Absoluter Neuling bittet um hilfe

  • Hallo zusammen, ich komme aus dem Ruhrgebiet und verfüge über 50 mq dachfläche ohne schatten in südausrichtung.
    Nachdem mich ein vertreter der "Meine Energiewelt" besuchte, bin ich auf den gedanken gekommen meinen Strom selbst zu produzieren zu speichern und nur noch 15-25% zu beziehen.


    Der Haushalt verbraucht ca. 3000Kw/h im jahr.
    Ich hätte gern einen Vergleich der angebotenen anlagen, leider fehlt mir insiederwissen so das ich die entsprechende Maske im Forum nicht ausfüllen kann.


    WICHTIG!!!
    Was Photovoltaik angeht bin ich sehr dumm!
    Aussagen wie "Das mußt du doch wissen" "Wie ist der und jene wert" sind verständlich, laufen jedoch ins leere


    Also:
    16 Module IBC soral MonoSol 280
    280Wp
    Flächenlast 5,4kPa
    wirkungsgrad 16,5


    FroniusSymno Wechselrichter 2MPPT tracker


    RWE Speicher 4,5 Lithium 4,5Kw/h
    Entladetiefe 80%
    Dauerleistung 2500W
    Ausgelegt für 20 jahre
    Garantie 10Jahre oder 10.000Zyklen


    18010,00€ Brutto


    Oder
    3,05KWp aus Modulen LG 305N1C-A3MonoX NeON
    10 Jahre produktgarantie
    25Jahre lineare Leistungsgarantie


    SMA Wechselrichter


    Neovoltaik Wechselrichter Flex 2,80
    15640€


    Kennt jemand die Firma mundeco auf Dortmund?


    Danke schonmal
    Thomas

  • Zitat

    RWE Speicher 4,5 Lithium 4,5Kw/h
    Entladetiefe 80%
    Dauerleistung 2500W
    Ausgelegt für 20 jahre
    Garantie 10Jahre oder 10.000Zyklen


    18010,00€ Brutto


    Naja,rechne mal nach 10Jahren =18000 :10= 1800€ jährlich.
    Sparst du dieses Geld bei der Stromrechnung?
    Wer ist Garantiegeber wenn die Firma pleite geht?
    Spätestens nach 10 Jahren solltest du jeden Tag damit rechnen das dir WR oder Batterie bzw sostiges auch mal
    kaputtgehen können.

  • Das wären 4310,-€/kWp für 4,48 kWp bzw. 3380,-€/kWp für 3,05KWp :shock:


    Völliger Nonsens, das rechnet sich in hundert Jahren nicht :evil:


    Du darfst nicht vergessen, der Speicher erzeugt keinen Strom, er kostet erstmal nur Geld :!:
    Mit dem, was die PV-Anlage einbringt musst du den Speicher bezahlen, das funktioniert bei den Preisen nie :juggle:


    Wir haben hier schon Angebote mit Speicher um 2500,-€/kWp gesehen, auch da rechnet sich der Speicher innerhalb des 20-jährigen Vergütungszeitraums nicht...

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo


    Die Angebote sind eher nicht so gut, das geht sicher noch besser und auch etwas Größer bis 10 kwp sofern das auf Dein Dach geht.


    Thema Speicher:
    - Die meisten werden davon abraten - die haben auch keinen.
    - Die Rechnung hierzu musst Du daher schon selber aufmachen.
    - Wenn Speicher dann lieber etwas Größer, da gibt es jede menge NEUES auf dem Markt ( so >5 Kw <10Kw)
    - Aus meiner Sicht nur Li.
    - Beim Neubau beteiligt sich die KFW Bank und somit wird der Speicher nochmal deutlich günstiger.


    Der Ansatz zu mehr wie 75 % Autark zu sein ist möglich.


    Was die Garantie auf 10 Jahre plus Betrifft ist es immer ein Risiko - siehe VW.



    Wenn Du vorhast damit Geld zu verdienen ???? - Gilt aber für jeden Neubau bei 0,12 € Einspeisevergütung.


    Daher ist der Eigenverbrauch / Speicher mit einem ganz anderen Gewicht zu betrachten wie noch vor einigen Jahren.
    Und Du hast Deine Stromkosten für die nächsten >10 Jahre im Griff, das ganze ist im Grunde eine Wette.


    Aber schau Dir einfach mal Deine Stromrechnungen der letzten 5 Jahre an :oops:


    Und wenn jetzt noch die Inflation in Gang kommt sind die 0,12€ Einspeisevergütung in >5 Jahren nichts mehr Wert.
    Ist aber auch nur eine Wette.


    Wenn Du jetzt noch 5 Jahre wartest sind die Erstellungskosten (Inflationsbedingt ) wieder gestiegen. Ist auch eine Wette.


    Und eine Inflation ist für den gut der Schulden hat, und wer hat die meisten Schulden ??? - Ich glaube nicht daran das das mit dem Niedrigzins noch ewig so weitergeht.


    War etwas OT



    Schönes Wochenende


    Buchonia


    PS: Ach ja, ich habe einen Speicher :D:D:D

  • Speicher sind wie Alufelgen, Eichenparkett und Aida Kreuzfahrten. Da fragt auch niemand nach der Rendite.


    Kurz gerechnet:
    - mit PV kannst Du zeitgleich etwas 1000 kWh/a Eigenverbrauch erreichen
    - mit dem Speicher kannst Du vielleicht nochmal 1000 kWh/a schieben. Vorteil: der Strom "kostet" 12 c/kWh entgangene Einspeisevergütung statt 22 c/kWh Nettobezugsstrompreis. Von den 10 c/kwh Vorteil verbrennt man noch 1 bis 2 c/kWh in Speicherverlusten, bleiben 8 -9 c/kWh. Mal 1000 kWh/a = ca. 80 bis 90 Euro/a Vorteil gegenüber normaler Überschusseinspeisung. Kannst Dir ausrechnen was der Speicher kosten darf, damit er Dir nicht die Rendite der PV Anlage (und mehr) auffrisst.


    Heißt jetzt nicht, dass man keine Speicher kaufen sollte. Man muss sich nur seiner Motive im Vergleich mit der Realität bewußt sein.


    Trend bei Speicherkosten ist (steil?) nach unten. Empfehlung also: jetzt PV bauen, Speicher später nachrüsten.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Hallo, also bei mir hab ich nur drauf geachtet, das die Finanzierung mit allem Drumm und Ddrann nicht mehr kostet , wie ich zur zeit an meinen Stromanbieter blechen muste.
    Dabei sind rausgekommen, 31 Module mit 250 Watt, Solaredge System inklusiv Wechselrichter, Speicher der DEV ( Senes G2+) und 20 Euro Gewinn/ Monat. Wenn du mehr erfahren möchtest, gib ne PN, dann meld ich mich bei dir.


    Gruß Kater

  • Zitat von katercarlo11

    Hallo, also bei mir hab ich nur drauf geachtet, das die Finanzierung mit allem Drumm und Ddrann nicht mehr kostet , wie ich zur zeit an meinen Stromanbieter blechen muste.
    Dabei sind rausgekommen, 31 Module mit 250 Watt, Solaredge System inklusiv Wechselrichter, Speicher der DEV ( Senes G2+) und 20 Euro Gewinn/ Monat. Wenn du mehr erfahren möchtest, gib ne PN, dann meld ich mich bei dir.


    Gruß Kater


    Na DIE Rechnung könntest für alle hier mal Einstellen. Das wäre der 1. Speicher der überhaupt Plus erzeugt. Bei 20€ Plus im Monat würde sich wohl jeder einen Speicher einbauen


    Grüße

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von katercarlo11

    Hallo, also bei mir hab ich nur drauf geachtet, das die Finanzierung mit allem Drumm und Ddrann nicht mehr kostet , wie ich zur zeit an meinen Stromanbieter blechen muste.


    Ach, und jetzt bist du zu 100% autark und zahlst keinen Cent mehr an den Stromanbieter :?:
    Das würde mich sehr wundern :roll:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von katercarlo11

    Hallo, also bei mir hab ich nur drauf geachtet, das die Finanzierung mit allem Drumm und Ddrann nicht mehr kostet , wie ich zur zeit an meinen Stromanbieter blechen muste.
    Dabei sind rausgekommen, 31 Module mit 250 Watt, Solaredge System inklusiv Wechselrichter, Speicher der DEV ( Senes G2+) und 20 Euro Gewinn/ Monat. Wenn du mehr erfahren möchtest, gib ne PN, dann meld ich mich bei dir.


    Gruß Kater


    Das solltest du schon mal uns allen vorrechnen, wie das geht. Wir sind da sehr gespannt :danke:

  • deshalb versteh ich ja auch euer ständiges negativ gerede net.
    bei bisher immer 150 euro monatlich an Stromanbieter; -123,- kredit ; -23,- reststromverbrauch; + 35,- einspeisung ; - 19,- wartung versicherung und steuern = 20 euro plus, , wo is das problem??
    und wenn die strompreise steigen mach ich nochmehr +, denn meine finanzierungskosten bleiben konstant. im gegensatz zu euren stromkosten, die immer weiter steigen.


    Gruß kater