PV Neuinfizierter benötigt Hilfe

  • Hallo liebe PV Gemeinde,


    mein Name ist Hansjörg (obwohl die meisten einfach nur Litti sagen) und ich komme aus dem schönen Niedersachsen.
    Genauer gesagt aus 31311 Uetze. Einige Kollegen haben mich mit dem PV Virus angesteckt und ich denke das wäre auch das richtige für uns. Im Netz habe ich den dieses Forum gefunden, und was soll ich sagen ?
    Mir raucht der Kopf :cry::shock:
    So viele Informationen die ich schon seit Wochen versuche in meinem Kopf zu behalten, es klappt einfach nicht weil es sind einfach zu viele.
    Dafür erstmal :danke:


    Ich habe nun schon einige Termine mit Photovolteuren (schreibt man das so ?) in Planung, einer war schon da.
    Vier kommen noch.
    Allerdings weis ich nicht so recht, ob man jedem alles so abnehmen kann bzw. ob es das Optimum ist, von daher würde ich
    gerne hier mal mein Vorhaben vorstellen wollen und schauen was ihr so dazu sagt.


    Wir sind eine kleine Familie mit einem 4 jährigem Sohn (also kommt der Verbrauch später wohl noch :roll: )
    Ich bin ganztägig am Arbeiten, meine Frau halbtags, der kurze ist nen halben Tag im Kindergarten, bis nach Mittag (wenn der zur Schule kommt sicher Mittags).
    Diese Konstelation bleibt erstmal einige Jahre noch so (denke ich).


    Der jährliche Verbrauch ist momentan bei ca 3000-3200 kWh und preislich bei ca.900,- Euro.
    Wir haben recht moderne Geräte die wenig Strom benötigen.


    Ziel soll eigentlich sein, die Stromkosten einzusparen. Wenn zusätzlich noch was abspringt ok, aber das ist nicht der Hauptgrund.
    Von daher denke ich erstmal ohne Speicher (soll später wenn preislich günstiger nachgerüstet werden).



    Folgende Ist Daten habe ich .:


    Walmdach mit 38 Grad nach vorn und hinten (westen und osten), sowie 50 Grad seitlich (süden und norden)


    Dachausrichtung 247Grad (kann das sein ?)
    (Koordinaten wären Breite 52 28´19.77 N, Länge 10 12´49.19 E)


    Einer war ja wie gesagt schon da kam folgendes raus:


    Süddach:
    50Grad Azimut 160 10x P350 LG Module


    Ostdach:
    38Grad Azimut 70 10x P350 LG Molude


    Westdach:
    38Grad Azimut 250 10x P350 LG Module


    in Verbindung mit:


    Solaredge WR SE8K-EUR also ne 9,9kWp mit einer Prognose von 7,774 MWh
    30x Solaredge Leistungsoptimierer OP350MV-MC4SM-4
    30x LG Neon 300N1C-A3 Mono 300Wp


    inkl. Verkabelung usw. für ca. 18600,- Euro brutto.



    Jetzt stellen sich erstmal meine wichtigsten Fragen..........


    1. macht eine 10 kWh Anlage mehr Sinn , oder reicht eine 5 kWh Anlage ?
    sprich ( nur selber verbrauchen oder zusätzlich mit einspeisen ?)



    2. Sollte man noch dieses Jahr versuchen alles zu erledigen ? oder Anfangs im nächsten Jahr ?
    eine Kollege sagte irgendwas mit: in 1.Jahr der Inbetriebnahme zählt das ganze Jahr, im Dezember das zu machen wäre Quatsch


    Puh ich habe noch so viel im Kopf was ich fragen möchte, allerdings alles nach und nach, ansosten wird er Post hier zu riesig :D .


    HIer mal einige Fotos von meinem Dach bzw. Haus, heute geschossen um 15:30. Der Baum vor dem Haus kommt noch wech :wink: .


    Bitte verzeiht mir mein doch sicher recht wirres geschreibe, ich hoffe ich konnte so viel wie möglich an Daten liefern und bitte um Hilfe was wie und wo am sinnvollsten ist.



    liebe Grüße aus dem sonnigen Niedersachsen.


    Cu
    Litti



  • Hallo Kellerkind,
    Herzlich Willkommen im Forum.
    Die Profis hier werden dir sicherlich noch gute Vorschläge machen.
    Bei mir sind 30 x 350 wp allerdings keine 9,9 kWp... :juggle::juggle:


    Süd ist hier 0 Grad, Ost - 90 und West + 90 Grad... warum auch immer... :roll::roll:


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Hallo Citystromer,


    ja das stimmt was nicht mit meinen Angaben, hier also das "richtige" Angebot:



    Solaredge WR SE8K-EUR also ne 8,4kWp mit einer Prognose von 7,774 MWh
    28x Solaredge Leistungsoptimierer OP350MV-MC4SM-4
    28x LG Neon 300N1C-A3 Mono 300Wp


    inkl. Verkabelung usw. für ca. 18600,- Euro brutto.


    Dann hatte der Solateur (oder wie heißt das?) eine weiteren Vorschlag mit 30 Solar Panels, da bin ich durcheinander gekommen.


    Ich weis halt noch nicht wo die Reise hingeht, leider.
    Ebenso wie sich das verhällt mit der ganzen Steuergeschichte, wegen Einnahmen, MwSt. die man zurück bekommen kann usw.
    Auch das mit den 60% hart weich , oder 70% hart weich begreife ich noch nicht so ganz, da versuche ich mich ein zu lesen, was echt schwer ist alles zu bereifen :cry::?


    Ich denke ich muss erst mal Wissen, was Sinn macht, wenn man ein Ziel hat.
    Dann kommt der nächste Schritt, oder wie seht ihr das ?


    Cu
    Litti

  • hallo Kellerkind,
    ich kann dir sehr empfehlen, dir die Freds in der Rubrik Steuer/Versicherung zur Gemüte zu führen.


    Die technischen Dinge werden dir hier die Profis erklären.


    Mein Rat für dich; lass dir hier eine Anlage vorschlagen und geh mit dem entwickelten Konzept auf dem Markt und lass dir für eine entsprechende Konfiguration Angebote machen. Sonst vergleichst du nur Äpfel mit Birnen...
    So scheint es mir jedenfalls am Einfachsten, Angebote vergleichen zu können.


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Hallo Litte,


    willkommen im Forum.


    Am besten lässt du dir ein paar konkrete Angebot machen und stellst sie hier ein. Im Forum sind einige Experten (echte und selbsternannte :wink: ) zu Gange, da erhältst du gute Tipps.


    Zu deinem Punkt 2. kann ich nur sagen, dass du dir ruhig Zeit lassen kannst und die Sache am besten wohlüberlegt Anfang 2016 durchziehst. Früher gab es zum Jahreswechsel in der Regel deutliche Absenkungen der EEG-Vergütungssätze, da hat sich die Inbetriebnahme am Jahresende meist gelohnt, bei jetzt fast gleichbleibenden Preisen ist es mittlerweile andersrum (Sprich: 21 Jahre Vergütung).


    Die wirklich "guten Zeiten" (also PV unter Renditegesichtspunkten) hast du verpasst aber mit Eigenverbrauch gibt es auch jetzt noch wirtschaftlich gute Gründe für eine PV-Anlage, unter Umweltgesichtspunkten ist es sowieso eine feine Sache.

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Hoi,


    ich hatte hier über den "Angebote einholen" Button gearbeitet.
    Da bietet natürlich jeder Solarteur das Zeug an, woran er gut verdient und was gut geht.


    Das ist aber nicht unbedingt das beste für euch. Am besten wie erwähnt hier konkret nach Gerätemischungen fragen und diese explizit bei Solateuren anfragen, damit du vergleichen kannst.
    Das Anfangs nicht gemacht zu haben hat mich ne menge Zeit gekostet.


    Wir bauen grade neu und werden wohl eine PV noch mit an den Start bringen... die Dachpfannen sind noch nicht drauf.



    Viele Grüße
    Jan

  • Der Ansatz mit SE und alle 3 Dächer belegen ist richtig, wenn du eine große Anlage haben willst. Der Preis dafür ist aber viel zu hoch! Das wären 1860,- netto pro KWp. Einfach zu viel. Um 1400,- netto solltest du raus kommen, wenn sonst nix besonderes anliegt.


    Alternativen:
    Verwende etwas schwächere Module mit 260-280Wp für einen besseren Preis.


    Zeigt das Süddach genau nach suden? Man könnte auch nur 2 Dächer belegen. Dann braucht man kein SE sondern einen normalen String WR für 70-hart. Sollte dann unter 1400,- pro KWp raus kommen.


    Bitte mal den Belegungsplan für alle drei Dächer als Bild einstellen.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • @all
    vielen lieben dank für die ganzen Hilfestellungen, ich werde mich bemühen alles abzuarbeiten.


    seppelpeter
    Das ist eine gute Frage, ob ich es will. Die Frage ist was mehr Sinn macht ? Ne Anlage um die 5kWh oder halt in Richtung 8-10 kWh um ein wenig Ertrag zum "Verkauf" zu erzielen, oder halt "nur" den Eigenverbrauch abzudecken ?
    Ohne Speicher (erstmal, Nachrüstbar in 3-5 Jahren)


    Ob mein Dach exakt nach Süden zeigt, da bin ich mir nicht sicher, es ist ein Walmdach. Ich hatte schon versucht mit einer Anleitung über Google Maps das herauszufinden. Ich wohl zu blöd für sowas.
    Könntest Du da mal nachschauen ?
    Adresse wäre Dammstr.5,31311 Uetze


    Leider habe ich keinen Belegungsplan der Dachfläche. Ich werde nachher mal einige Bilder von dem Angebot machen und hier reinstellen, da sieht man eine Leistungkurve sowie Ertragsdiagramm.


    Aber schon zu wissen bzw. zu lese, das das erste Angebot locker 4000,- zu teuer ist.


    Allein hierfür schonmal vielen Dank !


    Cu
    Litti

  • Zitat von kellerkind

    Solaredge WR SE8K-EUR also ne 8,4kWp


    inkl. Verkabelung usw. für ca. 18600,- Euro brutto.


    Der Preis ist ja recht geschmalzen, wird wohl an den Leistungsoptimieren liegen
    Das sollten schon unter 1500 Euro pro Kw werden


    Die Satschüssel zeigt nach Süden

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?