Sunny Island mit Nachtstrom

  • Hallo miteinander,
    habe neue Anlage installieren lassen, 7,6 kwp mit
    Akku LG chem 6,4 Kw.
    Gesamte Anlage wird mit Sunny Homemanager und Energiemeter geregelt.
    Da ich im Gebäude mit Nachtstrom Warmwasser aufheize, sowie mit Wärmespeicheröfen
    heize ist ein Doppeltarifzähler HT - NT montiert.
    Ich würde gerne die Batteriekapazität für den Normalstrom nutzen, doch durch die "neue" Kaskadenmessung des EVU s (LEW)
    hängen der digitale "Normalstromzähler" sowie der Zähler für HT-NT in Reihe, das heist sobald die PV - Einspeisung beendet ist, zieht der Boiler bzw. die WSP den Akku leer.
    Habe schon den Energiemeter per Schaltuhr ab 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr abgeschaltet, doch dies führt zu vielen Störmeldungen,
    bzw. erfolgt jain dieser Zeit keine Datenaufzeichnung der Stromflüsse....
    Gibt es eine Möglichkeit den Batteriewechselrichter "Sunny Island 3.0 " per Ansteuerung (pot frei über die Freigabe Nachtstrom)
    abzuschalten, bzw. steuerungstechnisch ind dieser Zeit einfach "frei zu schalten".
    Klar könnte man die "Netzzuleitung in der AC Seite per "Öffner" freischalten, halte dies aber nicht für den optimalen Weg....
    weis auch nicht ob der "Sunny Island 3.0 " diese Ansteuerung auf Dauer mit macht .......
    Danke im voraus für eure Meldungen, ich hoffe ich bin nicht der "einzige" der diese Thematik zu lösen hat...


    Gruß aus Bayern
    Rolf

  • Hallo Rolf.


    Den Island kann man manuell abschalten, automatisch meines Wissens nach nicht, weil das (Aussage SMA) auch nicht gewollt ist und der Kunde dies auch gar nicht machen soll. Dies wurde mir sinngemäß so mitgeteilt, weil ich bei manuellem Ein/Ausschalten manchmal Störungen bekam.


    Es geht also nur mit Tricksereien bzw. manuellem Eingriff mit entsprechenden Fehlermeldungen im Portal.


    Ich habe zwar auch NT/HT für meine WP, der Heizstrom ist aber haustechnisch sauber getrennt und läuft über einen separaten Zähler mit (leider) entsprechend zweiter Zählergebühr, wobei ich durch den Stromanbieterwechsel in allen Tarifen ohnehin für die zwei Zähler weniger monatlich zahle, als für einen Zähler beim teuren Grundversorger (Bayernwerke, ehemals EON).


    Ein System "in Reihe" käme für mich nicht in Frage, eben aus den schon erkannten Gründen; ich komme lieber mit meinem Speicherstrom über die Nacht, als die WP zu füttern, wobei auch meine Einspeisevergüptung fast auf HT Niveau liegt und der NT deutlich darunter, das wäre also wirtschaftlich auch unsinnig meinen PV-Strom derart zu verheizen.


    Ebenfalls mit Grüßen aus Bayern

  • Hallo Rolf,


    kann mir nicht vorstellen, dass zwei Zähler in Reihe geschaltet sind. Dann würde nämlich die Heizung und Haushalt addiert werden. Schalte mal die Heizung ein und beobachte, was die Zähler messen ( der Heizungszähler muss dann " laufen ", der Haushaltszähler nicht ).
    Bei mir ( Netze BW ) sind die beiden Zähler ( Haushalt und Heizung ) separat, also parallel. Falls Dein Elektriker bei Dir ist, kann er den Warmwasseranschluss, wenn Du möchtest, auf den Haushalt legen ( anschliessbar ausserhalb vom plombierten Bereich ). Dann wird Warmwasser von der PV erhitzt ( mit Schaltuhr tagsüber freigeben ). Besser wäre allerdings eine Brauchwasserwärmepumpe, weil effektiver.


    Deine Register vom neuen Zweirichtungszähler :
    1.8.1 HT ( was Du tagsüber an kWh vom Versorger beziehst )
    1.8.2 NT ( was Du nachts an kWh vom Versorger beziehst )
    2.8.0 tariflos ( was Du an kWh einspeisst, also PV- Überschuss )


    Mit freundlichem Gruss
    Badenzer

    50 Suntech STP245S = 12,25 kWp; Power-One 12,5; Ausrichtung +84 Grad; DN 38 Grad; EV; IB 3/12

  • Hallo, danke für die Ausführungen,
    das mit der Reihenschaltung (Kaskadenschaltung) wurde bei LEW (Lechwerke Augsburg) im Mai 2015
    eingeführt. (kann dir ein Schaltbild zukommen lassen)
    Mein WW Speicher hängt bereits wie dein Vorschlag auf Normalstrom, passt soweit. (selbst Elektriker)
    Das Problem ist, das sobald die NT-Freigabe kommt als erstes die Batt. drankommt, weil die eben über den Energiemeter erfasst in der Anlage hängt...hier wird durch diese Schaltung bedingt der kpl. Stromverbrauch beider Anlagenteile Normal plus HT/NT erfasst.
    So ist es auch möglich bei einem evnt. Überschuss in den Wintermonaten den Überschuß in die WSP zu laden.
    Das System der Zählung nennt sich "Power to heat", ich denke es wird rein rechnerisch mir Hilfe der Feigabezeit
    gegengerechnet.
    Das kann ich erst genau beantworten wenn mein HT-NT Dopeltarifzähler montiert ist.
    Momentan läuft es noch über die alte Drehscheibe......vorwärts wie rückw...


    Ich dachte bei der Ansteuerung / Abschaltung des Sunny Islands eher an einen Eingriff per Software oder mit Hilfe des Einganges via Relaise wie bei einer Inselsteuerung!!
    Vielleicht findet sich ja noch einer im Forum der sich auch in dieser Situation befindet, bzw. einen Kniff weis um den Sunny Island in der Freigabezeit raus zu nehmen.
    Also in diesem Sinne


    Gruß und sonnige Herbsttage
    Rolf

  • Du kannst den Netzstrom per Schütz zuschalten(per Zeitschaltuhr oder Hand).... Der Sunny Island erkennt automatisch, dass Grid verfügbar ist


    Im Menü kann man konfigurieren, dass Gridanschluss existiert, dann funktioniert der SI eigentlich wie eine große Notstromversorgung

    energieautarke Finca
    24 Module Solarwatt 245 W


    Inselwechselrichter Sunny Island 5048 max. 8 kW
    2Windgeneratoren 1,2 kW + 0,5 kW

  • Hey,
    wenn ich dich richtig verstehe, meinst du eben eine Spannungsaufschaltung am Sunny und in dieser Zeit
    speist er nicht ein da er praktisch als "Notstrom-Anlage (USV)" agiert.
    Kann die Einstellung im Explorer oder am Remote Controll getätigt werden?

  • Mit dem SHM in Verbindung mit dem Emeter bleibt das alles eine Krücke, da man den SI nicht über einen Eingriffsmöglichkeit außer Betrieb nehmen kann. Eine einiger Maßen saubere Lösung wäre es den Strom für die mit Nachtstrom betrieben Geräte vor dem Emeter abzugreifen und diesen damit nicht über das Emeter zu führen. Bei Tagstrom kann man den Strom für die Geräte ja über einen Wechsler hinter dem Emeter abgreifen.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr