Sulfatladung senec

  • Hallo


    Mein senec macht heut gerade eine Sulfatladung.


    Wie lange dauert so etwas?


    Er ist ja schon zwei std. bei 100% und lädt immer noch,bald wird es dunkel :x

    Senec Business 60kwh 30 kwh nutzbar


  • Mein G2plusXL hat erst eine Sulfatladung hinter sich. Die hat knapp 24 Stunden gedauert und ging bis 60,34V, wenn ich mich bei der Spannung richtig erinnere. Es wurde dann ab 100% konstant mit 250W geladen.
    Die Sulfatladungen sollen aller 120 Tage stattfinden und sind ein Teil der Akkuwartung.

    Meine Anlage:
    SolarEdge SE5000
    20 PV-Module - Heckert-Solar (5,2 kWp) - Südost
    6 PV-Module - Heckert-Solar (1,56 kWp) - West
    SENEC.Home V2 - Li10
    Speicherkapazität 10 kWh
    Senec-Heat SHTG1
    mit Heizstab 3x1,5kW

  • Die Sulfadladung dauert bei mir meist 18-24 stunden. da wird in unterschiedlichen spannungen geladen.

    Meine Anlage
    57 * Photovoltaikmodule 245Watt ZNShine, polykristallin mit einem Wechselrichter Power One PVI 12.5 OUTD-FS, 3phasig, 2 MPP- Tracker.
    Dachneigung 45 Grad
    Ausrichtung süd-west /west
    SENEC.Home V2.1 LI

  • das wort "sulfatladung" gibt es nicht,
    ihr meint eine ausgleichsladung. :wink:

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Ich habe ja so einen großen senec. 30kw nutzbar
    Gestern gegen 16 Uhr war er voll beladen,Sulfatladung lief aber weiter.
    Ladung/Sulfatladung lief den ganzen Tag ab früh.
    Ab 16 Uhr wurde er gleichmäsig mit 0,9 kw /15A geladen,bis heut früh 5.00 Uhr.
    In der kompletten zeit hat er ca. 25 kw geladen wobei er mit ca. 10kw zuladung bei 100% um 16.00 Uhr vorher voll war.


    Ausgleichsladung hatte ich auch schon mal.
    Da hat er das anderhalbfache geladen was gefehlt hat.
    Hat er aber nicht bei jeder Ausgleisladung gemacht.

    Senec Business 60kwh 30 kwh nutzbar

  • Zitat von solar26

    Ich habe ja so einen großen senec. 30kw nutzbar...


    Ich gehe dann mal davon aus dass bei Dir eine dicke Flüssigsäure-Staplerbatterie verbaut ist ?
    So um die 48V1250Ah oder 48V1000Ah vielleicht ?
    Weil ohne diese Werte sind Deine Angaben (mit falschen Einheiten übrigens: kWh!)
    bis auf die Prozentwerte sinnfrei :)
    lg,
    Philip

  • Zitat von towa-thailand

    das wort "sulfatladung" gibt es nicht,
    ihr meint eine ausgleichsladung. :wink:


    Doch siehe hier Auszug aus der Installationsanleitung


    Sulfatladung: Der Akku wird mit kleinem Strom über mehrere Tage beladen. Durch diese Ladung
    werden die für den Akku schädlichen Sulfat-Ablagerungen zurückgebildet. Sulfat-Ablagerungen beeinträchtigen
    die Kapazität des Akkus, da kristallines Bleisulfat die elektrochemischen Prozesse im
    Akku beeinträchtigt und die aktive Masse verringert.


    Soll lt. DEV alle 120 Tage laufen!


    Kann aber anscheinden auch manuell ausgelöst werden.


    Man. Sulfatladung: Sie haben manuell eine Sulfatladung gestartet. Nur über das Sensc-Portal direkt

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität