Kabinett besiegelt Einbaupflicht intelligenten Messsystemen

  • Kabinett besiegelt Einbaupflicht von intelligenten Messsystemen


    Die Bundesregierung hat heute den Gesetzentwurf für die „Digitalisierung der Energiewende“ beschlossen. Wie im Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministerium ist vorgesehen, dass Betreiber von Photovoltaikanlagen größer sieben Kilowatt Leistung ein intelligentes Messsystem eingebaut bekommen sollen. Begonnen werden soll 2017. Bundestag und Bundesrat müssen das Gesetz noch beschließen.


    Die Verpflichtung zu Einbau intelligenter Messsysteme für Betreiber von Photovoltaikanlagen rückt näher. Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf zur „Digitalisierung der Energiewende“ beschlossen. Öffentlich verfügbar ist das Papier bislang noch nicht (, sollte aber hier abrufbar sein). Nach Informationen des Bundeswirtschaftsministerium ist wie im Referentenentwurf vorgesehen, dass bei Betreibern von Photovoltaikanlagen größer sieben Kilowatt Leistung ein intelligentes Messsystem eingebaut werden soll. Als maximale Kosten werden dabei im Referentenentwurf 100 Euro pro Jahr genannt.


    Weiterlesen...


  • Super,habe offiziell 7,1kwp ( Rechenfehler des Solarteurs, real sind es 6,9).muss wohl jetzt nochmal rechnen...):[emoji20]


    Gesendet von meinem ST21i mit Tapatalk

  • Hallo


    beziehen sich die sieben Kilowatt Leistung nicht auf den erzeugten Strom der PV-Anlage?
    Es müsste doch dann was von Kilowatt-Peak drin stehen?


    Gruß
    Dieter

    5,6 kwp SO-Anlage seit 12/2007
    7,8 kwp NW-Anlage seit 08/2015 mit SHM und Plugwise 2.0 und 17 Circle/Stealth
    Garten-Brunneninsel seit 04/2011:
    0,23 kwp + C2430 Laderegler + US-12N/230V + 200Ah-Batterie

  • Erzeugt werden kWh ;)
    Da das nicht nur für PV sondern für alle Stromerzeuger gilt,ist kW völlig richtig.
    tatra: die Meldung kann man doch sicher korrigieren, notfalsl das komplete Programm 200Wp abmelden - eienr Prüfung wirst du ja standhalten, wird aber niemand machen.

  • Bisher habe ich noch nichts richtiges zur Anlagenzusammenfassung gelesen. Bei der Bundesnetzagentur sind vergütungstechnisch nicht zusammenzufassende Anlagen einzeln gemeldet. Der Netzbetreiber kennt alle an einem Netzverknüpfungspunkt angeschlossenen Anlagen.

  • Der Entwurf ziehlt auf den Zählpunkt ab, wenn da mehrere Anlagen über einen Zählpunkt laufen, werden die wohl zusammengefaßt - die Speicherbesitzer könnte es also schon unter 7kWp treffen, wie mir da gerade auffällt. Eine Volleinspeisung und eine Übeschußeinspeisung mit jeweils eigenem Zähler hätten also bis jeweils 7kWp an einem Hausanschluß kein Problem. Aber da kommt bestimmt noch irgendwann jemand und sieht das anders, wäre beim BMWI jetzt nichts neues ;)


    Weil wir das gerade an anderer Stelle hatten, wie ist das eigentlich, wenn man wirklich zwei getrennte Zähler für Bezug und Einspeisung hat (was kaum jemand mit Überschußeinspeisung hat). Könnte man da wenigstens einige Zeit vermeiden, daß der Bezugsstrom "intelligent" gemessen wird, wenn es bei der Einspeisung schon nicht geht?

  • Zitat von alterego

    die Speicherbesitzer könnte es also schon unter 7kWp treffen, wie mir da gerade auffällt.


    Wo steht das genau?


    Da steht doch PV größere 7kwp Leistung und damit ist doch der Generator auf dem Dach gemeint.

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Irgendwie dachte ich "was soll der Quastch?" Das wollen doch PV Betreiber
    nicht! Und dann sollen wir diesen Käse auch noch bezahlen. Sollen es
    doch die zahlen die es wollen. Ich finde es eine Frechheit.


    Zitat von alterego

    Erzeugt werden kWh ;)
    Da das nicht nur für PV sondern für alle Stromerzeuger gilt,ist kW völlig richtig.


    Übrigens in dem Papier dazu steht auch, das Verbraucher mit mehr als 6000kwh/a
    auch sowas eingebaut bekommen sollen. (also auch wenn sie keine Anlage etc. haben)

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


    Einmal editiert, zuletzt von Duke_TBH ()

  • Zitat von Duke_TBH


    Da steht doch PV größere 7kwp Leistung ...


    Wo steht das?


    Mein Gedankengang:
    Aus dem Referentenentwurf §31(2)

    Zitat


    1.
    ab 2017 innerhalb von 8 Jahren alle Messstellen an Zählpunkten von Anlagen nach
    dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz mit einer
    installierten Leistung über 7 bis einschließlich 15 Kilowatt mit einem intelligenten
    Messsystem ausgestattet werden


    Meine persönliche Deutung (IANAL) - wenn über einen Zählpunkt mehrere Anlagen laufen, werden die zusammengezählt unabhängig von IBN oder was auch immer, genau wie bei den Vorschriften zu VDE xyz
    Aus dem EEG2014 §5

    Zitat

    1. „Anlage“ jede Einrichtung zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energi-
    en oder aus Grubengas; als Anlage gelten auch Einrichtungen, die zwischenge-
    speicherte Energie, die ausschließlich aus erneuerbaren Energien oder Grubengas
    stammt, aufnehmen und in elektrische Energie umwandeln,


    Ich nenne das hervorgehobene Speicher. Da der Strom daraus sinnigerweise über den selben Zählpunkt läuft, wird der nach meiner Auslegung dazugezählt.
    Da könnte man natürlich einwenden, daß die allermeisten Speichersysteme eben nicht ausschließlich EE speichern, weil sie Wartungsladungen oder ähnliches auch mit Netzstrom machen.