500Wp Anlage planen

  • Hallo,


    ich plane gerade eine kleine Anlage für den Eigenverbrauch zu installieren und hoffe ihr könnt mir dabei ein wenig helfen.


    Zwei "Omsun OM 250 Wp" Module in SO Ausrichtung, möchte ich auf dem Carport-Dach installieren.


    Gibt es Erfahrungen zu den Modulen? Kann ich hier einfach die günstigsten suchen oder gibt es nennenswerte Unterschiede die ggf. einen Aufpreis rechtfertigen?


    Nun schwanke ich außerdem noch sehr wegen einem passenden WR.


    Der Micro Grid TIE 500W für 85€ wär natürlich ein absoluter Preishit, da stellt sich mir die Frage ob der Mehrpreis von ca 200€ zum AE überhaupt lohnt?


    Falls der Zähler rückwärts läuft, brauche ich noch einen Zähler mit Rücklaufsperre, kann ich die PV erstmal in Betrieb nehmen und schauen ob der Zähler überhaupt rückwärts läuft oder ist das sofort nachweisbar?

  • Na klar, wenn dein Zähler rückwärts läuft, dann leuchten bei deinem Netzbetreiber die Kontrollleuchten wie ein Weihnachtsbaum. :mrgreen:

    Ich weiß, daß ich nichts weiß, und kaum das. Karl Popper

  • Naja, das vilt. nicht aber ich könnt mir vorstellen, dass das am Zähler eventuell nachvollziehbar ist.


    Wenn dem nicht so ist würde ich es zumindest vorab testen ob es ohne neuen Zähler auch gut geht.

  • Auf jeden Fall fällt nach 10 Umdrehungen rückwärts, die rote Scheibe vorm Zählwerk herunter. :oops:

    Ich weiß, daß ich nichts weiß, und kaum das. Karl Popper

  • Zitat von Kosty

    Auf jeden Fall fällt nach 10 Umdrehungen rückwärts, die rote Scheibe vorm Zählwerk herunter. :oops:


    Kosty du bist ja schlimmer als ich :wink:
    Vor der Liberalisierung lief mein Zähler jeweils über Mittag über Jahrzehnte rückwärts und niemand störte sich daran.
    Die Vierquadranten Zähler sind also eine ziemlich unsinnige Vorschrift der Neuzeit. :roll:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Ja, so sind die Leute. Guerillasolar ja, aber Guerillakämpfer nein!

    Ich weiß, daß ich nichts weiß, und kaum das. Karl Popper

  • Zitat von Kosty

    Ja, so sind die Leute. Guerillasolar ja, aber Guerillakämpfer nein!


    Nanana, mit 2 Modülchen kann man auch keinen grossen Schaden anrichten... :wink:
    Da braucht das Gleitlager des Zählers noch kein WD40 :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Hallo,


    Ein Soladin 600 ginge auch, jedoch auch nicht ganz Legal.
    Habe selber schon 2 Soladin 600 Installiert, funktionieren, und wenn man das Netz wegnimmt gehen sie sofort aus.


    mfg

    4,44 kWp Mitsubishi PV AD 185 MF5, SMA SB 4000 TL-20, 234°SW WebBox
    4,0 kWp Renesola JC255M-24/Bb, ABB PVI 3.6 OUT, 234°SW WebLog Pro
    1,6 kWp YingLi Panda YL270C-30b, SMA SB 1.5, 54°NO SL300
    3,5 kWp Galaxy Energy GS250M, SMA SB 4000 TL-20, 144° SO SL1000


  • Falls Du diese Anlage in Deutschland so realisieren willst solltest Du wissen das das hier nicht erlaubt ist.
    Falls Dir hier jemand hilft verstößt er auch gegen Vorschriften.


    gez. Moralapostel :wink:

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)