Solaranlage für Vereinsheim im Wald...

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier schon ein bisschen gelesen, denke aber mit einem eigenen Thread bin ich bei unseren Gegebenheiten besser ausgehoben.
    Folgende Situation verlangt nach einer Lösung:


    Vereinsheim mit ca. 65m² Grundfläche, mitten im Wald gelegen, Flachdach, im Umkreis von 5-10m um die Hütte ist freie Sicht in den Himmel.


    Versorgt werden sollen folgende Komponenten:
    Kühlschrank - 24/7/365 (somit der Hauptstromdieb) ~ 120kWh
    Mini-PC für Alarm - 24/7/365 150W
    Kaffeemaschine - bei Bedarf ca. 4x am Wochenende, 1300W
    Etwas Reserve bei 220V für temporäre Verbraucher wie, Laptop, Ladegeräte, Beamer, Fernseher die aber alle nur ab und an mal kurzfristig 2-3 Stunden gebraucht werden.
    12V Beleuchtung Innen und Aussen


    Aufgrund der Beschattung auf dem Gelände ist an eine Ausrichtung Richtung Sonne nicht möglich, daher dachte ich mit meinem geringen Wissen an zwei 150W Panels, und ein oder zwei LKW Batterien a 100AH. Laderegler um die 30A sollte passen oder lieber etwas größer um Reserve zu haben?
    Prinzipiell kann ich doch die Anlage später erweitern wenn ich merke es wird eng mit der Kapazität, das ist doch lediglich vom Laderegler abhängig oder?
    Haltet ihr die Auslegung mit 2 x 150W Panels für ok oder sollte ich eher an drei denken?
    Dumme Frage vom Nixwisser ;-) was passiert wenn die Batterie voll ist, verbrät der Laderegler dann die ankommende Leistung?


    Es wäre prima wenn ihr mir hier etwas helfen könntet, gerne auch mit Produktvorschlägen. Kann man bedenkenlos "irgendwelche" günstigen Panels aus der Bucht kaufen oder worauf sollte ich bei diesen achten?


    Gruß Joe

  • Moin und danke für vden Link.


    Ich habe dort nun mal folgendes gerechnet:
    Kaffee 1400w - 0,1BH (4xx Kaffee pro Woche)
    Kühlschrank 55W - 24BH
    Laptop 60W - 0,3BH da nur im Standby
    Lampen 2*10W - 0,4BH (3H an 2 Tagen)


    Ergibt bei 3 Autonomietagen auf einem Flachdach
    135AH täglich
    Batteriekapazität von 537AH ?!
    Solarpanel 343 WP
    Laderegler 29AH


    Was mich am meisten wundert ist die Batteriegröße, stimmt die Rechnung denn so weit oder habe ich einen Fehler in meinen Verbrauchsangaben?


    Der nächste Punkt den die Rechnung nicht berücksichtigt ist die Abschattung auf unserem Gelände, wirke ich dieser besser mit mehr Panels oder größerer Batteriekapazität entgegen?
    Die Nutzung der Hütte findet hauptsächlich am Wochenende und da meist nur Samstags statt weshalb ich die Rechnung (wenn ich sie denn richtig verstanden habe) oben für stromzehrender als die Realität halte, wobei so Reserven vorhanden blieben.


    Kann mir dazu mal jemand sagen ob es hin kommt oder ich auf dem Holzweg bin?

  • Zitat von JoeKa


    Versorgt werden sollen folgende Komponenten:
    Kühlschrank - 24/7/365 (somit der Hauptstromdieb) ~ 120kWh
    Mini-PC für Alarm - 24/7/365 150W


    Zitat von JoeKa


    Ergibt bei 3 Autonomietagen auf einem Flachdach
    135AH täglich


    Das mitten im Wald wird nix.. Grundvoraussetzung wäre das die Module wirklich den großteils des Tages unverschattet wären . wenn im Winter die Schatten länger werden wie willst dann auf die Notwendige PV Leistung kommen ..


    Um hier eine Autarke Insel zu schaffen braucht im Winter unverschattet Süden 60° mindestens 1250wp .. bei einer sinnvollen Batteriekapazität von knapp 1000Ah bei DOD50 das du so "halbwegs" über den Winter kommst.. Mir wäre es als autarke Planung noch zu knapp...... so und jetzt ist das zusätzlich verschattet im Wald .. da funktioniert das sowieso alles dann nicht mehr.. ein verschattetes Modul bringt so gut wir gar nichts


    Solltest dein Projekt mal komplett überdenken.. oder die Kettensääge holen .. mit Verschattung wird das nix


    http://wiki.polz.info/doku.php…_einer_kleine_inselanlage

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    Einmal editiert, zuletzt von pezibaer ()

  • Zitat

    Kühlschrank - 24/7/365 (somit der Hauptstromdieb) ~ 120kWh
    Mini-PC für Alarm - 24/7/365 150W


    Der Kühlschrank liegt per Jahresverbrauch im Rahmen.
    Der Mini PC ist ein absoluter Stromfresser.
    Ein altes gebrauchtes Laptop wird nur 25watt brauchen,bzw Tablet noch weniger.


    Alles müßte zusammenpassen.Kann man jetzt schlecht schätzen was reinkommt bei der
    Lichtverhältnissen.Es ist sehr warscheinlich das Tagelang nur 15w per 150w Modul reinkommen.


    Dezember/Januar ists dann noch mal extrem Miserabel.
    Wenns unbedingt durchgezogen werden soll.Dach richtig mit Solar vollmachen.Wird günstiger sein
    als ständig Treibstöff für Stromgenerator? :mrgreen:

  • Moin und danke für eure Antworten!


    Na prima, hatte mir schon gedacht das es problematisch/teuer/unrentabel wird durch die Abschattung.....
    Ein Einsatz der Kettensäge ist zwar eh geplant und notwendig, aber vom Dach aus gesehen werden wir kaum mehr als 20° seitlich aus der senkrechten nach oben schauen können.
    Es gäbe noch die Möglichkeit die Panels am Seeufer aufzustellen, doch dann wäre auch nur Licht aus Richtung Nord-West vorhanden.
    Ein Stromaggregat war auch schon als erste Lösung im Gesdpräch, den Lärm könnten wir halbwegs eindämmen aber für den Kühlschrank und Laptop/Alarm ist das keine Lösung...


    Muss ich wohl noch mal mit dem Energieversorger sprechen was und die Erschließung des Grundstücks kosten würde....

  • Moin!

    Zitat von JoeKa

    Es gäbe noch die Möglichkeit die Panels am Seeufer aufzustellen,


    Seeufer :idea: Wie weit vom Vereinsheim ist denn das Ufer entfernt?
    Es gibt doch schon schwimmende PVA´s.
    [Blockierte Grafik: http://www.pro-physik.de/Sprin…image/Hightech/solwas.jpg]
    http://www.photovoltaikforum.c…aeche-auf-see-t30559.html
    http://www.sru-solar-ag.de/deu…83/83/998508/design9.html
    Ich weiß nur nicht welche Genehmigungen man dafür benötigt. :?


    Macht doch mal einen Screeshot von der Satellitenansicht auf GogleMaps und stell den hier ein.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • eine Überlegung wert wäre das als Halbinsel mit generatorunterstützung aufzubauen
    schau dir mal Studer xtender/compact oder victron Multi plus an
    ob das die billig China kracher (pip..... )auch kann weiss ich nicht dazu werden dir bei bedarf dann andere was zu sagen können


    maximale erfolge
    stefan

  • Im Winter muss der Kühlschrank ja nicht laufen Pezi, hast du das mit deinen 1000 Watt einkalkuliert ?


    Können die Module auf einen 10-15 Meter hohen Mast montiert werden
    Wenn gar keine Sonne dann halt alles mit Dünnschicht zupflastern

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Zitat von Solarm

    Im Winter muss der Kühlschrank ja nicht laufen Pezi, hast du das mit deinen 1000 Watt einkalkuliert ?


    Najo hängt damit zusammen wie und wo er seinen Kühschrank betreibt. Er hat geschrieben Kühschrak 365/24h. Wenn er sagt der Kühlschrank ist nicht 365 weil der Kühschrank im Winter generell aus ist oder er dafür eine Kalte Vorratskammer nutzt, dann wäre das natürlich eine andere Ausgangslage.


    10-15M hohe Masten .. da brauchst ein Fundament und Säule die nicht von schlechten Eltern sind, sonst wird das bei Wind mit der Angriffsfläche umfallen wie ein Strohhalm. Da würde ich eher ein richtige Hochplattform/Hochsitz in den Bäumen bauen, und darauf das ganzen montieren. Der Aufwand dafür ist aber so oder so schon gewaltig.. das würde ich mal mit EVU Anschlußkosten abwägen


    Da ein Bild vom Wipfelwanderweg bei uns in der Rachau


    [Blockierte Grafik: http://team.naturfreunde.at/files/uploads/2012/01/Wipfelweg.jpg]

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh