Lithium Akku 12 Volt 40 AH mit BMS und Laderegler Solar

  • Hallo Allen,


    wo gibt es Lithium Akku 12 Volt ca. 40 -60 AH mit BMS und Solar Laderegler.
    Am besten Idiotensicher für mich, also komplett von einem Hersteller der auch geprüft hat ob Laderegler zum Lithiumakku und zur Ladekurve passt.
    Ich hab leider nichts gefunden.


    Danke

  • Der einzige Solarladeregler den ich kenne der direkt zum Betrieb an Lithium-Akkus geeignet ist der von ElectroDacus.


    Er hat Einzelzellenüberwachung und man muss sonst nichts machen. Einfach 4 Zellen aus einer der bekannten Quellen in Reihe schalten und Solarmodule anschließen. Zu beachten ist, dass es ein PCM Regler ist, d.h. man braucht für ein 12 V System 12 V Module mit 36 Zellen.


    Alle anderen Solarregler sind eigentlich für Bleibatterien gedacht und man braucht auf jeden Fall ein BMS.


    Ganz ohne dass Du Dich damit beschäftigst wird es aber nicht gehen.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Natürlich gibt es da fertige Varianten die mit einem normalen Solarladeregler gehen. Wichtig dabei ist , eine Einstellung wo die Temperaturkompensation abschaltbar ist.
    Ich würde dir folgendes Produkt empfehlen :
    Neuer Solarladeregler von sunware fox li ,
    Und einen Akku von iitecc oder vision LFP .
    Damit hast du eine gute Lösung für 40 Ah.https://www.sunware.de/sunware/produkte/regler_li


    http://www.accu-24.de/VISION-L…Jn6qQCEdCe2FWgaAuJ28P8HAQ

  • Wenn Du alles von einem Hersteller haben möchtest, der die Komponenten aufeinander abgestimmt hat, könntest Du dich mal bei Victron umsehen.
    Die bieten alles was Du brauchst zusammen an.

  • Hab mich jetzt für einen Mix entschieden und werde für meine kleine Inselanlage im Garten folgendes ausprobieren


    Ich bin ja bereits im Besitz eines 12 Volt Solarmodules mit Laderegler und Entladeschutz für Bleiakkus an einer normalen 50 AH Autobatterie hängen.
    Die hat mir aber zu wenig Kapazität, weil ich bei einer Starterbatterie wegen Entladeschutz nur max 1/5 entnehmen sollte.
    Ich komme damit nur auf 10 AH x 12 Volt = 120 Wattstunden die mir zur Verfügung stehen.
    Wenn ich mal im Garten bin brauch ich schon mehr Kapazität.


    Nun hab ich eine lithium Powerbank mit 52 AH bei 3,7 Volt = 192 WH gekauft welche man über 12 Volt laden kann.
    Diese hänge ich jetzt an den Verbraucherausgang des Solarladeregler. Dort sorgt der Laderegler dafür, dass die Autobatterie nicht zu stark entladen wird und schaltet ab. Kommt keine Spannung vom Verbraucherausgang schaltet auch die Powerbank ihren Ladevorgang ab und wieder an wenn die Autobatterie Saft abgeben kann.
    Da die Powerbank ja ihren eigenen integrierten, auf den Lithium abgestimmten Laderegler hat, wird sie sich wiederum nur dann anschalten wenn ihre Kapazität runter geht. Dafür hab ich extra eine Powerbank erworben, die sich während der Stromentnahme auch aufladen kann.


    Ich glaube, dass ist jetzt für mich die einfachste Variante ohne dass mir etwas explodiert oder einer der Akkus kaputt geht.
    Im Winter kann ich den leichten Lithium in den Rucksack packen und bei mir zu Hause laden.


    Ich überlege jetzt nur, ab wann die Lithium Powerbank auf Ladezustand geht.
    Im Sommer ist ja ständig Saft von der Starterbatterie da und sie sollte sich nicht selbst dadurch zerstören indem sie nach 2 % Selbstentladung gleich wieder nachlädt. Sollte ja eigentlich der integrierte Regler dafür sorgen. Hmmm...