51491 | 9kWp || 1310€ | SolarWatt || 1320€ | HECKERT

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2005
    PLZ - Ort 51491 - Overath
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt 2 Achsig
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 22 m
    Breite: 6 m
    Fläche: 132 m²
    Höhe der Dachunterkante 8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 3 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Es handelt sich bei dem Gebäude um einen großen Stall/Garage.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 7. Dezember 2004 7. Dezember 2004 7. Dezember 2004 7. Dezember 2004
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1310.73 € 1320.82 € 1302.41 € 1622.08 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 942 973 0 0
    Anlagengröße 9.88 kWp 9.95 kWp 9.54 kWp 9.6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 38 39 36 40
    Hersteller SolarWatt HECKERT SolarWorld Panasonic
    Bezeichnung SolarWatt Blue 60p 260 wp NeMo 60P SolarWorld SW 265 mono Panasonic HIT-N240SJ25 / 240W
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 255 Wp 265 Wp 240 Wp
    Preis pro Modul 179 € 164.22 € 331.25 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SMA SMA Solutronic Solutronic
    Bezeichnung SMA STP 10.000 TL-20 SMA STP 10000 TL SolPlus SoluPlus
    Preis pro Wechselrichter 1799 € 2351.82 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller WÜRTH Lorenz
    Bezeichnung Flex Solo Variante Schrägdach Variante Schrägdach
    Preis pro Montagesystem 156 € 31.63 €
    Typ Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...Hallo,
    ich plane eine PV-Anlage und habe mich schon intensiv informiert und beraten lassen. Ich muss nun nur noch entscheiden, welches Angebot ich annehme und da wollte ich euch einmal nach eurer Meinung fragen.


    Die Angebote stammen von drei verschiedenen Solateuren, Angebot 3 und 4 sind von demselben Solateur.


    Ich hatte bei meinen Angebotsanfragen PV-Anlage inkl. einem Solarspeicher angefragt (da wir auch Nachts relativ viel Strom verbrauchen), denke aber nun, dass dies keine gute Idee ist und werde somit mit höchster Wahrscheinlichkeit keinen Speicher dazu nehmen. Leider wird es sich wohl doch nicht rechnen. :(
    Daher habe ich in allen Angeboten den Speicher hier nicht mit angegeben.
    Laut Wirtschaftslichkeitrechnung sollte es sich zwar schon nach 9,4 Jahren rentieren, aber Theorie und Praxis sind ja oft nicht einer Meinung, daher vertraue ich lieber nicht darauf und verzichte auf den Speicher.


    Der Solateur von Angebot 3 und 4 hat leider keine genaue Bezeichnung des Wechselrichters angegeben und im beiligendem Prospekt sind mehrere Modelle aufgelistet.
    Zudem wurden nur die Preise Module und Sicherheitstechnik aufgelistet, Wechselrichter etc. ist als inklusive aufgeführt, daher kann ich da keine Angaben zu machen. Eine Angabe zur geschätzen Jahresproduktion, fand ich auch nicht, nur ein Diagramm der Stromkosten.
    Der Solateur von Angebot 3 und 4 hat als einziger Monokristaline Solarzellen empfohlen, die anderen sagten mir stattdessen, dass sich diese nicht lohnen.


    Obwohl ich eine Solarbatterie haben wollte, hatte mir der Solateur von Angebot 1 als einziger von Anfang an gesagt hat, dass er auf keinen Fall einen Energiespeicher kaufen würde und hat mir vollkommen davon abgeraten, was mir inzwischen auch richtig vorkommt.
    Dafür hat der Solateur mir den SMA Sunny Home Manager ans Herz gelegt.


    Dazu würde ich auch gerne ein paar Meinungen haben, macht der SMA Sunny Home Manager Sinn?
    Die Kosten dafür würden betragen:
    SMA Sunny Home Manager 299 €
    D-Lan Adapter 49 €
    SMA Auslesekopf 52 €
    Einbau + Inbetriebnahme 199 €
    Zusammen 599 €



    Dann noch eine Frage zu den Wechselrichtern aus Angebot 1 und 2.
    Kann mir da jemand sagen, was der Unterschied zwischen SMA STP 10.000 TL und SMA STP 10.000 TL-20 ist?
    Im Angebot 2 wird komischerweise im Angebot selbst SMA STP 10.000 TL geschrieben, im Verbrauchs-Report steht stattdessen SMA STP 10.000 TL-20.
    Und im Angebot 1 steht SMA STP 10.000 TL-20, aber das Prospekt hat nur den SMA STP 10.000 TL.
    Ist irgendwie komisch, dass mal das eine mal das andere geschrieben wird. :roll:


    Und :danke: im Voraus. :D


    LG,
    P4T

    seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
    Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
    36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich

  • Moin P4T,


    willkommen im PV-Forum :D
    Bei so einem großen Dach machen Panasonic Module keinen Sinn - viel zu teuer. Diese Module legt man, wenn es auf jedes Watt ankommt bei begrenzter Dachfläche.


    Hol Dir neue Angebote von einem D-weit agierenden Anbieter bei Dir um die Ecke. Dann liegst bei max 1200 € kWp bei 10 kWp.
    Warum so große WR? Macht ja nur bei 70%weich Sinn, wenn Du dann auch um die 2 kW dauerhaft und zeitgleich zur Produktion abnehmen kannst.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin P4T,


    willkommen im PV-Forum :D


    Danke.

    Zitat von MBIKER_SURFER

    Bei so einem großen Dach machen Panasonic Module keinen Sinn - viel zu teuer.


    Sowas in der Art haben mir alle anderen Solateure auch gesagt, allerdings allgemein in bezug auf Monokristalline Solarzellen.

    Zitat von MBIKER_SURFER

    Hol Dir neue Angebote von einem D-weit agierenden Anbieter bei Dir um die Ecke. Dann liegst bei max 1200 € kWp bei 10 kWp.


    Oh, ist ja doch ein Unterschied, muss ich dann mal schauen.

    Zitat von MBIKER_SURFER

    Warum so große WR? Macht ja nur bei 70%weich Sinn, wenn Du dann auch um die 2 kW dauerhaft und zeitgleich zur Produktion abnehmen kannst.


    Von den 70% hatte eigentlich nur der Solateur von Angebot 23297 gesprochen und er hat mir ja empfohlen den Sunny Home Manager zu nehmen. (Der ist doch dafür um das zu Regeln, richtig?)
    Komischerweise hat er mir aber keinen optionalen Wechselrichter angeboten, falls ich den Sunny Home Manager nicht möchte.
    Tagsüber zu Hause verbrauche ich nun auch Strom, ob das nun 2kWp sind weis ich nicht.


    Danke für die Tipps.

    seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
    Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
    36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich