Raspberry+Bluetooth-Problem: WR mit defek.Kommunikationsteil

  • Halloi,


    in der Regel ist es so, dass hier eine Frage oder Problem in die Runde geworfen wird. :D


    Ich möchte all denen, die das gleiche Problem haben oder haben werden, hier gleich die Lösung geben.


    Problem:
    Raspberrypi, konkret die Bluetooth-Schneittstelle, wollte mit meinem Wechselrichter nach einer Zeit der Nichteinstrahlung (Nachtzeit) nicht mehr zusammenarbeiten. Solarview zeigte mir am Folgetag bei Einstrahlung den Status Offline. Daten vom Wechselrichter gab es natürlich auch nicht, auch keine Auswertung.


    In der Regel besteht auch in der Nachtzeit eine ununterbrochene Bluetooth-Verbindung zwischen Raspberrypi und dem Wechselrichter. Bei meinem SB500-TL-20, ist jedoch das Kommunikationsteil defekt. Das soll scheinbar nicht ein Einzelfall bei den SB sein, aber gut, ich bin betroffen. Natürlich ist die Garantiezeit rechtzeitig abgelaufen. :? Ich scheue mich aber unter Beachtung der Verhältnismäßigeit von Aufwand und Nutzen eine Reparatur des WR durchzuführen, da er bis auf die fehlende Verbindung in Zeiten der Nichteinstrahlung voll funktionsfähig ist.


    Eigentlich habe ich mich schon aufgegeben und ich dachte die Investition in den RaspberryPi und den anderen Komponenten, einschließlich der Solarview-Lizenz, war umsonst.
    In den weiten des WWW fand ich nach langem Suchen eine Lösung.
    Durch das Setzen der Variable IdleTimeout in der Datei /etc/Bluetooth/input.conf von "30" auf "0" bleibt Bluetooth auf dem Raspberrypi aktiv, auch wenn die Gegenstelle (der WR) nicht erreichbar ist.
    So wartet nun an jedem Morgen der Raspberrypi geduldig, dass die Einstrahlung erfolgt und der WR per BT erreichbar ist. 8)

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT

  • Hallo Manfred,


    das habe ich gern gemacht.
    Es sollen doch andere Solarview-User, die Dein Produkt nutzen wollen, bei ähnlich gelagerten Problemen, nicht auch so lange nach einer Lösung suchen müssen, wie ich.
    Das war der alleinige Zweck meines Zeitaufwandes.



    PS
    Seit 4 Tagen gibt es keine Probleme mit Solarview und meinem Wechselrichter.

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT

  • Als blutjunger Linux-User muss ich seit einigen Tagen feststellen, dass meine Lösung des Problems verpufft ist.
    Diese von mir genannte Lösung die Variable auf "0" zu setzen ist eh mit der Voreinstellung auf "0" gesetzt. Also bringt eine Änderung der sowieso inaktiven Variblen auf "0" nichts. :?


    Die Bluetooth-Verbindung bricht mir jedesmal am Folgetag ab.
    Wenn ich also am Abend bei Nichteinstrahlung das Raspberry reboote, erkennt es am Morgen den WR und schließt mit dem Tagesbericht am Abend ordentlich ab.
    Am darauf folgenden Morgen will es dann nicht mehr. Das Raspberry findet den WR nicht mehr.
    Problem ist also: Wo liegt hier die Lösung. Liegt es am BT Dongle oder am Raspbian und wenn, dann wo genau :juggle:


    Naja, nun suche ich also weiter und versuche mit einer Neuinstallation von Raspbian und einem extra für den Solarview Zweck gekauften und empfohlenen Bluetooth Dongle von Hama, sowie weiterem Studium von Lektüre, das Bluetooth Problem zu lösen.


    Ich berichte weiter ... :D

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT

  • Hallo


    Ich glaube mal gelesen zuhaben das es bei RPi einen Energiesparmodus gibt wenn länger keine Daten sag ich mal ausgetauscht werden...Es könnte damit zusammenhängen.


    Mfg

  • Danke für die beiden Vorschläge.
    Ich werde diese bei Bedarf berücksichtigen.


    Den RaspberryPi habe ich mit Wheezy neu aufgesetzt, nachdem ich festgestellt habe, dass zuvor Jessie installiert hatte.
    Derzeit warte ich erst einmal auf den nächsten Ausfall. :D
    Ich kann da frühestens ab Übermorgen berichten.


    Bis dann
    Gruß
    Ronny

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT

  • So,....


    mal als dazwischen eingeworfen....


    ... seit gestern 12 Uhr, bis einschließlich heute Einstrahlungsende, keine Probleme.
    Bin gespannt, ob morgen -mit Beginn der Einstrahlung- Bluetooth, einschließlich BT Dongle, aktiv ist und Solarview aufzeichnet. :shock:
    Die Hoffnung stirbt zuletzt. :)


    Gruß
    Ronny

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT

  • So, nun habe ich wieder den Salat.
    Ich bin zwar nicht daheim, aber pünklich um 10 Uhr kam die Mitteilung von Solarview per Email:
    Offline.
    :(
    Die Suche geht also weiter.


    Grüsse

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT

  • Hallo,


    eine gute Nachricht für mich.
    Erstmal habe ich nach 14 Testtagen, scheinbar meine Problematik in den Griff bekommen.
    Über 4 Wochen habe ich mich geärgert, weil Änderungen in Konfi Dateien jedesmal nicht den gewünschten Erfolg brachten. Außerdem stellte sich die Sache als zusätzlich sehr zeitaufwändig dar, weil Bluetooth erst nach ein oder auch zwei Nächten, bei nicht auffindbaren WR, Solarview in den Offline-Modus versetzte. Allein stellte smapbt die Verbindung nicht wieder zu Tagesbeginn her, nochmaliges Starten von smapbt brachte auch nicht den gewünschten Erfolg, da smapbt keinen zweiten Start zulässt. Smapbt beenden und wieder neu starten brachte auch nichts. Somit mußte ich einen anderen Weg finden. Einen täglichen Reboot des System wäre sicher noch die einfachste Lösung gewesen. Ich zog jedoch einen anderen nicht so umfangreichen Weg vor.


    Ich setzte den Bluetooth-Service mit sudo service bluetooth restart zurück, nachdem ich zuvor smapbt beendet hatte.
    Anschließend startete ich smapbt wieder neu und ein neuer Aufzeichnungstag konnte beginnen. Dies schrieb ich in eine Scriptdatei und hielt die Aufgabe einer täglichen Ausführung dieses Scriptes um 03 Uhr in der früh in Crontabs fest.


    So läuft Solarview schon 14 Tage ununterbrochen.
    :D


    Und ein :danke: an Alle, die mir mit Tips geholfen haben.

    Standort: Schorfheide
    Anlage:3x10 BP4175T AR=5,25 kWp
    WR: SB 5000TL-20,V3.20.05.R
    SunnyBeamBT V1.07.06.R, SunnyExplorer V1.07.27

    Windows 7x64
    Datenlogger: SolarView 2.23k mit PlotVersion 2.23j, RaspberryPi SMAPBT V1.08a BT