Symo 7.0-3-M: Einstellung und Solar.web-Anzeige

  • Habe drei Fragen zu meinem WR:


    1 Gibt es bei den WR-Einstellungen im EVU-Editor nur "RSE" und "70% dynamisch", aber nicht "70% hart" ? Was stellt man dann ein, wenn man die "70% hart" hat ?


    2 Wo/wie sehe ich, ob/wann der WR in die Leistungsreduzierung (70% hart) geht ?


    3 Im Solar.web unter Archiv sehe ich keine Anzeigen bzw Änderungen bei P bzw P MPP1 bzw P MPP2 bzw kWp. Geht da zur Zeit schon was ? Ich hatte nach den kWh-Erträgen je Tracker gesucht. (Leistung in W je Tracker ist am Display des WR abrufbar)

  • Hi,


    70% hart erkennst du z.B. im Sommer so....


    Einige WR Portale geben eine Meldung aus, wie oft und wie lange der WR in der Begrenzung war....


    Bei z.B. einer 10kWp Anlage kann man es an z.B. einem 7kVA Wechselrichter erkennen...70% von 10kWp = 7kWp somit ein WR mit 7kVA, dann ist sichergestellt, dass nicht mehr als 7000W produziert werden können....


    Ein Link dazu
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html


    Hier nochmal ein weiteres Bild von eggis auf einem anderen Thread aus 2014



    Zu deiner ersten Frage:
    Wie viel ist denn 70% hart bei Dir??? Evtl. must du auch 70% weich einstellen.
    Z.B. Bei 10kWp und einem 8kVA WR must du über 70% weich arbeiten, damit er max. 7000W einspeist und den Rest über S0, D0 oder EnergyMeter den Stromverbrauch im Haus mist, an den WR weiterleitet, damit dieser dann 7000W einspeist und 200W EV bereitstellt.


    Gruß
    Red5FS


    EDIT: Du darfst auch gerne deinen Status wechseln, wenn deine PV-Anlage in Betrieb ist....Manchmal würde sich die ein oder andere Frage erübrigen, wenn man z.B. in seiner Signatur die Anlage beschreibt.... :wink: :wink: :wink:

    Bilder

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Die 70% hart müssten doch quasi automatisch gefahren werden, wenn man die dynamische Leistungsreduzierung wie im angehängten Bild einstellt und unter "Zähler" aber kein Verbrauchszähler aktiv ist -> somit 0W Eigenverbrauch und 70% Einspeisung maximal.


    Servus
    Manfred

  • Für die Anzeige der Trackerleistungen musst du auch das "Balkensymbol" rechts unten drücken.

  • Danke.


    zu 1.
    Ich habe im WR-WebIf diese Einstellung unter Dynamische Leistungsreduzierung: Limit für ges Anlage, 9880, 70%
    Unter Zähler: Verbrauchszweig. Habe dort einen S0-Zähler installiert.
    Es soll prinzipiell ja auch Eigenverbrauch möglich sein und dann auch gezählt/visualisiert werden.


    zu 2.
    Weiß jemand, ob Meldung der Begrenzung auch im Fronius-WR-Portal geht ? Habe es dort nicht gefunden.
    Auch im Portal sonnenertrag.eu habe ich nichts finden können. Oder gibt es da "bessere" WR-unabhängige Portale ?


    zu 3. Anzeige der Trackerleistungen geht bei mir eben nicht. (Firmwares WR und Datamanager sind aktuell), siehe Foto.

  • Das nennt sich dann 70-weich. Den Zähler im entsprechenden Menüpunkt einrichten und die dynamischen Einstellungen wie oben. Eine Anzeige der aktiven Begrenzung gibt es nicht.


    Für die Tackerleistungen hilft es vielleicht, den WR im Portal nochmal ab- und wieder anzumelden. Ansonsten würde ich mal die Fronius-Hotline fragen.


    Servus
    Manfred

  • Hi,
    vielleicht kann passra dazu mehr sagen.
    Ich kann bei meinem SMA die Strings konfigurieren, sprich Eingang A mit X Modulen a y Watt und Eingang B ebenfalls.
    Geht das beim Fronius evtl. auch?
    Könnte es daran liegen, dass keine String Werte im Portal angezeigt werden?


    Die String Werte werden wenn auch nur im Fronius Portal angezeigt nicht aber über sonnenertrag.eu


    Andere Frage:
    Müsste/ sollte/ hätte dein Solarteur dir das nicht entsprechend einrichten müssen?
    Hast du von ihm keine Unterweisung bekommen?


    Das bringt mich gleich zu der Frage nach deiner Anlagendokumentation, wie umfangreich ist diese denn?


    Bevor ich die Fronius Hotline quälen würde, würde ich mir den Solarteur nochmals holen. Zur Not auch mit dem Teamviewer....als online Konferenz mit Telefon.


    Gruß Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • passra:
    WAS "nennt sich dann 70-weich" ? So wie ich es beschrieben habe, daß es bei mir eingerichtet ist ?
    Wie sollte es dann für "70% hart" sein ?


    Wie/wo kann ich den WR im Portal nochmal ab- und wieder anmelden ?


    Red5FS:
    Der Solarteur hat bisher nur SMA, Kaco, Kostal eingerichtet, er hat es so eingestellt, wie ich oben beschrieben habe.
    Anlagendokumentation: Ich habe alle Unterlagen von Fronius heruntergeladen und auch durchgesehen.


    Mich hat nur gewundert, daß es keine Einstellung "70% hart" gibt, sondern nur von dynamisch die Rede ist.
    Daher meine Frage, die für mich immer noch offen ist.

  • Hi,
    Anlagendokumentation
    http://www.sfv.de/artikel/pv-a…_installateur_fordern.htm
    http://www.solaranlagen-portal…taik/checkliste/uebergabe
    http://www.photovoltaik-anlage…ass/dokumente/pvapneu.pdf


    Wie groß ist denn dein Wechselrichter?
    Wenn du das wie auf dem Bild von passra eingetragen mit deinen Werten hast, dann ist das eine 70% weich Regelung, da sofern ein größerer Wechselrichter z.B. Der 8.2 von Fronius verbaut sein sollte, dann wenn genug Sonne vorhanden wäre 7000W einspeisen würde und in Verbindung mit deinem S0 Zähler für den EV noch Leistung frei gibt.
    Wenn der S0 Zähler 300W Verbrauch messen würde, dann würde der WR nicht 7000W sondern 7300W produzieren. 300W fürs Haus und 7000W einspeisen.


    Bei 70%hart würde er 7000W produzieren, davon 6700W einspeisen und 300W ins Haus schicken....


    Normalerweise würde bei einem zu groß gewähltem WR und der 70% hart Regelung, in den tiefen Einstellungen des WR entsprechend begrenzt. Dort gelangst du ohne einen Code in der Regel gar nicht hin, damit du das nicht umstellen kannst.
    Das ist dann ausschließlich dem Solarteur vorenthalten.


    Gruß Red5FS



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Danke füür die Links. Solch eine Anlagendokumentation habe ich zum größten Teil (noch) nicht.


    Die Anlage wird erst Anfang Januar dem VNB betriebsbereit gemeldet und am gleichen Tag bei der BNA angemeldet.
    Danach kommt dann hoffentlich bald der VNB-Installateur mit dem Zweirichtungszähler.
    In unserer Region muß da auch der Solarteur dabei sein. Vielleicht kommen dann/bis dahin noch Unterlagen. Ich spreche ihn mal darauf an.


    Die Anlage hat 9,88 kWp (Ost/West, daher 70% hart), der Wechselrichter ist ein Fronius Symo 7.0-3-M.
    In einem der Bayernwerkformulare ist angekreuzt: "Meine PV-Anlage ist durch die Spitzenkappung gemäß §9 EEG 2014 auf die maximale Wirkleistungseinspeisung von 70% der installierten Leistung begrenzt."


    In der Zeit meiner Anlagenplanung hieß es auf meine Fragen im Forum nach meiner Erinnerung immer so in etwa:
    - 70% weich wäre bei O/W-Anlage nur rausgeschmissenes Geld
    - der Fronius Symo 7.0-3-M passt zu 9,88 kWp bei O/W
    Ooder kann der WR weich schon alleine, die wäre auch besser und ich sollte die Anmeldung auf weich ändern ???