Zener Diode - Frage

  • ja, ich bin zu jung



    Zitat von Murray

    Kann er nicht beantworten - er hat ja mehrere :mrgreen:
    Akku laden wäre eh Quatsch, mit einem Kondensator geht es viel einfacher.


    Sein Problem könnte längst gelöst sein, er geht halt nur nicht drauf ein.
    Vll. ist er auch zu jung ... keine Ahnung ....

  • Ich kann dir schon helfen aber ich bau sie dir nicht


    Hast du ein Voltmeter ?
    USB Stecker heißt 5 Volt oder ?
    Wenn man die Spannung des Moduls nicht weiß kann man nix bauen


    Muss es genau eine Umdrehung sein ?
    Wieviel Strom liefert das Modul wenn man es kurzschließt
    Welche Last muss der Motor antreiben



    Kannst du eine Blinkschaltung bauen?


    http://www.pollin.de/shop/dt/N…K_LED_Wechselblinker.html
    http://www.elektronik-labor.de…ender08.htm#_Toc197001462

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Nun habe ich mir , um sicherzugehen, noch eine zweite Platine gekauft von der sorte die Murray vorgschlagen hat. Also von dem Booster / step Up


    Murray sagte ja ich hätte sie zerstört. Dem ist aber nicht so.


    Ergebnis: wenn ich einen kleinen Getriebemotor an eine solarzelle anschliesse und mich einer Glühbirne nähere, dann beginnt der Motor schon bei 40 cm abstand LANGSAM zu drehen


    wenn ich nun diese Platine zwischen solarazelle und motor dazwischenschalte (paralell) dann beginnt der motor erst dann zu drehen wenn ich ca 20 nahe bei der glühbirne bin, dafür aber mit doppelter geschwindigkeit.



    -------------------------
    fazit. das ist nicht das was ich brauche, denn ich dachte die platine schafft es dass der motor bereits bei 50 oder 60 cm abstand beginnt sich zu drehen.


    schade.


    ps: für was der jumper sein soll hab ich nich nicht rausgefunden,er verändert keinen spannungswert

  • Zitat von Motels


    -------------------------
    fazit. das ist nicht das was ich brauche, denn ich dachte die platine schafft es dass der motor bereits bei 50 oder 60 cm abstand beginnt sich zu drehen.


    schade.


    ps: für was der jumper sein soll hab ich nich nicht rausgefunden,er verändert keinen spannungswert


    Dafür war die Platine auch gar nicht gedacht sondern sollte nur ein Zwischenschritt sein :P
    Den hätte man sich allerdings auch sparen können wenn du gleich geschrieben hättest dass du statt deiner gesuchten Zelle mehrere verwendest.
    Und das die Platine kaputt sein soll bezog sich auch nur darauf wenn du > 5,5V drauf gegeben hast.
    Zudem hattest ja selber geschrieben das aus der Platine nur 0,7V raus kommen was bei einer funktionsfähigen Platine eigentlich nicht sein kann (ohne Last)


    Was der Jumper macht kannst du in der Anleitung nachlesen ... kannst doch Lesen?


    Also mir wird das jetzt zu anstrengend, vielleicht mag ja jemand anderes mit dir Basteln.
    So übers Internet ist das sowieso doof.
    Früher hat man sich dazu gemeinsam an einen Tisch gesetzt ....

  • Motels


    Na, nun ist es raus, Du hast ein Paneel, das 5V hergibt, also keine einzelne Solarzelle. Nimm das, lade damit einen großen Kondensator und bau einen Multivibrator zwischen den und den Motor. Bei dem Multivibrator stellst Du mit dem einen Kondensator ein, wie lange sich der Motor dreht, und mit dem anderen wie lang die Ladezeiten sind. Fertig.


    Freundlichen Gruß
    pvx

  • pvx, ich habe verschiedene zellen und paneele, nur so nebenbei bemerkt


    so, nun gibt es einen neuen vorschlag, den multivibrator.


    das hör ich zum ersten mal...


    kannst mir das mal erklären ? klingt gut !!!

  • Motels


    Gern. Ein Multivibrator ist eine Schaltung mit zwei Transistoren, die in regelmäßigen Zeitintervallen abwechseln leiten bzw. sperren. Du findest Details dazu bei wiki oder Elektronik-Bastelbüchern.
    Die Länge der Zeitintervalle wird jeweils von einem Widerstand und einem Kondensator bestimmt. Baust Du große Kondensatoren und Widerstände ein, ist das Intervall lang. Ausprobieren.
    Wichtig ist zu wissen, dass das Ganze umso schwieriger wird, je geringer die verfügbare Spannung ist. Mit einer Solarzelle (~0,5 V) geht's sicher nicht. Mit 5 V sicher.
    Wenn Du das am Laufen hast, kannst Du versuchen den Motor damit zu schalten. Dafür gibt es verschiedene Wege. Dazu später.


    Freundlichen Gruß
    pvx

  • Zitat von Motels

    so, nun gibt es einen neuen vorschlag, den multivibrator.
    das hör ich zum ersten mal...


    Zitat von Solarm


    Liegt wohl daran das du die Antworten nicht ließt


    Hab mir schon den Kopf darüber zerbrochen aber der BC548 kann nur 100mA schalten
    Wenn der Motor 2-3 Ampere zieht geht nur ein Darlington


    Somit kann das nur gebaut werden wenn die Stromaufnahme des Motors bekannt ist


    Wenn du mehrere Module hast dann gibt einfach die Daten von allen bekannt

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Murray, mit der brücke stecke ich den power safe modus und kann damit irgendwas begrenzen ... leider gibts hier nix zu begrenzen weil ja der strom bzw die volt halbiert wird durch den booster anstatt verdoppelt !


    hier der motor:
    http://www.ebay.de/itm/Getrieb…ebde9e:g:-PMAAOxyBjBTT44h


    ausserdem gebe ich bekannt dass meine ca 8 solamodulle zwicschen 0,5 und 5 volt erzeugen


    Ahao, ok, der wechselblinker ist jetzt der multivibrator. ich hab mich schon gewundert warum er mir einen blinker empfiehlt


    gibts den multivibrator iirgendwo als bausatz oder fertig zu kaufen?


    ich kann nichts nach schlatplan herstellen, sorry

  • Solarm
    Er hat doch in seinem Beitrag vom 1.12. einen Motor vorgestellt, der mit 8 mA anläuft und nur 180 mA (mV denke ich, meinte er) braucht. Den kann er doch ganz einfach mit jedem Transistor ansteuern. So ein Modülchen, wie er es hat, bringt doch bei Lampenlicht nie genug PV-Strom zusammen, um einen Motor zu bewegen, der mehr als 0,2 A zieht. Und mit der Energie, die ein Supercap speichern kann auch nicht. Akku laden kann er eh vergessen.


    Freundlichen Gruß
    pvx