Warum bei 1000wp 24V ein 30A MPPT mit Strombegrenzung reicht

  • Nachdem oft die Frage kommt wieso bei gerade bei den Victronreglern die eine Überstrombegrenzung haben oft folgende Konfigurationen empfohlen werden:


    1000WP/24V =>30A
    500wp/12V => 30A
    500wp/24V => 15A
    250wp/12V => 15A



    .. denn theoretisch gesehen ist z.b 1000wp/24V => 41,6A und 250wp/12V => 20,83A


    Aber.. wie schon oft gesagt beziehen sich Modulwerte auf STC und 25° Zelltemperatur mit 1000W eistrahlung die gibt es es real fast garnicht, vorallem im Sommer, denn warme Module liefern wesentlich weniger(siehe NOCT) durch den Temperaturkoeffizient. Vorkommen tun solche Bedingungen ganz gerne bei starkem Wechselwetter für kurze Zeit


    Hier nun der praktische Beweis wie gering der Verlust im Sommer ist. An einem 100/50 Regler mit 1000wp .
    Daten wurde so ausgewertet das der Tages Gesamtertrag ermittelt wurde und jeglicher Überschuss wert der über 30A geht abzüglich der 30A Nutzstrom aufgerechnet wurde und in Relation zum Gesamttagesertrag gestellt wurde... somit ergibt sich der echte Verlust wie er bei einem 30A Regler in Erscheinung treten würde...


    Logzeitraum 16.04.2015 - 31.10.2015...




    Hier noch eine Grafik wie sich die Ladung verhält da sieht man wunderbar das sich Verluste bei starker Mischbewölkung mit extremen Wechselspiele bei Sonne einschleichen wo Sonne auf abgekühlt Module trifft. Und dann eien schöne parabel mit schön wetter..Man beachte das es hier nur sehr kleine Spitzen sind die über 30A rausragen. Ertragstechnisch haben diese jedoch sehr wenige Relevanz auch wenn es optisch so schlimm aussieht.




    Der Höchstwert des Verluste im Gesamten Zeitraum war 5.3%.. der Durchschnittliche Ertragsverlust über den gesamten Zeittraum war nur 0.538%.. an den meisten tagen war der Verlustwerte deutlich unter 0.5% bzw überhaupt 0.. Was hier ganz klar zum Fazit kommt eine größere Dimensionierung bei 1000WP und 24 V als 30A sofern eine Überstrombegrenzung des Reglers dies erlaubt, und der Regler auch dafür gebaut wurde, ist im Kostennutzenverhältniss vollkommen unnötig


    Hoffe das gibt einigen Aufschluß

    Bilder

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo Pezie,
    ich muss zugeben, dass ich nicht alles "richtig" verstanden habe. Regler mit Strombegrenzung, o.k., müssen praktisch nicht auf den theoretisch zu erwartenden Imax ausgelegt sein. Der Imax wird nur im Labor erreicht, Analogie zu VW-Diesel-NOx- Werten....
    So hat z.B. meine 1,6kWp-Anlage maximal 1,2 kW, sprich rd. 50A bei 24V geschafft. (SSW/45°)
    Mein Regler (Tarom 6000) hat wohl 2 galvanisch getrennte Eingänge, aber bei 24V nur mit 800W belastbar. Strombegrenzung -Fehlanzeige! Hat er nicht.
    Praktisch "könnte" ich, da ja die Pmax (resp. Imax) eh nicht erreicht wird, noch je 2x100Wp/Strang (bei mir sind immer 2 Module in Reihe und die Gruppen parallel geschaltet) erweitern. Also, wenn ich Deinen Beitrag, im übertragenen Sinn, großzügig auslege. Mit diesem Gedanken habe ich schon "gespielt", besonders deshalb, weil in den Übergangszeiten (Herbst/Frühjahr) schnell mal "Engpässe" auftreten.
    Ich trau mich aber nicht! Ist das falsch? Sollte ich lieber alles so lassen, wie es eben (rechnerisch) passt?
    Vielleicht bin ich zu vorsichtig, aber es gibt (gab) eine Regel, laste deine Transistoren nur zu 2/3 aus, dann leben sie ...ewig...?
    Was meinst Du?
    Stromdachs


    PS: Passt nicht ganz zum Thema....

  • Zitat von stromdachs


    Was meinst Du?


    Ah das ist im falle eines guten MPPT's komplett Wurst und seh ich überhaupt nicht problematisch an. Bei den guten Markengeräte ist es ja so das die Mosfet's ja sowieso weit über Nennstrom im Gerät verbaut sind, das heißt Auslastung dahingehende ist kein Problem, ein guter Regler regelt ja auch wenn die Temperatur wirklich Betriebstechnisch in Relation zu Kühlung zu hoch ist, ist die Leistung runter.. Von Victron weiß ich es zumindest mal das es so ist wie es bei anderen ist muß man sich das anschaun. Kontrastprogramm sind halt die Billigen Chinesen Geräte die da teils Fets einbauen die an der Leistungsgrenze betrieben werden, bzw Teils sogar über wenn ich mir so die DCDC teile von Ebay ansehen wo 12A Angeben wird und ein 8A fet verbaut ist... ajo da darf man sich dann nicht wundern wenn der Regler abraucht.:)


    Wenn Firmen Wie Steca/Studer/Tristar/Victron damit werben das eine Strombegrenzung im Spiel die runter regelt und ein überbelegen erlaubt ist in Kombi mit 5 Jahren Garantie, dann seh ich da überhaupt kein Problem.. Die limitierung bei den MPPTS läuft ja eigentlich von andere Seite meist über die maximale Sättigung der Drossel.. Fets als limitierenden Faktor wäre schon sehr krass


    Die fets werden ja im Fall einer Überbelegung ja auch nicht wirklich überbelastet da der MPPT durchs verschieben des MPP einfach schon Eingangsseitig hier die Limitierung erzeugt... ganz im Gegensatz zum klassischen PWM.. dort würde eine Überbelegung voll zu lasten der FET's gehen

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo,
    ich habe vor 3 Jahren bei einem meiner 3 Tristar MPPT45 den Eingang mit 2400 Wp (lt. Datenblatt bei 24V
    1200Wp) für 1 Stunde belegt, ich wollte wissen was passiert. Der Tristar hat den Ausgang auf 46A abgereget.
    Sonst ist nix passiert und er verrichtet auch heute noch korrekt seinen Dienst.


    Gruß Franz

  • Zitat

    Der Höchstwert des Verluste im Gesamten Zeitraum war 5.3%.. der Durchschnittliche Ertragsverlust über den gesamten Zeittraum war nur 0.538%.. an den meisten tagen war der Verlustwerte deutlich unter 0.5% bzw überhaupt 0.. Was hier ganz klar zum Fazit kommt eine größere Dimensionierung bei 1000WP und 24 V als 30A sofern eine Überstrombegrenzung des Reglers dies erlaubt, und der Regler auch dafür gebaut wurde, ist im Kostennutzenverhältniss vollkommen unnötig


    Hoffe das gibt einigen Aufschluß


    Danke für das Belegen meines Bauchgefühls zu dem Thema mit realen werten.Allerdings übertrifft das meine
    Vermutungen bei weitem. :shock:
    Interesannt wäre auch noch das extrem mal aufzuzeigen z.b.1500WP bei 24v.Wenn Module günstig ergattert
    werden könnt man mit etwas z.b weniger Battkappa hinkommen.Das schaft neue Spielräume bei Planung
    und Ausführung.

  • neu ist das nun nicht, :juggle:
    1. rechne ich sowieso NUR mit NOCT (STC sind nur laborwerte)
    2. eine leicht ueberbelegung hat einem mppt-lader noch nie was ausgemacht, da er ja abregelt...

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Neu nicht, allerding hört man immer wieder Gegenstimmen mit zu hohem Verlust usw... Ging mir hier nur zu zeigen woe wenig dasnur ist im Realeinsatz. Weil der Theorie schenken ja viele keinen Glauben. Verallgemeinern kannst das nicht mit der überbelegung. Nicht alle lassen das zu.


    relativ ... 1500wp am 30A regler kann man aufgrund der Zahlenbasis rechnerisch exakt berechnen. Wären im vergangenen Sommer 10.7% Verlust gewesen

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat

    relativ ... 1500wp am 30A regler kann man aufgrund der Zahlenbasis rechnerisch exakt berechnen. Wären im vergangenen Sommer 10.7% Verlust gewesen


    Ist schon ne Ecke mehr.Andersherum hätte man diese Menge im Sommer evt.öfters nicht mehr im Akku bekommen da
    bereits voll und Abreglung. :wink:

  • Der interessierte Leser aus Deutschland weiß aus anderem Zusammenhang schon länger, daß 70% (bzw. 30-40% Überbelegung) in der Regel unproblematisch sind was Kosten/Ertrag angeht http://www.photovoltaikforum.c…ste-bei-70-ka-t79307.html ;) Kommt aber auch auf die Ausrichtung an.
    Ein MPPT sollte imo immer aus dem MPP fahren statt sich selbst zu grillen, machen aber wohl nciht alle.

  • Zitat von alterego

    Der interessierte Leser aus Deutschland weiß aus anderem Zusammenhang schon länger, daß 70% (bzw. 30-40% Überbelegung) in der Regel unproblematisch sind was Kosten/Ertrag angeht


    es geht da weniger um unproblematisch sondern um den Punkt der vollkommenen Egalisierung, im Bezug auf Insel.. weil 0,5% sind nicht nur nicht unproblematisch sondern mehr oder weniger nicht existent, da verlieren die Meisten schon mehr über Kabel und Anschlüsse.. und wie man immer wieder liest scheinbar nicht so wirklich bekannt bei vielen Inselleuten.. deswegen der explizite Hinweisthread mit dem konkreten Beispiel.. viele müssen es ja mal vor Augengeführt bekommen .. wenn es wir Vielleser wissen bringt es dem Anfänger recht wenig.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh