Umsatzsteuererklärung 2014

  • Hi Leute,
    ich mache dieses Jahr zum ersten Mal alleine die Umsatzsteuererklärung für die Photovoltaikanlage.
    Ich musste nach Absprache mit dem Finanzamt 2014 keine USt VZ machen.
    Wie fülle ich nun die Erklärung richtig aus? In Zeile 33 sind die erhaltenen Abschläge des Netzbetreibers anzugeben. Oder? Wo trage ich die Umsatzsteuererstattung aus dem Vorjahr ein? Ausserdem hatte ich dieses Jahr eine Rückzahlung aus letztem Jahr an den Netzbetreiber zu leisten. Gebe ich diese auch in der Umsatzsteuererklärung an?


    Ich bitte um Hilfe :(

  • Da bist Du aber ein bisschen spät dran, oder?
    Die Umsatzsteuererklärung ist normalerweise bis Ende Mai des Folgejahres abzugeben.


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Hi Nelson1507,


    ich verweise in diesem Momenten gerne auf http://www.pv-steuer.de
    Wann ist deine Anlage in Betrieb gegangen? Nach dem 01.04.2012 wahrscheinlich....dann wäre das deine Version
    https://www.pv-steuer.com/page…ung/eigenverbr.-tools.php


    Hier mal eine Bildergalerie
    http://www.pv-steuer.de/pages/…en/dv-ohne-verguetung.php


    Ich nutze das Tool selbst auch. Damit wird es doch recht einfach und entspannt.
    Anschaffungskosten kannst als Betriebsausgaben angeben!
    Support hier im Forum von Paulchen


    Gruß
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Nelson1507

    Hi Leute,
    ich mache dieses Jahr zum ersten Mal alleine die Umsatzsteuererklärung für die Photovoltaikanlage.
    Ich musste nach Absprache mit dem Finanzamt 2014 keine USt VZ machen.
    Wie fülle ich nun die Erklärung richtig aus? In Zeile 33 sind die erhaltenen Abschläge des Netzbetreibers anzugeben. Oder? Wo trage ich die Umsatzsteuererstattung aus dem Vorjahr ein? Ausserdem hatte ich dieses Jahr eine Rückzahlung aus letztem Jahr an den Netzbetreiber zu leisten. Gebe ich diese auch in der Umsatzsteuererklärung an?


    Ich bitte um Hilfe :(



    Hallo,


    hier steht glaub ich alles drin. http://www.photovoltaikforum.c…laerung-2014-t106286.html


    Sonnige Grüße


    braunerbaer

  • Hi Leute,


    danke für die vielen Rückmeldungen.
    Bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe.
    In Zeile 33 trage ich ein die Erhaltenen netto Abschläge des Netzbetreibers abzüglich netto Nachzahlung aus dem Vorjahr.
    Z.B Abschläge 2014 netto 2.016€ - Nachzahlung aus 2013 netto 824€


    Grüße :roll:

  • Zitat von Nelson1507

    Hi Leute,


    danke für die vielen Rückmeldungen.
    Bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe.
    In Zeile 33 trage ich ein die Erhaltenen netto Abschläge des Netzbetreibers abzüglich netto Nachzahlung aus dem Vorjahr.
    Z.B Abschläge 2014 netto 2.016€ - Nachzahlung aus 2013 netto 824€


    Grüße :roll:


    Hallo,


    Abschläge 2014 netto 2.016€ plus Nachzahlung aus 2013 netto 824€ in Zeile 33 . Umsatzsteuern aus Rückzahlungen aus 2013 die in 2014 bezahlt wurden und Vorsteuer aus Rechnungen 2014 gehören in Zeile 62.


    Sonnige Grüße


    braunerbaer

  • Zitat von braunerbaer

    ... Umsatzsteuern aus Rückzahlungen aus 2013 die in 2014 bezahlt wurden ... gehören in Zeile 62.


    Das ist falsch. Rückzahlungen sind negativer Umsatz, keine Vorsteuern.

  • Zitat von donnermeister1

    Das ist falsch. Rückzahlungen sind negativer Umsatz, keine Vorsteuern.


    Hallo,


    die ausgewiesenen Steuern aus Rückzahlungen hole ich mir vom Finanzamt wieder und trage diese Steuern in die Zeile 62 ein. Rückzahlungen sind bei mir zu viel gezahlte Abschlagsentgelte.


    Sonnige Grüße


    braunerbaer

  • Dann machst du es falsch. Einfach den Nettobetrag der Rückzahlung vom Nettobetrag deines steuerpfl. Umsatzes abziehen und das als neuen steuerpfl. Umsatz eintragen.



    Beispiel:


    Jan. 100 € steuerpfl. Umsatz (z.B. Abschlag)
    Feb. - 200 € Rückzahlung
    März 100 € steuerpfl. Umsatz
    Mai 100 € steuerpfl. Umsatz
    ...
    ...
    ...


    macht 11 x 100 € steuerpfl. Umsatz = 1100 € - 200 € = 900 € steuerpfl. Umsatz die in der Umsatzsteuererklärung angegeben werden.