AEConversion 250 nicht mehr als 20W

  • Hallo Leute,


    habe bei nem Bekannten zwei Module nebst AEConversion 250 in Betrieb genommen.
    Leider liefert der WR trotz guter Einstrahlung auf die beiden 250er Module nie mehr als 20W.
    Die Energiemessuhr zeigt nach dem einstecken erst 9W, dann 11W, dann 14W, dann 18W und dann kurz 20W, bevor die Leistung auf 0W abfällt.


    Ich schätze mal, der ist hin. Fällt jemandem noch was anderes ein bzw. eine gute Art, das Ding zu testen?
    Die LED kann ich aktuell nicht einsehen, weil das Gerät ja auf dem Dach verbaut ist. Ich werde zwar Ende der Woche die DC-Kabel anstelle des AC-Kabels in einen Innenraum führen, dann kann ich die LED sehen, aber das wird ja nicht viel ändern.


    Für jeden Tip dankbar.


    Gruß
    Sascha

    2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2 (Eigenanlage)

    2015: 500W an AeConversion 500-90 (Friends and Family)

    2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo (Friends and Family)
    2019: 9,15 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel (Eigenanlage)

    2019: 50 kWp, mehrere Anlagen

    2020: 10 kWp Erweiterung Nord-Süd

    ELEKTROAUTO :love:

  • Die Spannung ja, den Strom regelt der Kasten bekanntermaßen ja so, dass es ihn nicht killt. Also ja.

    2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2 (Eigenanlage)

    2015: 500W an AeConversion 500-90 (Friends and Family)

    2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo (Friends and Family)
    2019: 9,15 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel (Eigenanlage)

    2019: 50 kWp, mehrere Anlagen

    2020: 10 kWp Erweiterung Nord-Süd

    ELEKTROAUTO :love:

  • Bin mir jetzt nicht sicher, muss da nicht noch das CO3 dran damit das ding läuft?

    9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

    Panasonic Aquarea 9KW Split

    Vectrix VX-1

  • Leerlaufspannung 37,5 V. AC-Spannung vom Netz zwischen 230 und 240V, nehme ich an.
    Steigt der AE über einer bestimmten, mittlerweile üblichen Netzspannung aus?

    2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2 (Eigenanlage)

    2015: 500W an AeConversion 500-90 (Friends and Family)

    2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo (Friends and Family)
    2019: 9,15 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel (Eigenanlage)

    2019: 50 kWp, mehrere Anlagen

    2020: 10 kWp Erweiterung Nord-Süd

    ELEKTROAUTO :love:

  • Ja ab 250 V steigt der aus....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • So, auf alle Fälle mal Asche auf mein Haupt: Ich habe der WR quasi mit einer 60W Lampe als Vorwiderstand angeschlossen.... aufgefallen ist das, weil die Lampe ständig geglimmt hat...die Leistung kam wohl vom Dach....
    Mehr ging vermutlich nicht, weil er diesen Widerstand nicht durch Spannung raufsetzen überwinden konnte, danke letsdoit für die Info.


    Die Situation im Speicher war unübersichtlich, das richtige Messequipment zuhause und die Zeit knapp. Da passierts halt.



    So, dieser Kupferwurm ist besiegt. Als das erledigt war, war die Sonne weg und die dann angezeigten 9W Einspeisung könnten sogar real entsprechend dem Restlicht gewesen sein. Meine Hoffnung, dass nicht die Hardware sondern ich versagt haben, steigt.


    Die LED hat dann allerdings dauergeleuchtet, was mich auch wundert. Die BA sieht Dauerleucten ja nur bei Einspeisung größer 90% vor...


    Außerdem habe ich festgestellt, dass das Haus noch klassicher Nullung hat. Weiß jemand, ob das die AEConversion von der Arbeit abhält?


    Gruß
    Doppeldecker

    2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2 (Eigenanlage)

    2015: 500W an AeConversion 500-90 (Friends and Family)

    2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo (Friends and Family)
    2019: 9,15 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel (Eigenanlage)

    2019: 50 kWp, mehrere Anlagen

    2020: 10 kWp Erweiterung Nord-Süd

    ELEKTROAUTO :love:

  • Zitat von doppeldecker1678

    So, auf alle Fälle mal Asche auf mein Haupt: Ich habe der WR quasi mit einer 60W Lampe als Vorwiderstand angeschlossen....


    :?:
    Als Kurzschlußschutz ACseitig oder wie?
    Das geht natürlich nicht

  • So, der Laie staunt, der Fachmann wundert sich: korrekt angeschlossen arbeitet der WR natürlich einwandfrei.
    Somit hat sich der 160 Euro Kauf doch noch als absolutes Schnäppchen erwiesen.


    Zusammen mit den zwei Yingli 255 Pb29 hat der Kollege 445 Euro investiert.
    Ich gehe von einem Ertrag von 350 kWh/anno aus....schwer zu schätzen, weil der WR so deutlich unterdimensioniert ist. Bei flacher Westausrichtung aber vermutlich nicht so tragisch.
    Macht rund 100 Euro Ersparnis pro Jahr, die Anlage ist nach weniger als 5 Jahren bezahlt.
    Rendit bis zum Ende des 20. Jahres: 17%/Jahr.


    Und da sage noch einer, PV lohne sich nicht mehr...Leider stimmt das in diesem Fall in absoluten Zahlen, aber wie schon Einstein wusste, alles ist relativ....

    2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2 (Eigenanlage)

    2015: 500W an AeConversion 500-90 (Friends and Family)

    2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo (Friends and Family)
    2019: 9,15 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel (Eigenanlage)

    2019: 50 kWp, mehrere Anlagen

    2020: 10 kWp Erweiterung Nord-Süd

    ELEKTROAUTO :love: