Vergütungsfähige Menge §33 (1) EEG 2012

  • Hallo,


    habe heute ein Schreiben bekommen das sich meine Netzbetreiber verrechnet hat und ich Geld zurück überweisen soll weil
    sie zuviel bezahlt hätten ???


    Es geht um die Vergütungsfähige Menge Strom,
    ich habe eine 10KW Anlage und der Netzbetreiber schreibt, da ich eine 10KWp bis max. 1MWp Anlage habe zahlen die nur 90% EEG stimmt das ? Ich dachte bis 10KWp wird komplett EEG bezahlt ?


    Im Netz gibt es so viele Varianten des Paragraphen das ich da nicht Durchblicke :shock::oops:


    Unsere Anlage wurde 07/2013 errichtet.


    Gruß
    Stefan


  • Also um Gesetz steht mehr als 10 Kilowatt. Hat deine Anlage genau 10 kW fällt sie nicht unter die Regelung des Marktintegrationsmodells.


    https://www.clearingstelle-eeg.de/eeg2012/arbeitsausgabe

  • Hallo,


    unsere Anlage hat 40 Module á 250W => 10kWp


    Also dürften die bei unserer Anlage gar nicht die Strommenge begrenzen oder ?

  • Bei genau 10 kW fällt sie nicht unter das Marktintegrationsmodell. Vielleicht kennt der Netzbetreiber nicht den Unterschied zwischen gleich und größer als. Antworte ihm mit Zitat des Paragrafen und weise die Forderung zurück.

  • Gnaz meine Meinung, bei genau 10kWp werden 100% vergütet, das steht klar so im Gesetz. Sonst bräuchtet ihr ja auch einen Erzeugungszähler, der aber auch erst über 10kWp Pflicht war.
    BTW/OT: warum habt ihr 7/13 noch Volleinspeisung gemacht?

  • Hallo,


    wir haben nicht Volleinspeisung , wir nehmen auch den Strom zum Eigenverbrauch.


    Warum macht das einen Unterschied ?