PV- Schichtenspeicher/Pufferspeicher

  • Hallo,


    wir möchten eine Photovoltaik-Anlage 7 kWp installieren lassen mit 5,5 Lithium-Ionen Batteriespeicher. Wohnfläche ca. 180 m². Fußbodenheizung. Jetzt stellt sich uns die Frage ob es Sinn macht mit dem überschüssigen Strom Warmwasser herzustellen oder sogar eine Heizung (über Schichtenspeicher/Pufferspeicher) zu unterstützen. Stromverbrauch haben wir ca. 3,5 kWp.


    Vielen Dank für Eure Hilfe/Meinungen

  • Zitat von phite

    Stromverbrauch haben wir ca. 3,5 kWp.


    Das mit den Einheiten sollten wir mal üben :D .
    Was meinst Du denn? 3,5 kWh pro ?? Oder maximal Last von 3,5 kW?


    Wenn Du 70% weich installierst, kannst mit dem Überschuß schon einen Pufferspeicher o.ä. tlw. betreiben. Aber im Winter darfst echt nichts erwarten. Ebenso für den Speicher. Den würde ich eh noch weglassen!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von phite

    Jetzt stellt sich uns die Frage ob es Sinn macht mit dem überschüssigen Strom Warmwasser herzustellen oder sogar eine Heizung (über Schichtenspeicher/Pufferspeicher) zu unterstützen.


    nein, macht keinen Sinn.
    Wenn es "überschüssigen" Strom gibt, brauchst du meist keine Heizung
    Wenn du Heizwärme brauchst, gibt es keinen "überschüssigen" Strom.
    Wenn ein Speicher im Spiel ist, schon garnicht.

  • Moin phite und herzlich willkommen im Forum.


    Ich will mal ein wenig Übersetzung machen.

    Zitat von phite

    Jetzt stellt sich uns die Frage ob es Sinn macht mit dem überschüssigen Strom Warmwasser herzustellen oder sogar eine Heizung (über Schichtenspeicher/Pufferspeicher) zu unterstützen.


    "nein, macht keinen Sinn."
    Das stimmt so nicht, denn es kommt auf die Anlagenauslegung an. Heizung (siehe gleich) macht keinen Sinn. Warmwasser kann im Sommer Sinn machen, wenn die Anlage so ausgelegt wurde, dass sie auch in den Übergangszeiten einen deutlichen Beitrag leistet.


    "Wenn es "überschüssigen" Strom gibt, brauchst du meist keine Heizung"
    Damit meint er, dass du nur viel PV-Ertrag hast, wenn es sowieso warm ist.


    "Wenn du Heizwärme brauchst, gibt es keinen "überschüssigen" Strom."
    Damit meint er, dass die PV-Ernte in Deutschland im Winter ungefähr 1/7 des Sommerertrags ist. Der per PV erzeugte Strom ist im Winter so teuer, dass es eine Verschwendung wäre, ihn zu verheizen.


    "Wenn ein Speicher im Spiel ist, schon garnicht."
    Sogar wenn man es schön rechnet, dann kostet es ungefähr 10 Cent, um eine kWh in einer Batterie zu speichern und wieder zu entnehmen (Verschleiß!). Eine kWh thermisch mit Gas oder Öl kostet rund 6 Cent. Mit PV in Deutschland heizen zu wollen ist also schlicht Geld verbrennen (sogar wenn man eine Wärmepumpe einsetzt, aber da gibt es noch philosophische Streitigkeiten; ich vermute, dass die betriebswirtschaftliche Betrachtung dazu führen wird, dass es nicht lohnt)!

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)