Dimensionierung pv Analge für 50% Eigenverbrauch?

  • Hallo,
    Wir beginnen im November mit dem Bau eines Einfamilienhauses!


    Es wird ein KFW 55 Haus.


    Derzeit gibt es eine Förderung aus dem 10.000 Häuser Programm für Pv Anlage mit Stromspeicher!
    https://www.energieatlas.bayer…000_haeuser_programm.html


    Es wird jedoch gefordert dass man nicht mehr als 50% ins Netz einspeisen darf!


    Wir haben eine Lüftungsanlage und Luftwärmepumpe!


    Nun stellt sich die Frage ob eine Anlage bis 10kw sinnvoll wäre bei der der Eigenberbrauch nicht besteuert wird bzw wie groß die Anlage sein darf dass man die 50% einhält!


    Ich wollte eigtl eine 20kw Anlage. Jedoch wird dies wohl am Eigenverbrauch scheitern da man kaum 10.000khw selber nutzen kann.


    Wie würdet ihr die Anlage dimensionieren?

  • Mit dem Förderprogramm darfst du eh nur 5 kWp bauen....
    Die 30% Regelung kannst du annehmen - werden also max 8000 € Förderung werden....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Natürlich kann das System einspeisen ! Wenn man will......
    Nur wollen das ja viele garnicht !
    Lies dir doch mal die Förderbedingungen durch - es geht hier um Netzdienlichkeit ! Dieses System ist doppelt netzdienlich.
    Im Programm steht ja auch, dass nicht die PV Anlage gefördert wird sondern die Netzdienlichkeit.
    Und das Programm ist beschränkt auf 5 kWp.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Nein die Analge muss mind 5 kwp haben. Nach oben ist keine Grenze.


    Mir geht es darum dass ich Angst habe den Eigemberbrauch von 50 oder 70% nicht schaffe und dann evtl die Förderung zurückzahlen muss!


    Oder kAnn man nach einer bestimmten Einspeisung einfach den Hahn zudrehen und nicht mehr einspeisen?

  • OK - da hab ich mich verlesen. Anlage muss mindestens 5 kWp haben.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Naja - eine EEG Umlage bekommt man da ja nicht. Dann ist es doch egal, ob man 30% oder garnix einspeist.....
    Also würde das System ja doch passen..... Bei 0 Einspeisung hast du 100% Eigenverbrauch und musst dir keine Gedanken machen, das Ziel nicht zu erreichen....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Aber wenn ich bei ner 10kwp Anlage ca 10.000kwh erzeuge und 50% verbrauche bekomm ich für die restlichen 50% immerhin noch 5000 kwh • 12 Cent einspeisevergütung. Das verschenke ich doch nicht !?!?

  • Merkblatt T3 ganz unten steht:


    Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen
    Der TechnikBonus
    ist mit anderen Förderprogr
    ammen grundsätzlich kombinierbar, insbesondere Progra
    m-
    men zur Strom
    -
    und Energiespeicherung. Eine Doppelförderung zum Erneuerbaren
    -
    Energien
    -
    Gesetz (EEG)
    ist jedoch ausgeschlossen.
    Die Förderbeträge sind so bemessen, dass keine Überförderung stattfindet. Di
    e
    Förderbeträge orientieren sich hier nicht nur an den Investitionskosten für erforderliche Anlagen, sondern
    fördern insbesondere das netzdienliche Verhalten und die Weiterentwicklung netzdienlicher Anlagenkonste
    l-
    lationen

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !