Startspannung vom Fronius 3.7.3s - warum gehts nicht los?

  • Moin Gemeinde,


    ich hätte da mal eine Frage.


    Es liegt etwas Schnee auf der Anlage. 4 Module sind aber komplett frei. Die anderen vermutlich raus, weil unten noch ein ganz kleiner Teil Schnee drauf ist und 2-3 sind noch komplett voll.


    Jetzt habe ich im Solarweb geschaut und gesehen, dass die Udc mit über 300 angegeben ist. Müsste da nicht bereits eine Erzeugung stattfinden?


    https://www.fronius.com/cps/rd…DEU_HTML.htm#.VlbAMl6AUjU


    Welcher Wert ist den der jenige welche? Startspannung oder dieser MPPSpannungsbereich?

  • Startspannung ist Min. Eingangsspannung (Udc min) 150V.
    Da reichen 4 Module einfach nicht, 5 komplett freie, besser 6 sollten es schon sein.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Startspannung ist Min. Eingangsspannung (Udc min) 150V.


    Verstehe ich jetzt nicht, da der TE doch schreibt:

    Zitat von Duke_TBH

    Jetzt habe ich im Solarweb geschaut und gesehen, dass die Udc mit über 300 angegeben ist.


    Die Frage ist doch, warum bei über 300V - also deutlich über den von Dir genannten 150V - noch keine Erzeugung stattfindet.


    Aber bevor ich das jetzt versuche mit meinem Halbwissen zu erklären, überlasse ich das lieber den Kollegen, die tiefer im Thema stecken. :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause


    Verstehe ich jetzt nicht, da der TE doch schreibt:


    Die Frage ist doch, warum bei über 300V - also deutlich über den von Dir genannten 150V - noch keine Erzeugung stattfindet.


    Aber bevor ich das jetzt versuche mit meinem Halbwissen zu erklären, überlasse ich das lieber den Kollegen, die tiefer im Thema stecken. :wink:



    Genau das war mein Gedankengang! Die Spannung ist doch schon höher, warum läuft es nicht los?


    Edit: noch ein Nachtrag mit Bild. Ab 9.30 ging es los. Davor war die Spannung schon sehr hoch. Könnte das ein Softwareproblem sein? (ein Bug?)

  • Das hat nicht nur mit der Spannung was zu tun sondern auch mit der Einstrahlung ich vermute das dein WR um 9:00 bereits am Netz war. Um diese Jahreszeit hat die Sonne einfach wenig Kraft am morgen da startet der WR nicht so bald los.

  • Zitat von hgause

    Die Frage ist doch, warum bei über 300V - also deutlich über den von Dir genannten 150V - noch keine Erzeugung stattfindet.
    Aber bevor ich das jetzt versuche mit meinem Halbwissen zu erklären, überlasse ich das lieber den Kollegen, die tiefer im Thema stecken. :wink:


    Jepp, Frage ist, was die 300V darstellen ... bei nur 4 freien Modulen evtl. die Leerlaufspannung?
    Ist aber auch nur Halbwissen....

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • wie man jetzt auf deinem Bild sehr gut sieht geht nachdem der WR auf das Netz geschaltet hat die DC Spannung nach unten.
    Hier ist genau das Dynamic Peak zu erkennen.

  • Zitat von Tom_Turbo

    wie man jetzt auf deinem Bild sehr gut sieht geht nachdem der WR auf das Netz geschaltet hat die DC Spannung nach unten.
    Hier ist genau das Dynamic Peak zu erkennen.


    Mh...verstehe ich nicht :mrgreen:


    Die Spannung Udc hat sich bis über 500V hochgearbeitet. Da ist doch dann schon mehr als genug Spannung dar um den Prozess zu starten. Wenn es doch bei 150V los gehen sollte.


    Ich habe übrigens mal geschaut, beim letzten Mal im Januar!, als Schnee war. War es genau so. Das Bild sieht identisch aus. Erst ackert er sich über 500V hoch und dann gehts irgendwann los.


    Der Fronius Support (den ich ebend gefragt habe) sagte, er müsste anfangen sobald der über 150V geht. Selbst wenn er dann nur 5W erzeugt.


    Er hat mir das letzte Update empfohlen von der Webseite. Dieses per USB aufspielen, weil es da doch einige Veränderungen gab.


    https://www.fronius.com/cps/rd…DEU_HTML.htm#.VlbVb16AUjV


    Zitat

    Fronius USB Update/Galvo/Primo/Symo/Eco 26420 upd (14779,03 kB)


    Wichtig dabei, die AC und DC Seite muß verfügbar sein und auf den Stick darf nur die Update Datei sein. Der Stick solle nicht so ein großer (Kapazität nicht Form :-D) sein.


    Und wie er das so sagte, fing die Sonne schön an zu scheinen. Ein Zeichen!! :-D Also habe ich es flux gemacht.


    Jetzt heisst es warten bis es das nächste Mal soweit ist und kontrollieren ob es wieder passiert. "Es werde Schneeee" :wink:

  • Ausreichend Spannung heisst ja noch lange nicht, daß auch ausreichend Leistung erzeugt wird.
    Erst wenn die Einstrahlung ausreicht um genügend Leistung zur Einspeisung zu erzeugen wird der WR auf`s Netz geschaltet.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59

    Ausreichend Spannung heisst ja noch lange nicht, daß auch ausreichend Leistung erzeugt wird.
    Erst wenn die Einstrahlung ausreicht um genügend Leistung zur Einspeisung zu erzeugen wird der WR auf`s Netz geschaltet.


    Es tut mir Leid, das ist irgendwie unlogisch! Warum heisst es dann Startspannung? Weil es da losgehen soll. Start von vorwärts, abgehts...lauf Fronius (Forest) lauf

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.