Wie Unbenutzte Batterien überwintern?

  • Hallo,
    da ich schon seit ein paar Wochen meine Teichbelüftungspumpen nicht mehr brauche, habe ich aktuell auch keinen
    Strombedarf mehr.
    Nun wollte ich meinen Batterien einen schonenden Winter bereiten.
    Die Batterien werden geschätzt erst im März April wieder gebraucht.


    Aktuell hängen die noch am Laderegler und sind eigentlich immer voll.
    Ist es sinnvoll die Batterien angeklemmt zu lassen (float) , oder nimmt man die besser ab, packt sie in einen warmen Raum und lädt nur einmal im Monat nach oder so?


    Batterien sind 2 Stück HR Energy 12V 80AH Langzeitbatterie.


    Danke für ein paar Tips, oder einen
    Link wo ich mich schlau machen kann.


    Gruß

  • Wenn sie nicht entladen werden einfach am system am LR lassen. Das beste was man machen kann. Kälte wenn sie "nicht" entladen werden ist ihnen vollkommen egal... solang es nicht weniger als -60°C hat ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von PinkPanther1

    oder nimmt man die besser ab, packt sie in einen warmen Raum und
    lädt nur einmal im Monat nach oder so?


    Also wenn Du sie schon unbedingt "abnehmen" willst bloß nicht warm sondern sehr kühl lagern,
    normaler Frost macht gar nix, im Gegenteil. Die Selbstentladung ist proportional zur Temperatur !
    Wenn Du eine vollgeladene Pb-Batterie bei -20°C in die Tiefkühltruhe steckst holst Du sie
    nach einigen Monaten auch fast ganz voll wieder raus :mrgreen:
    lg,
    Philip

  • Faulheit siegt immer (nur als Tipp fürs nächste Jahr)! Sicherlich hast du eine Sicherung nahe beim Pluspol. Im Herbst die Pumpe abschalten und ein paar Tage später (die Batterie sollte dann ja voll sein) einfach die Sicherung rausnehmen und im Frühjahr wieder einsetzen.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • jdhenning:
    deiner Argumentation folgend, wäre es doch aber logisch einfach alles angeschlossen zu lassen :D
    Fauler geht ja wohl nicht. Wozu ne Sicherung raus nehmen?


    Passt doch alles wenn keine Lasten dran sind.

  • Zitat von steloe

    Passt doch alles wenn keine Lasten dran sind.


    Das ist der Knackpunkt. Wenn die Sicherung raus ist, dann bist du ganz sicher, dass nichts blödes passieren kann. Sonst eventuell nur ziemlich sicher (ich weiß ja auch nicht, was an den Kabeln dran hängt).

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Prima, :danke:
    das ist ja einfach.



    Sicherungen habe ich natürlich direkt an jedem Pluspol, aber
    ich denke ich lasse die Batterien dann am LR angeschlossen.



    Besten Dank,
    bis dann,


    Gruß und schönes WE
    PinkPanther1

  • unbenutzt den ganze Winter im float am LR, ist wie ein kleiner Batterieregenerierungsprozess zu sehen

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Also wellness für die Batterie. :mrgreen:


    So hatte ich mir das gedacht. Dank Dir Pezibaer. :danke:


    Mal was anderes Pezibaer:
    Ich habe gelesen dass Du viel mit USVs zu tun hast.
    Ich hab hier noch eine alte USV von APC stehen. Es ist eine Smart-UPS 1400 4HE Rackeinbau.
    Hältst Du es für sinnvoll, so ein Gerät als WR zu missbrauchen, oder ist die Effizienz zu gering?
    -Als die noch in Betrieb war, war die immer gut handwarm. (Verlust durch Abwärme)
    Hast Du mal gemessen wie effizient diese Geräte sind?
    - Oder ist es besser einen aktuellen reinen originalen WR zu verwenden?
    Ich würde dabei an Belastungen im Bereich 150 -300 Watt nachdenken.


    Aktuell steht bei mir im Büro ein neueres Gerät Smart-UPS 3000 2 HE Rackeinbau.
    Die wird nicht annähernd so warm. Aber die 1400er wäre aktuell übrig. (Die steht nur rum, und wird 2 mal im Jahr geladen...)
    die internen Batterien würde ich natürlich gegen externe tauschen....


    Dank Dir für eine Info.


    Gruß

  • Ich kenn das effizienzverhalten dieser USVs nicht das kann von USV zu usv komplett unterschiedlich sein jedoch die sind die im inverterbetrieb alle für Peak und nicht für Dauer konzipiert worden.. außgenommen online usv .. wennst sowieso eine hast die nix kostet gilt das selbe wie für Autobatterien.. probieren.. wenn es nur ums spielen geht solang es geht nutzen .. ansonsten auf den Müll.. wennst keine lust zum probieren hast gleich was anständiges nehmen

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh