02943 | 9kWp || 1399€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2004
    PLZ - Ort 02943
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 7 m
    Breite: 14.5 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 880
    Eigenkapitalanteil 30 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 25. September 2015 28. September 2015
    Datum des Angebots 2. September 2005 8. September 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1399 € 1199 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 925 930
    Anlagengröße 9.88 kWp 9.88 kWp
    Infotext Angebot beinhaltet alle Leistungen inkl. Wechselstromanschluss und Anträge.\r\n Anbei ein Angebot eines Anbieters den ich auf e-bay Kleinanzeigen gefunden habe.\r\nDas Angebot kam ziemlich zügig.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 38 38
    Hersteller Solarwatt Solarwatt
    Bezeichnung Solarwatt 60P GLAS-GLAS BLUE
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Delta Fronius
    Bezeichnung RPI M8A Symo 8.2-3-M Light
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 19 Modulen 1 String mit 19 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 19 Modulen 1 String mit 19 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller MPTEC MPTEC
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Möchte mir eine weitere Anlage anschaffen und habe ein Angebot von einem regionalen Anbieter.
    Verschattung habe ich nicht. Möchte aber unbedingt unter 10KW bleiben wegen der Umlage auf selbstverbrauchten Strom.
    Der Anbieter hat mir Solarwatt Module empfohlen. Hier speziell das GLAS-GLAS Modul, da es 30 Jahre Garantie und eine Versicherung für 5 Jahre hat.
    Was ist von dem Angebot zu halten?

    Einmal editiert, zuletzt von solarla ()

  • Als Vergleich würde ich mir ein Angebot mit einem Standard Glas-Folie Modul von Solarwatt oder auch Heckert, Solarworld, Winaico usw. einholen.
    Bei geringem Aufpreis kann man das machen; ansonsten ist das eher gutes Marketing ... kein Mensch weiß, ob das wirklich viel besser/den Aufpreis wert ist und ob es den Hersteller in 30 Jahren noch gibt weiß heute niemand. Hast Du Lust irgendwelche Ansprüche aus der Garantie durch zu boxen?


    Den Delta WR würde ich nicht haben wollen.
    Ich würde einen Fronius Symo 8,2KVA in 70-weich favorisieren.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Der Preis ist denke ich noch ok, wenn du wirklich Glas-Glas-Module willst... Ich habe vor nem halben Jahr auch nur 30Eu weniger für die Solarworld Protect bezahlt. Mit Folie sparst du dann nochmal ca. 100Eu, falls du dem "Marketing" nicht traust.


    Mit dem WR bin ich ganz bei Seppelpetter... Bei deinem einem Süd-Ost-Dach unbedingt 70%-weich, was soweit ich weiß nur bei nem Fronius so günstig und gut geht (+50Eu für nen S0-Zähler).

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • seppelpeter
    Der Anbieter hat mir Solarwatt empfohlen weil regional aus Dresden.
    Laut seiner Aussage sehr hochwertiges Modul.
    Ich hatte wegen normalen Modul gefragt. War ein Unterschied von ca. 80€ pro kw.
    Ich kann ja nochmal wegen anderen Modulen fragen.
    Was spricht gegen den Delta Wechselrichter?


    Diese 70% weich Regelung bringt mir nach meiner bisherigen Überzeugung nix. Ich habe am Tag nicht viel dort laufen.
    Der Anbieter hatte mir einen kleinen Lesekopf von YouLess für den Stromzähler gegeben. Damit
    habe ich mal nach meinem Stromverbrauch geschaut. Da passiert am Tag nicht viel.


    Die ca. 10kWp will ich weil das Dach ist da, das Geld auch und optisch sieht es besser aus als mittendrin 20 Module.

  • Der Delta WR ist nach meinen Stand ein China WR mit China Preis ... und China Qualität. :juggle:
    Das kommt aber nicht im Angebotspreis an.


    Einen Aufpreis von 80,- für Glas-Glas würde ich nicht zahlen :!:


    Wo ist denn dort?
    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch dort?
    Ziel sollte es schon sein, Verbraucher in die Ertragszeit zu legen z.B. per Zeitschaltuhr oder Startzeitvorwahl direkt am HH-Großgerät.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Ich würde einen Fronius Symo 8,2KVA in 70-weich favorisieren.


    Hm, mit 5% Scheinleistung bleiben da noch nutzbare 7,8 kW bei 9,88 kWp Generator. Ich würde wenn schon 70 weich, dann den 10er Fronius nehmen.

  • Zitat von tks

    Hm, mit 5% Scheinleistung bleiben da noch nutzbare 7,8 kW bei 9,88 kWp Generator. Ich würde wenn schon 70 weich, dann den 10er Fronius nehmen.


    Der kostet aber mehr, ob man diese Mehrkosten bei -38 Grad Ausrichtung wieder reinholt ist fraglich.

    Zitat von solara

    Ausrichtung -38



    Zitat von tks

    mit 5% Scheinleistung


    Du meinst Blindleistung, die Scheinleistung (S) beträgt 8,2 KVA (Q) :idea:
    Scheinleistung => Wurzel aus P²+Q²

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59

    Du meinst Blindleistung


    Stimmt. :oops:


    Ändert aber nichts an der Grundproblematik. 70% weich mit dem 8.2 Symo liefe in dem Falle real auf irgendwas um 79% hart hinaus (mit EV) und da sehe keinen Sinn drin. Wenn weich (worüber man diskutieren kann), dann richtig.

    Einmal editiert, zuletzt von tks ()

  • Zitat von tks

    Hm, mit 5% Scheinleistung bleiben da noch nutzbare 7,8 kW bei 9,88 kWp Generator. Ich würde wenn schon 70 weich, dann den 10er Fronius nehmen.


    Und was gewinnt man mit dem teureren 10KVA Gerät?
    Wenn überhaupt (Ertrag und Verbrauch sind zeitgleich) gewinnt man nur die Einspeisevergütung, weil Ertrag ist ja schon genug da. Kannst Dir selbst ausrechnen wie viele KWh Du da in 70-weich verbrauchen musst, damit Du den 10er wieder drin hast. Mir würden die knapp 800W reichen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5