Gebietsabgabe und neuer Netzbetreiber

  • Netze BW hat mich Mitte September informiert, dass meine Einspeiseanlage zum 01.01.2016 an den neuen Netzbetreiber Stadtwerke Pforzheim abgegeben wird und diese alle Rechte und Pflichten des Stromeinspeisevertrages übernehmen.
    Die Stadtwerke Pforzheim haben sich noch nicht gemeldet


    Hat jemanden Erfahrung mit einem Gebietswechsel, auch im Hinblick, dass ich bisher keinen Vertrag unterschrieben habe.


    Mit freundlichem Gruß
    freundlich

  • Hallo,


    ich hatte einen solchen Wechsel im Rahmen einer Eingemeindung von Mitnetz nach Stadtwerke Bernburg.
    Es war eine neue Anlage, noch bei Mitnetz in Betrieb genommen. Die erste Zahlung von SWB dauerte dann einige Monate. Und der FRE wurde zwei Jahre später in Rechnung gestellt.
    Am Anfang gab es Verwirrung, weil der übergebene Bestand der Zähler nicht mehr stimmte, mein Zählerwechsel war nach einem Stichtag x.
    Ansonsten bis auf die Verzögerung problemlos...


    Ciao
    Michael

  • Es gilt immer noch das EEG, danach ist kein Vertrag notwendig und Abschläge sind bis spätestens 15. des Folgemonats zu zahlen.
    Zu klären wäre eigentlich nur, ob du dne Zählerstand zum Jahresende noch an NetzeBW oder an die Stadtwerke schicken sollst. Da die das aber intern so oder so austauschen müssen (und das womöglich im selben Rechenzentrum passiert, die Daten also 100% kompatibel sind), sollte das auch schon egal sein. Oder behalten die NetzeBW gar den Meßstellenbetrieb? Das wäre auch nicht ganz unwahrscheinlich, im Hinblick auf die kommenden Änderungen (intelligente Meßsysteme) werden das wohl einige Stadtwerke aufgeben, da es zu viel Aufwand wird.