29227 | 6kWp || 1625€ | IBC || 1497€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2004
    PLZ - Ort 29227 - Celle
    Land Deutschland
    Dachneigung 55 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 13.4 m
    Breite: 8.75 m
    Fläche: 112 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 849
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 7. Dezember 2004 31. August 2005 7. Dezember 2004
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1625 € 1497 € 1545 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 872 880 849
    Anlagengröße 6.15 kWp 6.24 kWp 8 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30 24 39
    Hersteller IBC Splarwatt IBC
    Bezeichnung MonoSol Blue 60P poly MonoSol 205 CS
    Nennleistung pro Modul 205 Wp 260 Wp 205 Wp
    Preis pro Modul 161.27 € 161.27 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA SMA SMA
    Bezeichnung Sunny Tripower 6000TL-20 Sunny Tripower 6000TL-20 Sunny Tripower 8000TL-20
    Preis pro Wechselrichter 1716.98 € 1975.07 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller IBC Solar Lorenz IBC
    Bezeichnung TopFix 200 Lorenz 2 TopFix 200
    Preis pro Montagesystem 100.25 € 38 € 100.25 €
    Typ Einlagig Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...Im Gesamtpreis ist ein neuer Zählerschrank mit Haupsicherungsautomat, Hauptschalter, Vedrahtung usw., ein RSE und Drehstromzähler ( Berechnung private und ewerbliche Nutzung) und die Montage und Inbetriebnahme enthalten.
    Alternativer Wechselrichter: Fronius Symo 6.0-3-M (1327,75 €)
    Bei Angebot 2 sind keine Einzelpreise für die Module, den Wechselrichter, Elektromaterial und Montage angegeben. Der Zählerkasten und Zähler fehlen hier.
    Angebot 3 ist eine etwas größere Anlage mit folgendem Gedanken: das nächste, zur Zeit favorisierte Leasingfahrzeug wird ein Mitsubishi Outlander PHEV, der zu gut 80% elektrisch bei unserem Fahrprofil gefahren werden kann. Gleichzeitig ist das Auto als mobiler Speicher nutzbar :D . Evtl den Warmwasserspeicher noch mit einer Heizpatrone bestücken, um mit überschüssigem Strom erst den Speicher heizen, bevor wir einspeisen. Alternativer Wechselrichter: Fronius Symo 8.2-3-M(1814,13€)
    Wir haben unser Geschäft im Haus und haben so die Möglichkeit, den Stromverbrauch teilweise manuell zu steuern.

  • Stand jetzt würde ich mir recht sicher keinen neuen RSE mehr ans Bein binden. Was soll der eigentlich kosten?
    http://www.photovoltaikforum.c…und-anlage-m-t109341.html
    Auch würde ich mir gut überlegen, ob ich knapp über 7KWp baue oder ob 6,9KWp nicht genug sind.
    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?
    Bei Geschäft im Haus vermute ich einen höheren Verbrauch ... da würde ich den RSE sowieso in Frage stellen :!:


    Gibt es einen Grund dafür, dass Du 72-Zeller favorisierst?
    Wie sollen die 39 Stück in Angebot 3 an dem WR verstringt werden?
    Stell doch mal die Belegungspläne von Angebot 2 und 3 als Bild ein.


    Bei 6-8KWp würde ich inkl. neuem Zählerschrank mit Haupsicherungsautomat, Hauptschalter, Verdrahtung ganz grob Preise um 1500,- erwarten. Angebot 1 (inkl. neuem Zählerschrank) wäre mit dem Fronius 6KVA und in 70-weich weitere Überlegungen wert. Angebot 2 ist ohne neuen Zählerschrank usw. schlicht zu teuer. Ist bei 3 der neue Zählerschrank dabei?


    Insgesamt keine runden Angebote. Am besten sieht noch Angebot 1 aus, wenn man SMA WR und RSE weg lässt und auf 70-weich am Fronius 6KVA geht, sollte das um 1550,- landen. Ich würde auf 60-Zeller setzen, sofern das Dach dafür nicht völlig ungeeignet ist (bitte Belegungsplan von 2 und 3 einstellen). Bei 7-9KWp käme dann auch ein Fronius Symo mit 7 oder 8KVA und 70-weich in Frage.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Stand jetzt würde ich mir recht sicher keinen RSE mehr ans Bein binden. Was soll der eigentlich kosten?
    http://www.photovoltaikforum.c…und-anlage-m-t109341.html


    Bei Anebot 1 und 3 170,-€

    Zitat

    Auch würde ich mir gut überlegen, ob ich knapp über 7KWp baue oder ob 6,9KWp nicht genug sind.
    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?


    ca. 4900kW/h

    Zitat

    Gibt es einen Grund dafür, dass Du 72-Zeller favorisierst?


    Nein, aber würdest du mir Alternativen vorschlagen? Worin bestehen denn die Unterschiede?

    Zitat

    Wie sollen die 39 Stück in Angebot 3 an dem WR verstringt werden?


    DC1 2x13/ DC2 1x13 Module

    Zitat

    Stell doch mal die Belegungspläne von Angebot 2 und 3 als Bild ein.


    Bei Angebot 2: 2 x 12 Module, bei Angebot 3: 3x 13 Module in Reihe am Stück ca. 30cm ab Dachoberkante . Die Dachfenster liegen unterhalb der Modulreihen.


    Zitat

    Bei 6-8KWp würde ich inkl. neuer Zählerschrank mit Haupsicherungsautomat, Hauptschalter, Verdrahtung ganz grob Preise im 1500,- erwarten. Angebot 1 (inkl. neuem Zählerschrank) wäre mit dem Fronius 6KVA und in 70-weich weitere Überlegungen wert. Angebot 2 ist ohne neuen Zählerschrank usw. schlicht zu teuer. Ist bei 3 der neue Zählerschrank dabei?


    Ja, auch da ist er dabei


    Zitat

    Ich würde auf 60-Zeller setzen, sofern das Dach dafür nicht völlig ungeeignet ist (bitte Belegungsplan von 2 und 3 einstellen). Bei 7-9KWp käme dann auch ein Fronius Symo mit 7 oder 8KVA und 70-weich in Frage.


    Für 2 habe ich kein Bild

  • Zitat von yupii

    Bei Anebot 1 und 3 170,-€


    Das ist zwar günstig, aber die Problematik hast Du gelesen und verstanden.
    Ich würde daher mit Blick auf den Verbrauch von ca. 5000KWh im Jahr entweder knapp 7KWp bauen und 70-weich bleiben oder bis an die 10KWp bauen und ebenfalls 70-weich.
    Die Zukunft des RSE ist fraglich ... bei Kosten von 170,- wäre der finanzielle Schaden zwar überschaubar, aber man muss ja nicht jedes Fettnäpfchen betreten.


    Die 10KWp würde ich mit 60-Zellern bauen ... selbst mit günstigen 250Wp (40 Stück) oder 260Wp Modulen (38 Stück) kommt ihr da bei dem riesen Dach auf 10KWp. Hochkant sollten bis zu 13 Stück in eine Reihe passen und am Kamin und um die Fenster muss man eben Module entfallen lassen, die man dann weiter unten wieder dran legt. Das sollte absolut kein Problem
    sein. Bei 10KWp auf dem Dach würde ich einen Fronius Symo mit 8,2KVA für 70-weich nehmen.


    60-Zeller sind Massenware, die i.d.R. etwas günstiger sind, als 72-Zeller. Sie haben eine niedrigere Spannung bei größerer Modulfläche und mehr Leistung. im Schadensfall (Hagel, usw.) sind 60-Zeller hoch verfügbar und leicht zu tauschen. Die 72-Zeller werden nicht mehr von so vielen Herstellern gebaut.
    Es gehen bis zu 23 Stück 60-Zeller in einen String. Du baust also 2*20 oder 2*19 auf das Dach.


    Wie viel Platz hast Du zwischen Kamin und Oberkante Dachfenster?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von yupii


    Es sind 4,8m


    Ok, das würde auch mit 72-Zellern sehr eng werden.
    Die 3 Stück 60-Zeller passen da sicher nicht ... ein Modul hat 1,67*1,01m


    Ich würde das Modulfeld um die Fenster drum rum bauen und 38-40 Stück 60-Zeller mit an die 10KWp am Fronius mit 8,2KVA anbieten lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Das werde ich mal mit dem Solateur von Angebot 1 und 3 besprechen. Er hat mir die Angebote erst mal zum Hineinschnuppern hereingereicht. Die dicken, ausführlichen Mappen wollen wir dann die Tage besprechen.

  • Zitat von seppelpeter


    Ich würde das Modulfeld um die Fenster drum rum bauen und 38-40 Stück 60-Zeller mit an die 10KWp am Fronius mit 8,2KVA anbieten lassen.


    Reicht denn der Wechselrichter Fronius Symo 8.2-3-M für 10 kWp aus?

  • Kommt darauf an welche EEG Regelung man machen will


    70% fest
    70% dynamisch oder
    100% Regelung

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Bei normalem Stromverbrauch reicht bei 10KWp für 70-weich der 8,2KVA WR von Fronius.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5