Suche geeigneten Laderegler für Insel-PV-Caravan

  • Suche geeigneten Laderegler für Insel-PV-Caravan,


    Hallo und sonnige Grüße an alle PV-Checker!



    Anlagendaten:


    3 Stück Monokristalline PV-Module ( 72-zellig) - parallel geschaltet
    Moduldaten: 205 W (Pmax); 37,55 V (Vmpp); 5,46 A (Impp); 45,75 V (Voc);


    Sinuswechselrichter: 1 Stück digitaler Sinus WR: Voltcraft SWD-2000
    WR-Daten: VOLTCRAFT SWD-2000/12; 2000 W (Dauerleistung); 12 V/DC (Eingang); Fernbedienbar; Schraubklemmen Schutzkontakt-Steckdose-230 V;
    Spitzenausgangsleistung: 4000W
    Eingangsstrom max.: 248A
    Eingangsspgbereich: 11-15V
    Nennspg DC: 12 V
    Aufnahmeleistung Leerlauf: 13 VA
    Frequenz: 50Hz +- 1%
    Ausgangsspg AC: 230V +- 2%
    empfohlener Kabelquerschnitt für Anschlußkabel 35 qmm (bis 2 m); OK sonst 50 qmm (bis3m)



    Batterie: Varta Pofessional Deep Cycle AGM; Kurzbez.: LAD 260; 260 Ah
    Batteriedaten: 800 Zyklen bei DOD 50%; Batteriespg.12 V; AGM; wartungsfrei


    Verbrauch: Mixer mit 2000W ca. 3-4 min, Radio, LED-Licht,
    Nähmaschine(150W) ca. 2 Stunden täglich, Notebook-laden, Handy laden, etc.................
    BITTE NICHT DEN VERBRAUCH KOMMENTIEREN SONST FÜHRT DIE UNTERSTÜTZUNG IN DIE FALSCHE RICHTUNG.


    Als Laderegler habe ich gedacht :
    Steca Solarix 2525


    Was haltet Ihr davon ?
    Gibt es gute Alternativen?
    Sicherlich Ja und welche?
    PWM oder MPPT? am liebsten wäre mir ein MPPT mit informativem Display


    Ich danke vorab für eure Unterstützung !!!


    sonnige Grüße jetzt laßt mal hören ;)


    Freaggle

    * * * Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen * * *

  • Servus Philip,


    Gutn Abend,


    Smoothies klar! echt superlecker:)


    mfG

    * * * Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen * * *

  • Kleiner Scherz :)
    Wenn Du bei 12V-Systemspannung bleiben willst kommst Du natürlich mit den Modulen (fast) nicht um einen
    MPPT-Laderegler herum, es sei den Du opferst die Hälfte des Ertrages den Göttern.
    Wenn die Module gut ausgerichtet und nicht verschattet sind bekommst Du mit einem MPPT-LR Ladeströme
    von über 50A zusammen, bißchen dicke für Deinen Akku, geht schon aber sehr grenzwertig!
    Auch der WR ist bei Nennlast gelinde gesagt eine Zumutung für Deinen Akku, Du wirst Dich wundern wo der
    spannungsmäßig nach 4 min mixen steht :(
    Schon mal daran gedacht auf 24V-System aufzurüsten ? Heißt natürlich neue Akkus, neuen WR, aber dafür
    bräuchtest Du keinen MPPT-LR und wärst halt nach oben noch ein bißchen offen.
    lg,
    Philip

  • Mußt eh ein Mppt nehmen denn eigentlich hast du die passenden module fürn 24v PWM system.
    Ein 50A Mppt bist du aber mal locker bei 300€.z.b Victron Blue Solar 100/50.

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

    Einmal editiert, zuletzt von relativ ()

  • 2 Stunden Nähmaschine pro Tag und Smoothies finde ich richtig sympathisch :-)


    Ich bin mit dem Victron Energy MPPT 150/35 Laderegler äußerst zufrieden, für dich passend wäre wohl der 75/50: https://prevent-germany.com/so…ergy-bluesolar-mppt-75/50


    Kommt im Gegensatz zu meinem alten Outback komplett ohne Lüfter aus wegen des extrem guten Wirkungsgrads und ist voll konfigurierbar. Zur Konfiguration brauchst du allerdings entweder ein passendes USB-Kabel oder ein separates Display.


    Laut Datenblatt dürfen bis zu 700 Watt angeschlossen werden, passt also. Ach ja, über einen kleinen Drehknopf kann man die Ladespannung direkt am Gerät einstellen, dafür braucht es also kein USB-Kabel oder Display.


    Wie hast du die Module montiert - gibt's Fotos?


    Viel Erfolg :-)
    Bastel

  • an Philip:
    Wenn gemixt wird laufen parallel die paar Minuten nicht noch andere Vorgänge.
    Zudem hat der Mixer nur im Einschltmoment 2000W danach ca. 1300W-1500W.
    Wie kommst du auf 50 A Ladeströme? erläutere bitte!
    24 Volt ist aufgrund der vorhandenen Produkte definitiv keine Alternative für Mich.

    * * * Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen * * *

  • 12v x 50A =600w .Waren es nicht 3 Module a 200w=600w.

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • an Bastel: Die Winkel wurden mit SIKAFLEX 252i inkl. Primer und Aktivator auf der Dachaussenhaut geklebt. Als tragende Konstruktion hab ich Aluwinkel 40x40mm mit 30 cm Länge auf jeder Längsseite 3 Stück mit selbstsichernden M10 Muttern und Imbusschrauben diebstahlsicher montiert. Das Dach des VW LT wurde zuvor mit Hochdruckreiniger / Heisswasser gereinigt.
    Bilder hab ich momentan keine-werden aber nachgeliefert.

    * * * Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich verdienen * * *

  • @TS,ja, solange es bei der Belastung bleibt und nur kurz ist geht das schon.
    Trotzdem ist es die obere Grenze für Deinen Akku ! 1,5kW/12V = 125A ! C2-Belastungen mag der nur für Sekunden !
    Deswegen geht er nicht gleich kaputt, mag aber dafür schnell und stark geladen werden und wird halt nicht wirklich alt.
    Ladestrom:; Bei 615Wp von den Modulen mit einem gutem MPPT-LR an einer leeren Pb schaut das halt so aus:
    615Wp/11,5V=53,5A max. Soviel siehst Du nie bis selten, aber 40-45A sehr oft! Hoffentlich :)
    lg,
    Philip