Gerichtsurteil OLG Stuttgart, PV-Anlage blendet

  • Hallo,
    hier war doch schonmal jemand aufgeschlagen der sich über eine ihn blendende PV-Anlage beschwerte, vielleicht war er es ja der der auch geklagt hatte ? Der Thread war damals schon recht amüsant.
    Da hat doch wirklich jemand geklagt und ist noch in die Berufungsinstanz gegangen. Jaja, die lieben Nachbarn, die gönnen einem was und sind derart für den Umweltschutz engagiert . :twisted:
    Jedenfalls gibt es jetzt ein aktuelles Gerichtsurteil dazu: (OLG Stuttgart, Aktenzeichen 3 U 46/13)


    Das Urteil kurz sinngemäß:


    Die Blendung jeweils über einem Zeitraum von 2 x 6 Wochen im Jahr vorkommend und dann bis zu einer Stunde Dauer pro Tag muss geduldet werden.



    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Noch sorry, ist schon etwas älter das Urteil, stand nur heute bei uns erst in der Zeitung.


    Hier Einzelheiten dazu.


    https://openjur.de/u/631717.html

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Es muss ja nicht immer PV oder PV-Thermie sein.
    In der Folge sind ja auch Glasfronten, die teilweise mit Reflektions-Folien bestückt sind betroffen.
    Wenn die Entscheidung des OLG nicht eine Grundsatzentscheidung ist, könnte sich daraus auch eine Klagewelle
    von Betroffenen eröffnen.
    Irgendwann klagt auch noch jemand gegen die Sonne, die ins Fenster scheint.
    Wenn die Sonne scheint, einfach mal genießen, egal von welcher Seite.
    Sonnige Grüße

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011