Anlagenerweiterung für Neulinge

  • Moin Zusammen,
    Moin Zusammen,


    ich hätte mal einige Frage zu dem Tripower 6000.


    Ich habe ein 5,9KWp Anlage auf meinem Garagendach (20 x 295W Module Aleo Mono) Aussrichtung Süd 200°
    diese sollen diesen Monat online gehen:-)
    Die Anlage läuft mit der 70% Regel.


    Ich wollte die Anlage diesen Monat noch mal um 2-3 KWp auf dem Dach erweitern. Aussrichtung Ost 20° nach süden.


    Kann mir jemand sagen ob und wieviel KWp ich auf dem 2ten String anschließen kann?
    Bzw. macht es Sinn oder sollten man einen kleinen WR dazu schalten?
    Welche Module kann man nehmen? nur die gleichen?
    Platz hätte ich für mind. 12 weitere!


    Vielen Dank im Vorraus. :) :)

  • Hallo, willkommen im PV-Forum :D


    Zitat von Zlatman

    Ich habe ein 5,9KWp Anlage auf meinem Garagendach (20 x 295W Module Aleo Mono) Aussrichtung Süd 200°
    diese sollen diesen Monat online gehen:-)
    Die Anlage läuft mit der 70% Regel.


    Ich wollte die Anlage diesen Monat noch mal um 2-3 KWp auf dem Dach erweitern. Aussrichtung Ost 20° nach süden.


    Kann mir jemand sagen ob und wieviel KWp ich auf dem 2ten String anschließen kann?


    Die Anlage ist noch nicht am Netz und du planst bereits eine Erweiterung :shock:


    Da hättest du dein Projekt besser vorher hier vorgestellt, das wird jetzt mehr kosten als nötig gewesen wäre wenn du gleich größer gebaut hättest. :?
    Aber sei es drum....


    ich gehe mal davon aus, daß die Aleo`s in einem String am STP hängen, das wäre die sinnvollste Verstringung. Demnach ist der zweite Tracker noch frei und stünde für die Erweiterung zur Verfügung.
    An den STP passen mit 70% hart 8,142 kWp.
    Bislang hängen 5,9 kWp dran also bleiben rund 2,25 kWp für die Erweiterung übrig.
    Ein String mit z.B. 9 x 250 WP Heckert, Winaico oder Solarworld Modulen würde laufen, nicht ideal aber akzeptabel sofern das Dach schattenfrei ist.
    Damit sich das halbwegs lohnt solltest du günstige Module nehmen (s.o.) und mit geringerer Leistung. Damit bekommt man eine bessere Stringspannung, was mit den auf dem Hauptdach verbauten Aleo`s nicht möglich wäre denn je weniger Module desto geringer die Stringspannung.
    Welche Dachneigung hat dein Ostdach :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Moin Smoker,


    leider - der Plan kam erst später dazu.
    Neigung liegt bei 35 - 40°.
    Auf der Garage bei 15°.


    Mich würde interessieren, muss ich auch auf den 2ten String Mono Zellen nehmen?
    Würde aus Kostengründen Poly bevorzugen!


    MfG
    Zlatman

  • Was du auf den 2. String hängst, ist völlig unabhängig von den Modulem am ersten String und dem WR auch vollkommen egal. Nur INNERHALB eines Strings darf / sollte man nicht mischen. Es ginge aber in begrenztem Umfang bei Modulen mit gleicher Spannung.
    Du kannst an den 2. String auch 20 Module hängen, irgendwann wird der WR die Leistung halt nicht mehr verarbeiten können. Aber 3KW bei einem Ostdach sollten als Ergänzung schon passen, vor allem bei den unterschiedlichen Neigungen.


    Mit PVGIS kann man sich auch den Leistungsverlauf über den Tag anschauen. Dort einfach beide Dächer simulieren und die Leistungskurven übereinander legen, dann siehst du, wann welche Gesamtleistung zum Tragen kommt.


    Servus
    Manfred

  • Zitat von Zlatman

    Mich würde interessieren, muss ich auch auf den 2ten String Mono Zellen nehmen?
    Würde aus Kostengründen Poly bevorzugen!


    Natürlich kannst du da Poly-Module nehmen, die 295er Aleos waren ja sicher nicht billig :wink:


    Zitat von passra

    Du kannst an den 2. String auch 20 Module hängen, irgendwann wird der WR die Leistung halt nicht mehr verarbeiten können. Aber 3KW bei einem Ostdach sollten als Ergänzung schon passen, vor allem bei den unterschiedlichen Neigungen.


    Theoretisch ja, praktisch wäre das eher nicht zu empfehlen. Bei den von mir angedachten 2,25 kWp wird die 70% Regelung fast genau erfüllt, es wird nichts verschenkt.


    Zitat von smoker59

    An den STP passen mit 70% hart 8,142 kWp.
    Bislang hängen 5,9 kWp dran also bleiben rund 2,25 kWp für die Erweiterung übrig.


    Bei 3 kWp (12 x 250 Wp) wäre ich ja noch einverstanden, mehr halte ich aber nicht für sinnvoll. Ich denke aber auch du hast das nur als Beispiel genannt was technisch gehen würde :wink:


    EDIT: Im anderen Threat http://www.photovoltaikforum.c…-t84979-s20.html#p1315590
    hat @Retrernie schonmal an 96-Zeller gedacht um die Stringspannung zu verbessern. Ich hab da aber keine aktuellen Preise und vermute mal die sind teurer, deshalb gehe ich eher von Standard 60-Zellern aus.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

    3 Mal editiert, zuletzt von smoker59 ()

  • ok - und der WR würde mit 3 KW dazu klar kommen?
    Soll heisen die Lebensdauer geht nicht in den Keller? 8)

  • Zitat von Zlatman

    ok - und der WR würde mit 3 KWp dazu klar kommen?
    Soll heisen die Lebensdauer geht nicht in den Keller? 8)


    Nee, der ist ja für 6 kVA ausgelegt und mit mehr wird er nicht belastet.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Moin Leute,


    erst mal vielen Dank für eure Hilfe :lol:
    Werde morgen mal die Angebote Vergleichen und mich für eine Erweiterung zwischen 2,5 und 3 KWp entscheiden...


    Gruß aus dem Norden
    Zlatman
    :danke:

  • Zitat von Zlatman


    Werde morgen mal die Angebote Vergleichen ......


    Du hast also schon Angebote :shock:


    Warum stellst du sie dann nicht hier vor :?:


    http://www.photovoltaikforum.com/angebote-f41/


    Oben links auf "Neues Thema" klicken und dann werden die Daten in eine Art Formular eingetragen. Da gehen bis zu 5 Angebote in ein Formular, so kann man besser vergleichen. Es werden immer Nettopreise eingetragen, der Preis pro kWp ist immer mit allem drum und dran anzugeben. Wichtig sind auch die genauen Bezeichnungen von WR und Modulen.


    Unten drunter schreibt man dann, daß dies eine Erweiterung ist und der bereits vorhandene WR genutzt wird.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59