85104 | 6500kWp || 2500€ | Heckert ne Mo p260

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2005
    PLZ - Ort 85104 - Pförring
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 11.5 m
    Breite: 2 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.5 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Das Dach ist ein Toskana Dach. \r\nSüd Ost Seite: breite: 11,5 Höhe: 5,25 breite Oberseite 2\r\nSüd West Seite: breite 9,5 Höhe 5,27 m \r\n
    Infotext Mit Sonnenbatterie Eco 4 Preis enthalten
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 7. September 2005 5. Dezember 2004 1. Dezember 2004
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2500 € 1400 € 1419 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 2000 952 0
    Anlagengröße 6500 kWp 7.8 kWp 8.22 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 24 30 31
    Hersteller Heckert ne Mo p260 asm6610p.260 Axitec AXIWord PLUS SE
    Bezeichnung SE AC 265P/60 S
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 265 Wp
    Preis pro Modul 1276 € 195.31 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller kaco fronius symo 4.5.3m Solaredge SE7K
    Bezeichnung Solaredge SE7K
    Preis pro Wechselrichter 1330.56 € 1251.24 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller kacofronius symo 3.7.3m
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller S:Flex Montagesystem
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 1190.52 €
    Typ Einlagig Einlegesystem / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller sonnenbatterie
    Bezeichnung eco 4
    Kapazität 4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 7500 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

    2 Mal editiert, zuletzt von Huber ()

  • Moin,


    stell doch mal den Belegungsplan und ein Bild des Daches ein!


    Das Angebot taugt exakt für: Ab in die Tonne.


    Vergiss den Speicher und hol Dir Angebote ohne!! Dann aber mit genau benanntem WR! So geht es nicht :oops:


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Huber


    was ist daran so schlecht?
    warum Keinen Stromspeicher?


    Weil du geschrieben hast:

    Zitat von Huber

    Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt


    Und genau das wird mit Speicher nicht funktionieren. Ein Speicher erzeugt keinen Strom, er kostet erstmal nur Geld und diese zusätzlichen Kosten wirst du bei diesem Preis über die Vergütungszeit von 20 Jahren nicht wieder reinholen.


    EDIT:

    Zitat

    KACO Wechselrichter Powador6,5 TL3


    Eher wohl ein blueplanet:
    http://kaco-newenergy.com/file…ets/DTS_bp_5-9_TL3_de.pdf
    Also ein 1000-Volt Gerät, der wird mit 9 Stck.60-Zellern in einem String eher schlecht laufen. Bei 2 Ausrichtungen würde ich die 70% Regelung hart bevorzugen und einen SMA SB 5000 TL-21 einsetzen, der hier bei 6,24 kWp perfekt passt und mit dem kurzen 9er String besser klarkommt.



    Dem Belegungsplan kann man leider die genaue Ausrichtung nicht entnehmen, ich vermute mal 45 Grad und -45 Grad.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo Smoker59,


    man muss vielleicht noch dazu sagen, das ich eine Wärmepumpe besitzte.
    Kompletter Jahresverbrauch ca 5000 KW/h.
    Desweiteren gibt es dieses Jahr noch eine KFW Förderung, in meinem Fall 1750 € ( die wurden nicht abgezogen).


    Ist das Angebot noch immer ein Witz?
    - Wechselrichter auch nicht gut?
    Hoffe ihr könnt mir diesbezüglich weiterhelfen.


    Ich wollte dieses Jahr noch eine Photovoltaik anlage bauen lassen, da es für die Sonnenbatterie eine Förderung gibt.
    Sollte ich diese Förderung nicht mehr bekommen. Wird die ganze Sachlage nochmal überdacht.
    Sprich:
    - nur Photovoltaik Anlage (mit oder ohne Speicher// drei Seiten vom Dach einlegen(besitze ein 2. Angebot mit 7,2 KW7,2 KW/h)
    - eve. ein Holzofen usw....

  • Zitat von Huber

    Hallo Smoker59,


    man muss vielleicht noch dazu sagen, das ich eine Wärmepumpe besitzte.
    Kompletter Jahresverbrauch ca 5000 KW/h.


