Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

  • Geplante PV-Anlage mit knapp 10 kW, Aufbau in 2015, IBN Anfang 2016, bisher keinerlei Gewerbe o.ä.
    Die vorhandenen Themen im Forum habe ich gelesen, sind z.T. auch schon alt, haben leider nicht gänzlich geholfen.


    Habe als Steuer-Laie große Probleme, den Fragebogen auszufüllen.
    Alles in allem ein Wahnsinn, wenn man davon keine Kenntnisse hat und das Formblatt für einen PV-Betreiber wohl viel zu aufwendig ist.
    Mir ist die Lust an der Anlage dadurch im Moment etwas vergangen, erst Recht wenn ich an die Voranmeldungen, Steuererklärungen usw denke.


    Hierzu weiß ich einfach nicht, was ich machen soll:



    "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" (2015FsEEU011NET Juni 2015):
    31 Personensteuererstattungen: Was soll ich hier eintragen ?
    36 Betriiebssteuererstattungen: Was soll ich hier eintragen ?
    79, 98 Beginn der Tätigkeit: Ich will z.B. 15.10. eintragen, obwohl ich noch keinen Auftrag erteilt habe. Geht das ? Laut http://www.photovoltaikforum.c…erfragen-t109199-s10.html soll das besser sein.
    113 Ist das die richtige Zeile für PV ? Dieses Jahr hätte ich 0 eingetragen. Nächstes Jahr auch ? siehe http://www.photovoltaikforum.c…erliche-erfa-t108968.html
    Was ist ansonsten für nächstes Jahr einzutragen ? Wo nehme ich einen Wert her ?
    119, 120 Hier auch etwas einzutragen ?
    125 ?
    126 Muß ich diese Bescheinigung beantragen ?
    127 Zahl Null einntragen ?
    129 Frei lassen ?
    134 Die gleichen Zahlen wie Einkünfte aus 113 ?
    148 Ja oder Nein ankreuzen ?
    149 Ja oder Nein ankreuzen ?
    150 Ja oder Nein ankreuzen ?
    152 Ankreuzen ? Und welchen der Unterpunkte 153...155 ?
    156 USt-IdNr nötig ?
    159-161 Etwas anzukreuzen ?


    "Teilnahmeerklärung für das SEPA-Lastschriftverfahren":
    Wenn das Mandat nur für die Zahlungen der PV-Anlage gelten soll, kreuzt man dann (nur) Umsatzsteuer an ? Wenn ja, mit oder ohne Abschlusszahlungen ?


    Der zu ergänzende "Fragebogen zur Errichtung und zum Betrieb einer PV-Anlage ...":
    4c Prognostizierter jährlicher Stromertrag: Angabe in kWh. Welchen Wert nehme ich ? Tendenz zu hoch oder zu tief ? Eine "Einkaufsrechnung" und "Netzanschlussvertrag/Einspeisezusage/..." habe ich ja noch nicht. Das geht doch gar nicht, wenn man vor Unterzeichnung des Solarteur-Vertrags beim FA anmelden will. Oder schreibe ich nichts hin bzw. "liegt noch nicht vor" ?
    6 Zuordnung zum Unternehmensvermögen: 100% ?


    Wäre schön, wenn mir jemand weiterhilft. Auch weil´s etwas eilt. Danke.

  • Zitat von krebs8


    31 Personensteuererstattungen: Was soll ich hier eintragen ?
    36 Betriiebssteuererstattungen: Was soll ich hier eintragen ?.


    Da wird unterscheiden zwischen deiner "Lohnsteuererstattung" und "Betriebssteuererstattung. Sofern es hierfür unterschiedliche Kontonummern geben sollte, bitte entsprechend eintragen.



    Zitat von krebs8


    79, 98 Beginn der Tätigkeit: Ich will z.B. 15.10. eintragen, obwohl ich noch keinen Auftrag erteilt habe. Geht das ? Laut http://www.photovoltaikforum.c…erfragen-t109199-s10.html soll das besser sein.


    Sofern ich richtig gelesen habe, möchtest jetzt aufbauen und 2016 in Betrieb um 20 Jahre + IBN zu sichern, richtig?
    Eigentlich ist es egal, was Du dort reinschreibst.....bei 0€ Einnahmen wird die montl. Voranmeldung eben 0€...
    Du kannst auch Januar eintragen. Meiner Meinung nach spielt das weniger eine Rolle.

    Zitat von krebs8


    113 Ist das die richtige Zeile für PV ? Dieses Jahr hätte ich 0 eingetragen. Nächstes Jahr auch ? siehe http://www.photovoltaikforum.c…erliche-erfa-t108968.html
    Was ist ansonsten für nächstes Jahr einzutragen ? Wo nehme ich einen Wert her ?.


    Ich würde sagen, entfällt komplett. Du machst zwar Vorauszahlungen, aber keine "festen" durch fixe Vorgaben seitens des FA.

    Zitat von krebs8


    119, 120 Hier auch etwas einzutragen ?


    Nein

    Zitat von krebs8


    125 ?


    Nein ankreuzen

    Zitat von krebs8


    126 Muß ich diese Bescheinigung beantragen ?


    Nein

    Zitat von krebs8


    127 Zahl Null einntragen ?


    Hast du Mitarbeiter? Sollte eigentlich selbsterklärend sein.

    Zitat von krebs8


    129 Frei lassen ?


    ja, hast du nix mit am Hut...ohne Mitarbeiter

    Zitat von krebs8


    134 Die gleichen Zahlen wie Einkünfte aus 113 ?


    Hier kannst du Ertragsprognose XXXkWh/kWp * Z,ZZkWp * Einspeisevergütung rechnen....es wird zwar hier der EV nicht berücksichtigt, aber das sollte mMn keine große Rolle spielen. Du hast eh immer unterschiedliche Erträge und Eigenverbräuche.

    Zitat von krebs8


    148 Ja oder Nein ankreuzen ?
    149 Ja oder Nein ankreuzen ?
    150 Ja oder Nein ankreuzen ?


    alles leer lassen.

    Zitat von krebs8


    152 Ankreuzen ? Und welchen der Unterpunkte 153...155 ?


    152 & 153 ankreuzen

    Zitat von krebs8


    156 USt-IdNr nötig ?


    Kannst frei lassen, ich hab auch keine, wenn ich mich recht erinnere

    Zitat von krebs8


    159-161 Etwas anzukreuzen ?


    frei lassen.


    Zitat von krebs8


    "Teilnahmeerklärung für das SEPA-Lastschriftverfahren":
    Wenn das Mandat nur für die Zahlungen der PV-Anlage gelten soll, kreuzt man dann (nur) Umsatzsteuer an ? Wenn ja, mit oder ohne Abschlusszahlungen ?


    Umsatzsteuer und Einkommenssteuer für den Betrieb.....ich würde es ankreuzen, dann wird "alles" für Dich abgebucht und du must nicht auf den genauen Termin zur Überweisung achten. Das FA möchte sein Geld sehr pünktlich haben....


    Zitat von krebs8


    Der zu ergänzende "Fragebogen zur Errichtung und zum Betrieb einer PV-Anlage ...":
    4c Prognostizierter jährlicher Stromertrag: Angabe in kWh. Welchen Wert nehme ich ? Tendenz zu hoch oder zu tief ? Eine "Einkaufsrechnung" und "Netzanschlussvertrag/Einspeisezusage/..." habe ich ja noch nicht. Das geht doch gar nicht, wenn man vor Unterzeichnung des Solarteur-Vertrags beim FA anmelden will. Oder schreibe ich nichts hin bzw. "liegt noch nicht vor" ?


    Eine Prognose solltest Du vom Solarteur bekommen haben. Den Wert gibt's du an. Wahrscheinlich ist der niedriger als er in Wirklichkeit ist.....Für den Rest "noch nicht vorhanden, wird nachgereicht, sobald vorhanden".


    Zitat von krebs8


    6 Zuordnung zum Unternehmensvermögen: 100% ?


    Ja, damit bekommst du 100% MWST der Anlage zurück, must aber dann auch deinen Eigenverbrauch umsatzsteuertechnisch erfassen und abführen. Nach 60 Monaten kannst du dann, ohne die MWST der Anlage wieder zurückzubezahlen, zur Kleinunternehmerregelung (KUR) wechseln.


    Eigentlich hättest Du alles durch das Muster ausfüllen können, auch, wenn nun mehr Zeilen vorhanden sind und anders bezeichnet sind. Alles was damals nicht da war, hätte ich z.B. leer gelassen und mich lediglich auf die anderen Eintragungen konzentriert....

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Tag zusammen,
    vielen Dank der Fragebogen mit der Ausfüllhilfe hat mir auch grad sehr weiter geholfen!!!!


    Mfg
    Marcus :D:D:D

  • Komisch: die Frage nach dem unternehmensvermögen taucht in meinem Fragebogen gar nicht auf?
    Ich habe mir den aktuellen Fragebogen vom Finanzamt München runtergeladen..
    Gibt's da noch irgend etwas anderes das man beachten muss um die Mehrwertsteuer wieder zu bekommen?


    Gruß


    Marcus

  • Hallo zusammen,


    habe jetzt den Fragebogen fürs Finanzamt ausgefüllt.
    Was sind die nächsten Schritte, damit man die MWST zurückbekommt.
    Bzw. wie geht es dann weiter?


    Danke schon mal.