Du hast z.B. 5 Strings. Du misst an jedem String z.B. 500 V Leerlaufspannung. Somit ist klar, dass pro String eine Anzahl X Module in Reihe geschaltet sind. Wenn ein AC Anschluss im Haus ist, kann man die Funktionsfähigkeit natürlich problemlos dokumentieren, indem man einen 'Bock' installiert und dem WR somit das Netz zur Verfügung stellt. Der WR zeigt dann Einspeisung an - sofern er o.k. ist - Bild machen fertig. 'Bock' deinstallieren - zumindest offiziell. Fertig.
    Ohne AC-Anschluss im Haus reicht die DC seitige Beweislage mit Installationsfotos ohne wenn und aber.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Um genau dieses ohne wenn und aber geht es ja auch gerade.
    Nur weil es alle schon immer so gemacht haben muß es noch lange nicht geltendes Recht sein :juggle:

  • Zitat von Kollektor

    Blick in den Abgrund -> MilktheSun.blog


    Der Anwalt macht ja schön klar, dass er das Verhalten des BGH stümperhaft und inakzeptabel findet :evil: Die Richter hatten wohl Null Ahnung von der ganzen EEG-Thematik? Anders kann ich mir so ein merkwürdiges Urteil nicht erklären, dass sämtliche mit dem EEG befasste Instanzen so absolut ignoriert. Damals haben ja sogar einige VNB den Betreibern mitgeteilt, dass der Glühlampentest zur Wahrung der Vergütung genügt.


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Ohne AC-Anschluss im Haus reicht die DC seitige Beweislage mit Installationsfotos ohne wenn und aber.


    Das ist ein schwacher Trost für all jene, die mangels Solarteur-Kapazitäten eben nur die Module in Betrieb genommen haben.
    Ich seh schon eine Menge Arbeit auf die VNB und die Betreiber zukommen, wenn erstere plötzlich die Vergütung zurückfordern müssen (von ihren Wirtschaftsprüfern dazu verdonnert), und zweitere versuchen werden sich zu wehren, was bei dem BGH-Urteil aber nur mit Verfassungs-irgendwas möglich sein wird, und somit Jahre dauert und viel Geld und Nerven kostet?

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-