• Hallo,
    bin selber als Elektiker in der PV Branche tätig.
    Erst mal die Hardware die ich verbaut habe.
    Solarmax 4200S
    Solarlog 1000
    S0 Zähler (Eigenverbrauch) am Solarlog
    20 Stck Kyocera 215 Wp
    Baujahr 2011
    Heisst bis 30% Eigenverbrauch 12,36 Cent und über 30% 16,64 Cent als Leckerli.
    Jetzt zum eigenlichen Thema.
    Mein Bastelprojekt.
    Möchte mit meinem Überschuss Akkus laden und Abends als Insel die Akkus entladen.
    Natürlich mit Netztrennung deswegen auch "Halb Insel!!"
    Nur gewisse Stromkreise wie Wohnzimmer mit HIFI Anlage und Fernseher.
    Schaltungstechnisch brauche ich keine Hilfe, das steht.
    Die Frage ist nur Ladetechnik und Wechselrichter.
    Hab mir den Toyo Stromqellen Manager rausgesucht.
    http://greenakku.de/Wechselric…i88ks70fkr8bkge3vjpg0n664
    Als Beipiel muss nicht der 1000 Wsein.


    Gibt es da Erfahrungen mit dem Toyo?
    Würde mich über Antworten oder Leute die was ähnliches planen sehr freuen.


    Stephan

  • Fahre keine großen Lasten, maximal Abends 250 Watt, wenn mal der Tiefkühler kommt 300 Watt, im Anlauf natürlich mehr.
    Dafür ist der xtender was ich gelesen habe zu teuer, und überdimensioniert.
    Möchte nur Abends meine Grundlast abdecken und nicht mehr.
    Falls die Frage kommt "Akkus?". ist auch schon geklärt.


    Stephan

  • Zitat von Tatra603

    Ich habe dafür einen PIP812HS, der hat auch gleich einen PV- Laderegler integriert.


    Betreibst du mit dem PIP812HS eine Insel ohne Netz?
    Ich weiss das wiederspricht sich. :lol:

  • Für den Zweck ist das Teil recht gut zu gebrauchen.Der Name Toyo verspricht Qualität.
    ist alles Prima,allerdings gibt es nur 3 feste ,recht zweifelhafte Batterievorrang - Restkapazitätseinstellungen per Spannung.
    Die Batterie wird unter Umständen in allen 3 Stellungen zu tief entladen.
    Leider werden keine Angaben zum Wirkungsgrad gemacht?
    Schau mal wie hoch der Strombedarf für die Geräte per 24 Stunden im schnitt ist bzw.Abends.
    Batterie ist ja auch noch ein Thema. :wink:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Zitat von schluppi72

    Betreibst du mit dem PIP812HS eine Insel ohne Netz?
    Ich weiss das wiederspricht sich. :lol:


    Verstehe ich jetzt nicht...Ich betreibe eine Halbinsel, bei der ich das Netz durchschalten kann. Und ja, im Sommer betreibe ich mit dem PIP eine Insel ohne Netz, halt mit wenigen Verbrauchern. Ist er dir zu klein? Dann solltest du sowieso auf 24V gehen, oder?

  • Danke für die Antwort.
    Mit dem Wirkungsgrad habe ich auch so
    meine Probleme.
    Was hilft mir das wenn der Wechselricher ohne Verbraucher
    mein Akku leersaugt?
    Deswegen auch die Frage ob es da Erfahrungswerte gibt.

  • Naja,haben viele ein PIP (ich auch) Die Funktionen entspechen dem Toyo.
    Schaltet auf Netz frei einstellbar.Mach ja genau das was du vorhast ,nur das ich fast
    den ganzen Haushalt drannhab außer GS,WM,Herd(ist Gas)
    Wenn WRleistung (2400w)nicht reicht Autoumschaltung Netzstromdurchleitung bis 6000VA. :wink:
    Allerdings hat das Netzladegerät ein misleraben Wirkgrad von selbst gemessenen bestenfalls 80%.
    Leider Macht kaum ein Hesteller WG angaben zum Netzlader.

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp