Kickstarter EMDO101 Energie Manager (und mehr)

  • Hallo Joe-Haus, danke für den Zuspruch. Es braucht halt alles seine Zeit und Tests. z.B. hatten wir Stabilitätsprobleme mit dem Mini Cluster und mussten GlusterFS durch Ceph ersetzten. Dann kamen auch noch sporadische Netzwerkprobleme mit den Dell Servern dazu, die nun - holzanfassen - nach Treiberupdate auch gelöst sind.

  • Glückwunsch, wenn es weitergeht, auch wenn ich mit vielen "Fachmeldungen" nicht viel anfangen kann. Derzeit ist mit OpenWB ein Projekt zur PV-gestützten Ladung von EVs am Start.
    Soll dank offener Plattform auch zum "Energie Manager" erweitert werden.
    Evtl. kann man sich ja austauschen /ergänzen.

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:89(D:13,T:3,Q:1)

  • Hallo,


    Ich hab auch schon aufgegeben.
    Aber evtl. bin ich einfach zu Alt dafür.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Hallo,


    Na um die ganzen fachbegriffe zu verstehen.


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Ich habe eine Dilbert Tasse mit "Technology No Place for Wimps", das schützt ;-)


    Hätte ich gewusst, dass das ganze Cloud Zeug soviel Aufwand ist, hätten wir wohl klassisch mit Virtualisierung gearbeitet.

  • Hey swiss,
    deswegen lassen wir cloud komplett weg ;-). Wir brauchen nur unser Home-LAN für die openWB-Regelung. Wer aus dem Urlaub nachsehen will, nimmt einen VPN, den mittlerweile jede Fritzbox bietet.
    Außer für Datenabschöpfer sehe ich kaum noch Sinn für cloud bei privatem Energiemanagment.


    Ich habe Dein Projekt hier immer mit Interesse verfolgt und auch wenn ich Basic proggen kann, habe ich nicht recht an einen Durchbruch glauben können. Es wäre schon besser gewesen, wenn sich ein paar freaks zusammengetan hätten, um eine DAU-freundliche und dennoch offene Lösung zu entwickeln. Hardwareanpassungen für beteiligte Geräte gibt's genug und da kann, wer möchte, auch für Geld gearbeitet werden.


    Ich habe endlich einen kompetenten php-Entwickler gefunden und open source setzt openWB die Krone auf. Wir verdienen kein Geld damit (max. donations) und damit kann man es nicht mit EMDO vergleichen. Es geht auch nur, weil ich mir ein paar Monate Auszeit nehmen konnte.


    Meinst Du, dass der EMDO mal richtig "einschlägt"?
    Manchmal ist es gut, etwas zu überdenken. Vielleicht findest Du ein fehlendes Hardwarepuzzle, um openWB zu bereichern.
    Good luck for future!


    VG iot

  • Leider geht seit jahren alles in richtung Cloud.
    Die Daten werden ausgewertet und verkauft.
    Ich bin auch auf der Suche nach einer lokalen Lösung, aber irgend wie gibts da nix brauchbares, weil sich damit kein Geld verdienen läßt.


    Gruß
    Thomas

    9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr


    Vectrix VX-1

  • und da investieren einige gerade ihre Freizeit, um dem entgegenzuwirken.
    http://www.openwb.de
    Wenn es gut läuft, wird das System später von EV auf andere Verbraucher ausgeweitet. Das Ziel ist ein vollwertiger, modularer Energiemanager auf open source Basis. Unterstützung ist gern gesehen.
    VG iot