    Die WP hilft dir vlt. etwas den Eigenverbrauch zu optimieren (wenn du eine WP hast, die den selbsterzeugten Strom nutzen kann :idea: , da kann es Probleme geben wenn du einen speziellen WP-Tarif nutzt) , ändert aber nichts an der Tatsache, daß sich der Speicher nicht rechnen wird.
    Ausserdem liefert die PV-Anlage ausgerechnet in der Heizperiode eher weniger bis nichts (z.B. wenn Schnee draufliegt).
    .

    Zitat

    Ist das Angebot noch immer ein Witz?


    Nicht unbedingt ein Witz, nur eben wirtschaftlich nicht darstellbar. Das trifft aber z.Zt. leider noch auf alle Anlagen mit Speicher "von der Stange" zu.


    Zitat

    - Wechselrichter auch nicht gut?


    Das hab ich nicht gesagt, du musst schon genauer lesen:

    Zitat von smoker59

    Also ein 1000-Volt Gerät, der wird mit 9 Stck.60-Zellern in einem String eher schlecht laufen.


    Der Wechselrichter ist qualitativ schon nicht schlecht, hier m.E. aber eher unpassend weil der sehr kurze 9er String an einem dreiphasigen 1000-Volt Gerät schlecht passt. Solche 1000-Volt Geräte brauchen längere Strings bzw. höhere Stringspannungen um optimal zu laufen. Ausserdem wäre er für die harte 70% Regelung zu groß.
    Welche Art der Begrenzung gem. EEG soll denn überhaupt zum Einsatz kommen :?:
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html



    EDIT:
    Hier noch ein Link zu einem anderen Threat bezgl. PV und Heizen mit PV-Energie:
    http://www.photovoltaikforum.c…744&hilit=W%C3%A4rmepumpe
    Das Problem dabei ist der zweite Heizstromzähler :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Moin,


    frag mal den Anbieter, was bei Heckert 'Made in Germany' ist. Der hat ja keine Ahnung :evil:
    Was Du mit so einem großen WR willst - bei 2 Ausrichtungen - erschliesst sich nur Deinem Anbieter :idea:
    Nimm den von @smoker vorgeschlagenen 5000 TL-21.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,


    frag mal den Anbieter, was bei Heckert 'Made in Germany' ist. Der hat ja keine Ahnung :evil:
    Was Du mit so einem großen WR willst - bei 2 Ausrichtungen - erschliesst sich nur Deinem Anbieter :idea:
    Nimm den von @smoker vorgeschlagenen 5000 TL-21.


    Gruß
    Martin


    Mittlerweile ist es halt so das Teil Produkte für die Fertigung auch in Deutschland
    aus der ganzen Welt zukauft werden und dann zu einen Produkt gefertigt werden.


    Das ist in allen Bereichen so :) mittlerweile sogar in der Autoindustrie wie z.B. Audi oder Mercedes 8)
    Ist halt gängige Praxis in der heutigen globalen Welt.
    Wichtig ist halt das ein gutes Qualitätsmanagment dahintersteht.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von michaell


    Wichtig ist halt das ein gutes Qualitätsmanagment dahintersteht.


    Das sehe ich auch so, Heckert Module kann man bedenkenlos empfehlen sofern Preis und Anlagenauslegung stimmen.
    Was Martin wohl stört ist die Tatsache daß der Solateur so ungeniert mit der Aussage "Made in Germany" wirbt, obwohl die Zellen nicht in DE produziert werden, sondern nur die Modulendfertigung hier erfolgt.
    Aber das würde mich nicht stören, demnach dürfte es ja auch keinerlei in DE gefertigte Elektronikkomponenten geben, irgendeines der kleinen Einzelteile mit den vielen Beinchen kommt immer aus Taiwan oder China oder.......... :roll::mrgreen:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Was Martin wohl stört ist die Tatsache daß der Solateur so ungeniert mit der Aussage "Made in Germany" wirbt, obwohl die Zellen nicht in DE produziert werden, sondern nur die Modulendfertigung hier erfolgt.


    Genau so ist es :D . Der Inhalt ist leider nimmer so berauschen. Da gibt es aktuell schon noch andere Module zu mind. gleichem Preis :-))


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V