EWE Stromliefervertrag

  • Halllo zusammen.


    Heute habe ich Post von der EWE erhalten das die ab 1.1.16 insgesamt noch mehr als bislang für den PV Anlagen Bezugsstrom haben wollen. Preis pro kw/h sinkt leicht, aber mtl. Gebühr steigt stark an ...


    Grund genug endlich mal die Experten zu fragen welche Alternativen es ggf. zu diesem Vertrag gibt. 22, kwp Anlage aus 2010, verbaut wurde ein digitaler Stromzähler ...


    Freue mich über jede Sinnvolle Antwort und bedanke mich im voraus ;)


    LG Dirk

  • bitte die Suchfunktion nutzen, da findest du jede Menge Informationen zum Thema und hast lange zu lesen.
    Es muß nicht für jeden das Rad neu erfunden werden

  • jodl: Danke für den Tipp! Ich gehe davon aus das mein Installateur da falsch informiert hat :(


    alterego: Ja, Volleinspeisung


    Verstehe ich es richtig das dieser Vertrag gar nicht nötig gewesen wäre? Und kann man den kurzfristig kündigen? Wie würde das anlaufen? Die günstigste Lösung wäre mir am liebsten ;)

  • Die meisten VNB dürften der Empfehlung der Clearingstelle gefolgt sein und keinen installiert haben. http://www.bundesnetzagentur.d…_von_PV-Anlagen.node.html faßt die Situation zusammen. Wenn du auch nur kleinen Bezug hast, besteht eine Versorgung.


    Wenn es am Ort der Anlage auch sonst einen Stombezug durch den Betreiber gibt, würde ich erwägen auf Überschußeinspeisung (oder kaufmännisch bilanzielle Volleinspeisung - vom Aufbau identisch) umzubauen. Wäre zwar vor 1,5 Jahren günstiger gewesen, aber die gesparte Grundgebühr dürfte die EEG-Umlage immer noch mehr als ausgleichen. Irgendwann wirst du vermutlich doch umbauen lassen, spätestens, wenn die Anlage noch läuft aber die 20 Jahre um sind.

  • Hallo., Danke für die Infos!


    Welcher Aufwand und welche Kosten könnten da auf mich zu kommen? Und weiss jemand ob die EWE sich darauf einlässt das zu ändern?


    LG Dirk