Anlage EÜR, seltsame Frage

  • :roll: Hallo zusammen,


    ich bin gerade über der LST 2014 und habe da mal eine ganz ganz blöde Frage :lol:
    Es geht um die MWST die ich ja vom Stromabnehmer immer mit den Abschlagszahlen erhalte.
    Bisher ging ich immer davon aus das diese ja ein Null-Durchlaufposten sind, d.h. ich bekomme sie und überweise diese dann 1x im Jahr an das FA weiter. Nun verunsichert mich ein Bekannter, er meint das ich diese Rückzahlung (z.B.aus 2013, überwiesen im Jan 2014) an das FA im Folgejahr (Lst 2014) unter dem EÜR-Formular pos. 45 "An das FA gezahlte und ggf. verrechnete Umsatzsteuer" wieder als abziehbare Betriebsausgabe eintragen kann. Ich dachte und denke das ich als Betriebsausgaben nur die AFA, die Schuldzinsen der Bank, die Anlagenversicherung und evtl. anfallende Rep./Wartung anrechnen kann.
    Schon jetzt vielen Dank für die Aufklärung.


    Gruss faser :danke:

  • Willkommen hier im Forum!


    Ja, ist Betriebsausgabe, wenn Zahlung in 2014 erfolgt. Allerdings Zeile 49 lt. Ausfüllhilfe anbei.

    Dateien

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Mal von mir ins Blaue geraten.
    Du bist spät und hast Termindruck?
    Dazu hast Du ... sorry ... von tuten und blasen keine Ahnung. 8)
    Ich empfehle Dir ganz uneigennützig das kleine aber sehr nützliche Excel Tool PV Steuer.
    Du kannst die Kosten von EUR 48,- als Ausgaben ansetzen.
    Ich bin nicht der Erschaffer des Programms und habe auch sonst absolut nix davon ... ich habe es selbst so erlebt, als ich davor saß und ich hatte eigentlich gute Vorkenntnisse ... habe mich aber völlig verzettelt beim 1. Mal.


    Da warten nämlich auch noch andere Gruben auf dich ... unentgeltliche Wertabgabe ... Sachentnahme ... wo kommen die Kosten für die Versicherung hin ... usw.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von faser

    ... er meint das ich diese Rückzahlung (z.B.aus 2013, überwiesen im Jan 2014) an das FA im Folgejahr (Lst 2014) unter dem EÜR-Formular pos. 45 "An das FA gezahlte und ggf. verrechnete Umsatzsteuer" wieder als abziehbare Betriebsausgabe eintragen kann. ...


    Korrekt, die erhaltene USt ist eine Einnahme und wenn du dann die USt an das FA überweist, ist sie eine Ausgabe. Ja, da kann durchaus ein Jahreswechsel dazwischen liegen. Dann hat man in einem Jahr die Einnahme und erst im nächsten Jahr die Ausgabe.


  • Hallo,
    ja so sieht es aus. @ faser Hier im Forum gibt es genügend Threads die die ganze Bandbreite darlegen.


    Sonnige Grüße


    braunerbaer

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für Eure Antworten. Jetzt bin ich schlauer, hatte da einen totalen Denkfehler drin :shock:
    Werde mir dann mal das oben angesprochene Programm zulegen, ich war mir da total sicher, jetzt im gesamten betrachtet ist es mir schon klar. Gibt es hier noch eine Möglichkeit die Zahlung von 2012, überwiesen im Jan 2013 mit in der LST für 2014 zu berechnen? Eher nicht, evtl. über einen Nachtrag, eine Korrektur, einen Antrag o.ä.? Oder hat ein Steuerberater hier andere Möglichkeiten als eine Privatperson?
    Vielleicht ist es hier Sinnvoll mit den fertigen Unterlagen ins FA zu gehen und mit denen zu reden.


    viele Grüße faser

  • Zitat von faser

    Gibt es hier noch eine Möglichkeit die Zahlung von 2012, überwiesen im Jan 2013 mit in der LST für 2014 zu berechnen? Eher nicht, evtl. über einen Nachtrag, eine Korrektur, einen Antrag o.ä.? Oder hat ein Steuerberater hier andere Möglichkeiten als eine Privatperson?


    Wenn der Einkommenbescheid bestandskräftig ist und das ist er einen Monat nach dem letzten Bescheid, geht leider nichts mehr. Auch nicht über den StB. :cry:


    Es sei denn, du hast den ESt-Bescheid nie zugestellt bekommen... :wink:

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • oder er steht unter Vorbehalt der Nachprüfung, oder er wird aus anderen Gründen zu Deinen Ungunsten geändert...

    55x Heckert Solar NeMo 60P 260 Wp mit 1 SMA Tripower6000 TL und 1 SMA Tripower7000 TL

  • wobei das FA beweisen muss, das Du den Bescheid bekommen hast - nicht etwa umgekehrt.
    Nun denk Dir Deinen Teil.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung