754** | 5kWp || 1877€ | Winaico || 1740€ | SolarWatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2006
    PLZ - Ort 754**
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 13 m
    Breite: 5.5 m
    Fläche: 65 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 40 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.7 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Januar 2005 31. Januar 2005 31. Januar 2005 31. Januar 2005 5. Februar 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1877 € 1740 € 1910 € 2185 € 1862 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0 0 0
    Anlagengröße 5 kWp 9.36 kWp 9.36 kWp 9.36 kWp 9.36 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 36 36 36 36
    Hersteller Winaico SolarWatt SolarWatt SolarWatt SolarWatt
    Bezeichnung WST-250 Wp blue 60p 60p blue 60p blue 60p
    Nennleistung pro Modul 250 Wp 260 Wp 260 Wp 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul 190 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA SolarWatt SolarWatt SolarWatt Fronius
    Bezeichnung Steca Steca Steca Symo 10
    Preis pro Wechselrichter 1650 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SolarWatt SolarWatt
    Bezeichnung MyReserve 500 MyReserve 500
    Kapazität 4.4 kWh 4.4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5650 € 5000 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Solarlog 1200 PM+ SolarLog 1200 PM+ SolarLog 1200 PM+

    Hallo zusammen,


    wir planen gerade den Bau unseres Eigenheims und sind jetzt bei der Energieversorgung angekommen.


    Diese Angebote wurden im Rahmen der Planung eingeholt.
    Der Haupt-Auftragnehmer hat bereits mehrere Gewerke beim Neubau angeboten (Elektroinstallation, Heizung, Lüftungsanlage, Gebäudeautomatisierung). Um möglichst wenige Schnittstellen zu haben, wäre uns wichtig, dass die Einzelgewerke durch möglichst wenige Firmen durchgeführt werden.
    Das geplante Haus soll mind. KfW 55 erreichen, verfügt über Luft-Wasser-WP mit FBH, Lüftungsanlage und KNX Gebäudeautomatisierung. Mir ist bewusst, dass die WP eher dann viel Strom benötigt, wenn kein PV-Strom vorhanden ist. Aber zur Deckung des Haushaltsstroms und für das berühmt-berüchtigte grüne Gewissen soll es eine PV-Anlage geben.
    Neben der WP für die Heizung wird es noch eine Warmwasser-WP geben. Der Verbrauch war bisher (Wohnung) bei ca. 5000 kWh/jährlich. Ich habe leider noch keine Vorstellung, was wir im Haus verbrauchen werden.


    Das Dach ist ein 30° geneigtes Satteldach ohne Fenster o.ä. Die Ausrichtung des Daches nach Süden liegt bei +10° (also etwas nach Westen gedreht). Verschattung ist nur in den späten Abendstunden durch westlich stehende Bäume zu erwarten.


    Zur PV-Anlage: Angebote 1-4 vom gleichen Anbieter
    Das erste Angebot sollte den Eigenverbrauch abdecken.
    Angebot 2 nutzt die gesamte Dachfläche aus.
    Angebot 3 entspricht Angebot 2 bis auf die Verwendung anderer Module.
    Angebot 4 entspricht Angebot 2, hat noch zusätzlich einen Stromspeicher, der Datenlogger soll hier entfallen (können)


    Generell sind mir alle Angebote zu teuer. :shock:


    Daher habe ich mir ein Gegenangebot eines lokalen Anbieters erstellen lassen.


    Angebot 5: volle Dachfläche, mit gleichen Modulen wie anderer Anbieter, der verwendete Wechselrichter bietet noch Ausbaureserven, Stromspeicher ist ebenfalls integriert, kein Datenlogger


    Wie ist die geschätzte Meinung zu den Angeboten? Gibt es Alternativvorschläge?



    Vielen Dank für die rege Teilnahme :danke:

  • Moin AlphonseCapone,


    willkommen im PV-Forum :D


    Klartext: Deine Angebote sind eine Frechheit. Ab in die Tonne und Angebote der Topp Anbieter hier aus dem Forum geholt.
    Würde das Dach voll belegen. Knapp 10 kWp. Ohne genau zu rechnen, passen da 12 X 3 Module drauf.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von AlphonseCapone

    Diese Angebote wurden im Rahmen der Planung eingeholt.
    Der Haupt-Auftragnehmer hat bereits mehrere Gewerke beim Neubau angeboten (Elektroinstallation, Heizung, Lüftungsanlage, Gebäudeautomatisierung). Um möglichst wenige Schnittstellen zu haben, wäre uns wichtig, dass die Einzelgewerke durch möglichst wenige Firmen durchgeführt werden.


    Wenn Du gerne über den Tisch gezogen wirst, dann sind die Angebote völlig ok. :wink:
    Es steht zu befürchten, dass Du bereits bei mehreren Gewerken "(Elektroinstallation, Heizung, Lüftungsanlage, Gebäudeautomatisierung)" über selbigen gezogen wurdest oder noch gezogen werden sollst und es bis jetzt noch nicht gemerkt hast.
    Wenn das alles ein Anbieter ist, würde ich all seine Angebote zu Elektroinstallation, Heizung, Lüftungsanlage und Gebäudeautomatisierung mit einem dicken Fragezeichen versehen und erneut abklopfen oder im Internet Rat suchen ... http://www.haustechnikdialog.de lege ich Dir wärmstens ans Herz, gerade wenn es um Heizung, WW, KWL, Automatisation, WP usw. geht.


    Ich würde den Speicher weg lassen, möglichst nah an die 10KWp aufs Dach legen und als Preis auf Neubau mal um 1300,- pro KWp anpeilen. In Angeboten sollten WR und Module genau benannt sein. :idea:
    Das Dach könnte man auf 13,2m ausdehnen und dann 3*13 legen ... entweder lässt man dann ein Modul weg (für Badabluft oder was auch immer) und baut mit 38*260Wp die 9,88KWp aufs Dach oder man montiert einfach 39*255Wp für 9,945KWp.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hoi,


    ein Speicher rechnet sich erst vernünftig in 2-4 Jahren, ist noch zu teuer.
    1150bis 1300€ / kwp solltest du hinbekommen bei der Anlage knapp unter 10kwp.



    Viele Grüße
    Jan

  • Zitat von derJan

    ein Speicher rechnet sich erst vernünftig in 2-4 Jahren, ist noch zu teuer.


    Kannst Du mir Deine Glaskugel mal ausleihen?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal