Bayernwerk will Abschlagszahlungen ändern

  • Mein Kunde Bayernwerk AG hat mir heute per Brief mitgeteilt daß er beabsichtigt, die Abschlagszahlungen für die Monate Dezember 2015 und Dezember 2016 nicht wie vom Gesetz vorgesehen zum 15. des Folgemonats zu leisten, sondern bereits am 16. des betreffenden Monats.
    Er formuliert das so: "zusätzlich ergibt sich eine Änderung der Auszahlungszeitpunkte..." wobei in dem Schreiben nicht erklärt wird, warum oder wodurch sich das "ergibt".
    Die beabsichtigte Verschiebung der zwei Abschlagszahlungen ist ein eindeutiger Verstoß gegen das EEG, das sagt in §19


    Zitat von EEG 2014

    § 19 Förderanspruch für Strom
    ...
    (2) Auf die zu erwartenden Zahlungen nach Absatz 1 sind monatlich jeweils zum 15. Kalendertag für den Vormonat Abschläge in angemessenem Umfang zu leisten.


    auch die Clearingstelle ist der Meinung, daß "monatlich" eben gerade "regelmäßig jedes Monat" bedeutet und nicht "einmal doppelt und einmal garnicht weil ich dazu grad lustig bin"


    wenn man jetzt ein harmonisches Verhältnis zu seinem Kunden hat, dann wird einem vielleicht so ein Wunsch des Kunden wurst sein, und man wird über den Gesetzesverstoß großzügig hinwegsehen.


    Mein Verhältnis ist da eher gespannt aufgrund fortgesetzter Rechtsverstöße seitens des Kunden zu meinen Lasten.


    Ich sehe in dieser geplanten Änderung der Abschlagszahlungen für mich keinen Vorteil, sondern eher einen Nachteil durch erhöhten Bearbeitungsaufwand und evtl. ungünstigere Besteuerung. Der Vorteil muß (ausschließlich) auf Seiten des Kunden liegen, weil sonst würden die das nicht so machen wollen.


    Machen das andere Netzbetreiber auch so?

  • Ich habs auch nur vom Bayernwerk so bekommen.


    Ich hab meine Anlagen über 5 Netzgebiete verstreut - alle anderen ändern offensichtlich nix....


    Ich hab mich gefragt, WARUM macht das bayernwerk das so ? Das muss doch für die einen Vorteil haben....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Klar haben die da Vorteile,
    dadurch kann man dann auch Rückstellungen bilden, bilanzieren usw.
    was Jan 2016 fällig wird im Dez. 2015 ausgezahlt.
    Das ist eine Ertragsminderung im Jahr 2015, beim Bayernwerk und drückt dann
    den Gewinn vor Steuern.

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Die Bayernwerker sind sind auch mir als rechtsverdeherischer allzeit säumiger Zahler bekannt.
    Schaun wir mal, ob Sie erstmals zum Jahresende auf Stand kommen.
    Dann müsste ja auch bei mir demnächst so´n Wisch aufschlagen, dann kann ich´s auch genauer lesen.


    Und was schreiben Sie zum Januar ?
    Fällt diese Abschlagszahlung dann aus ?

    Einmal editiert, zuletzt von hofeBY ()

  • Hallo,


    ja, ja die Bayernwerke.


    Habe vor Monaten den kompletten Antrag mit allen Angaben hingeschickt.
    Dann kam ein Brief, dass die Steuernummer fehlt - also hingeschickt, obwohl schon angegeben.


    Dann kam ein Brief, dass die Bankverbindung von mir fehlt - also hingeschickt obwohl schon angegeben.


    Dann kam ein Brief dass sie die Bestätigung der Bundesnetzagentur haben wollen - also hingeschickt, obwohl nie davon die Rede war.


    Dann kam ein Brief, dass sie mir nichts auszahlen können, solange ich ihnen den Zählerstand nicht mitgeteilt habe - also hingeschickt obwohl vorher die Rede von Abschlagzahlungen war.


    Seit dem nichts gehört, kein Geld bekommen - null gar nichts.


    Habe von so einem Verein die Nase so voll - die versuchen mit allen Mitteln zu mauern und den normalen Bürger zu veräppeln.


    Wenn ich Anwalt wäre und mich mit Gesetzen besser auskennen würde, ließe ich meinen Drucker heißlaufen, nur damit deren Rechtsabteilung was zu tun hat.


    Normalerweise sollten die erkannt haben, dass mit konventioneller Energie kein Geld mehr zu verdienen ist (oder doch) und sich andere Geschäftsfelder erschließen. Aber so nicht.
    Das einzig beruhigende ist, dass zumindest der Zähler installiert ist und mir kein Geld mehr durch die Lappen geht.


    Servicewüste Deutschland...............dass die Bayernwerke von einer Energiewende nichts wissen wollen, sollte auch klar sein.


    Michael

    38 x Winaico WST-P6 Poly, 9,88 kwp Ost-West, Fronius Symo 8.2-3-m

  • Im Prinzip zahlen sie ja alles nur einen Monat vorher als bisher.
    Der Abschlag für Dezember 2015 wird anstatt im Januar 2016 bereits am 16. Dezember 2015 bezahlt.
    Der Abschlag für Dezember 2016 wird anstatt im Januar 2017 bereits am 16. Dezember 2016 bezahlt.


    Man bekommt sein Geld also früher als bisher.


    Ich kann mir vorstellen, dass man sich dadurch die Abgrenzungen spart, weil die Abschlagszahlungen jetzt periodengerecht ins zugehörige Geschäftsjahr zugeordnet ist.

  • Hoffentlich bekomme ich diesen Brief auch :D


    Im Dezember zwei Abschläge - da kann das Christkind / Weihnachtsmann kommen!


    Im Januar noch eine schöne Nachzahlung (bin schon über 1000 kWh/kwp) - dann habe ich da auch noch meinen "Abschlag" :mrgreen:


    Mit freundlichen Grüßen
    Solardachs


    p.s. warum regt man sich eigentlich darüber auf, das man sein Geld um vier Wochen zu früh bekommt? War das ironisch gemeint?

    2004: Schott ASE 300 (285 W) + Schott ASE 275 (275 W)
    2009: Schott Poly 280W
    2010: Schott Poly 290W + BHKW I 5,5 kW
    2012: Schott Poly Protect 180W + Yingli Panda 265W
    2013: BHKW II 5,3 kW
    2014: SMA SI 6.0H + 530Ah Akku für BHKW I

    2015: SMA SI 6.0H + 680Ah Akku für BHKW II

  • Zitat von Dachssolar


    ..
    Mit freundlichen Grüßen
    Solardachs


    p.s. warum regt man sich eigentlich darüber auf, das man sein Geld um vier Wochen zu früh bekommt? War das ironisch gemeint?


    Man muss ja was zum grandeln haben, ist doch deutsches allgmeingut mittlerweile :)


    I

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von Betatester

    Kann mir mal jemand erklären, wo das Problem ist?


    Zitat von Dachssolar

    p.s. warum regt man sich eigentlich darüber auf, das man sein Geld um vier Wochen zu früh bekommt? War das ironisch gemeint?


    nein, keineswegs ironisch
    das EEG regelt genau wann zu zahlen ist
    der Kunde weicht nach seinem Gutdünken von einer klaren gesetzlichen Regelung ab
    ich habe keinen Vorteil von dieser Abweichung


    warum soll ich das also akzeptieren ?


    zu unserem Verhältnis habe ich das entsprechende ja geschrieben...