Schneefanggitter: Vorsteuer und Abschreibung

  • Die Vorsteuer für die Rechnung meiner neuen Aufdach-Anlage werde ich jetzt mit der USt-Voranmeldung für November ansetzen.
    Da es bei mir mit PV ja erst los geht und das erste bißchen Schnee im Gegensatz zu den Ziegeln gleich heruntergerutscht ist, habe ich mir überlegt, ob ich nicht doch gleich ein Schneefanggitter in dem Bereich installieren sollte. 2-3 Ziegelreihen Abstand zur untersten Modulreihe sind vorhanden, sodaß der Ertragsverlust weniger problematisch sein dürfte. Die Sicherheit beim Drunterherlaufen ist mir hier auch wichtiger.


    Die bisherigen Beiträge im Forum habe ich gelesen, sind großenteils schon etwas älter. Daher meine Fragen:


    1. Gibt es mittlerweile evtl. neue Sichtweisen der Finanzbehörden ? Oder darf man es nach wie vor mit ansetzen ?
    2. Sollte ich es aus steuerlicher Sicht am besten jetzt noch/möglichst bald beschaffen ?
    3. Ist es ein Problem, wenn ich es nur kaufe, also dann selbst montiere ?
    4. Setze ich dann (wie bei der Rechnung für die Anlage selbst) bei der betreffenden USt-Voranmeldung die MWSt als Vorsteuer an ?
    5. Kann ich es auch abschreiben ? (Wobei ich zu dem Thema praktisch noch gar nichts weiß) Hat da jemand einen Tip wie ?


    Danke.

  • zu 1) mir wäre nichts bekannt.


    zu 2) gibt keine forensisch richtige Antwort. Ich würde es jetzt machen... und es hübsch in den gesamten AHK verstecken


    zu 3) nö


    zu 4) ja.


    zu 5) ich würds in den Gesamt-AHK der Anlage verwursten; klar.. dann wirds automatisch abgeschrieben.



    Hier gilt eindeutig: Versuch macht kluch.
    Die Sache rechtssicher zu recherchieren - sofern überhaupt möglich - ist ein WOMBAT.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • Zitat von kpr

    ... - ist ein WOMBAT.


    :juggle: so einer wie der? --> https://www.youtube.com/watch?v=OiuQ_rVM-WE


    Beste Grüße
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

  • nein.. so einer nicht.


    So einer:


    Waste
    Of
    Money
    Brain
    And
    Time

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung


  • Danke für die Aufklärung ;-)


    Der wegen seiner Englischkenntnisse gerühmte Fußballer Lothar M. würde sagen:
    "Again what learned!"


    HG
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

  • "zu 2) gibt keine forensisch richtige Antwort. Ich würde es jetzt machen... und es hübsch in den gesamten AHK verstecken":


    Heißt AHK = Anlagen-Herstellungskosten ?


    Meint "verstecken" das Verstecken bei der USt-Voranmeldung ?
    Wenn ja, hieße das dann, es müßte gemeinsam mit der Vorsteuer der Anlage (also im gleichen Monat) abgegeben werden ?
    Die Rechnung der Anlage war aber im November und das Gitter kann ich höchstens noch im Dez. beschaffen.


    Oder meintest Du verstecken bei der Abschreibung ?

  • AHK = Anschaffungs- und Herstellungskosten


    "verstecken".... Du hast doch insgesamt einen ganzen A#### voller Belege, die insgesamt für die Anlage anfallen.
    z.B. vom Solarteur, vom Elektriker, vom Baumarkt etc. - und jetzt kommt halt noch ein Beleg über Schneefanggitter hinzu.
    Die Summe ist dann meinetwege nicht 10.000 Euro.. sondern 10.523,80 Euro.
    Letztlich taucht im Anlagenverzeichnis immer nur die Summe auf... bezeichnet als "1 Stück Photovoltaikanlage incl. Verkabelung und Wechselrichtern"


    Bei der Vorsteuer.... na und? Bzw. Umso besser: Bei der Erstanschaffung wollen sie ja immer den Beleg sehen, weil eine Vorannmeldung mit massiver Erstattung ohne nennenswerte Umsätze halt vom Rechner aus der Blind-Veranlagung herausgekickt wird. Wegen den paar Euro fuffisch wird im Dezember keiner ein Fenster aufmachen.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung