Solar Log für 70% Regelung.... und ein paar Fragen...

  • Guten Tag ins Forum.
    Auch mich hat jetzt die Aufforderung erreicht, entweder ein Rundsteuergerät zum Zwangs-Switch-off zu instalieren, oder die Leistung meiner Anlage auf 70% zu begrenzen.


    Kurze Eckdaten:


    O-W Anlage mit Solar Frontier SF155-L Modulen, 13,33 kWp
    2x SMA SB5000Tl-21
    1x SMA SB4000TL-21


    Ich bräuchte noch die RS 485 Schnittstellen und einen Solar Log o.ä.


    Da ich mit Eigenverbrauch fahre, wäre es gut, wenn das durch den Logger mit verarbeitet würde.
    Leider bin ich nicht wirklich der Elektronik-Fachmann und wollte mal nachhorchen ob es mit meinen vorhandenen Zählern so funktionieren könnte.
    Ich habe einen neuen digitalen Zähler, der den erzeugten Strom erfasst. Dann habe ich noch einen analogen Doppelzähler mit schönen Zählerwalzen (ohne weitere Schnittstellen), der Eigenverbrauch und Lieferung erfasst. Weiterer Zählerplatz leider Fehlanzeige.


    Ich habe bis jetzt herausgefunden, dass man generell auf 70% drosseln kann, aber auch die Möglichkeit hat, den Eigenverbrauch zu erfassen und entsprechend weniger zu drosseln.


    Ich würde natürlich gerne Variante 2 machen. Geht das bei meiner Anlage, was könnte ich tun, um es zu verwirklichen?
    Tipps für geeigneten Logger?


    Freue mich über jeden Hinweis.

  • Zitat von E-Oli

    Guten Tag ins Forum.
    Auch mich hat

    die Aufforderung erreicht, entweder ein Rundsteuergerät zum Zwangs-Switch-off zu instalieren, oder die Leistung meiner Anlage auf 70% zu begrenzen.


    .


    ????


    Hast du bisher denn NICHT die geforderte Reduzierung der Einspeiseleistung, also RSE oder 70% gehabt? Wie konntest du dann in Betrieb gehen?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Bin bei einem kleinen lokalen Energieversorger. Ich mußte zwar die Bedingungen für den RSE schaffen, es wurde bei Inbetriebnahme in 2012 aber nicht gefordert, weil man nicht wußte, wie genau die Begrenzung werden sollte.
    Die Kabel liegen also, aber noch keine RSE drin. Jetzt wollen sie für eine Plug n play Version 495€ netto haben, finde ich einfach zu teuer und ich würde gerne immer online bleiben wollen.

  • Bei einer Ost-West-Anlage lohnt es sich oft nicht die 70% weich zu verwenden. Hier wäre die 70% hart wohl die bessere Wahl.
    Du kannst entweder die WR fest einstellen lassen, was jedoch bei der Ausrichtung ungünstig ist, oder das ganze dann über einen SolarLog 300 machen.
    Du kannst das entweder über die nachzurüstenden RS485-Schnittstelle machen, oder über Bluetooth.
    Für die 70% weich würdest Du noch einen Verbrauchszähler benötigen, der über S0 angeschlossen wird.


    Stefan