Defekte SD Karte im Solarlog wieder heile machen

  • LumpiStefan Danke für die schnelle Antwort!


    Da der SL von 2012 ist, nehme ich an, dass es sich um eine "normal" große SD-Karte handelt oder bereitss um mini-SD?

    Mein SL 1000 ist von 2011 und hatte eine 2GB microSD-Karte. Da es so kleine Speicher nicht mehr gibt, hatte ich sie nach den Anleitungen aus diesem (hervorragenden) Forum durch eine 16 GB microSD-Karte von SanDisk im Lieferzustand ersetzt. Danach lief (und läuft) er noch einwandfrei.

    Gruß


    MrOsprey

  • Hallo,


    Nimm die SanDisk Industrie 8Gb, die geht am besten...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Nochmal zu meiner anderen Frage:


    Gibt es eine Möglichkeit die Config zu rekonstruieren, wenn man sein Backup der Config nicht findet, bspw. SD-Karte am Rechner versuchen auszulesen?

  • Hallo,


    Hast du die Daten irgendwohin auf ne Homepage geschoben,

    Oder loggst du nur lokal mit dem Solarlog.

    Dann sind die Daten und Config wirklich nur auf der SDKarte...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Ich meine, dass eine Konfig auf der SD-Karte liegen könnte. Aber wenn die Karte nicht mehr lesbar ist, bringt das auch nichts...

    Im Notfall muss er halt komplett eingerichtet werden.

    Hat der SolarLog seine Daten wohin übertragen? Ggfs. liegt da noch eine Sicherung.


    Stefan

  • Hallo zusammen,


    ich bin am Ende meiner Ideen,

    gibt es jemanden, der noch weiter weiß?


    Ausgangszustand:

    SL 1000 aus 2011 oder 2012

    Fehler E2: SD-memory...

    Die SD Karte ist am PC allerdings noch lesbar


    Ich habe mitlerweile Kingston Industrial, SanDisc industrial, Sandisc ultra und eine Samsungkarte

    versucht mit der Anleitung ans laufen zu bekommen.


    Leider immernoch der Fehler E2


    Hat noch jemand eine Idee?


    Danke und besten Grüße

  • Dann lass mal Daten sprechen:


    1. Welche Firmwareversion hast Du auf dem Solarlog?

    2. Wie groß in GB die SD-Karte?

    3. Wie wurde die Speicherkarte vorher formatiert, welche Sektorgröße?

    4. Welche Firmwareversion hast Du auf die SD-Karte gespeichert?

    5. Wieviel Zeit hast Du dem Firmware Update gegeben?


    Auch diese Ratschläge beherzigen:


    Format auf der SD-Karte

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Hallo,


    Sind die Kontakte OK von der sd Karte?

    Was sagt Chiptools?


    Sonst schick ihn mir mal zu, auf die Ferne ist es immer schwierig was zu sagen...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo,


    Noch ne Frage...

    Was ist auf der Karte denn drauf

    Vor bzw. Nach dem Update Versuch?


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de