Fraunhofer ISE - 25.1% Rekord-Wirkungsgrad mit Si-Zelle

  • Zitat

    Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat einen neuen Rekordwert für die Effizienz von Siliciumsolarzellen aufgestellt. Für eine beidseitig kontaktierte Siliciumsolarzelle wurde erstmals ein Wirkungsgrad von 25,1% gemessen. Versehen mit einem einfachen strukturierungsfreien Rückseitenkontakt wandelt dieser Solarzellentyp mehr als ein Viertel des einfallenden Sonnenlichts in Strom um. Das neue Rückseitenkonzept bietet großes Potenzial für weitere Effizienzsteigerungen.


    https://www.ise.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/presseinf

  • Gibt es bereits als - Sunmodule Protect 360° duo solar power module with bifacial cells - wurde bereits auf der IS München vorgestellt.
    Bringt bei Aufdach sicher nicht so viel, besser für Flachdach Anlagen und Freifeld Anlagen geeignet.
    Für einen hohen WG, besser Ertrag (kWh/kWp) braucht es noch den richtigen Albedo.


    Zitat aus SW Innovations from the Intersolar
    Sunmodule Protect 360° duo solar power module with bifacial cells
    Intersolar is set to provide the stage for SolarWorld’s first ever unveiling of a solar power module based on bifacial cells. The company uses the well-known Sunmodule Protect glass-glass module, combining the advantages of glass-glass modules with innovative bifacial technology. The new Sunmodule Protect 360° duo utilises both direct sunlight striking the face of the module and indirect light across the rear of the cell. Under ideal conditions, the technology achieves up to 25 percent greater energy yields, reducing the pay-off period of the system considerably. The module consists of 60 cells particularly well protected with glass panes on the front and back. The double glass layering makes the module extremely durable and affords it a service life of at least 30 years. By utilising sunlight on both sides of the module, the Sunmodule Protect 360° duo is ideal for flat roofs and ground-mounted systems. The first bifacial modules will be available from the fourth quarter of 2015.

  • So wie ich es verstehe, sind hier keine Bifacial Zellen gemeint sondern eine Alternative zur PERC-Zelle.

    Zitat

    Die in der Industrie aktuell noch dominierende Solarzelle hat als Rückseitenkontakt einen ganzflächigen einlegierten Aluminiumkontakt, der jedoch den Wirkungsgrad dieser Solarzelle limitiert. Zur Steigerung des Wirkungsgrads wird daher derzeit die PERC-Solarzelle (Passivated Emitter Rear Cell) von vielen Firmen in die Produktion überführt. Bei der PERC-Solarzelle wird nur ein kleiner Teil der Rückseite kontaktiert, um die Rekombination der Ladungsträger zu minimieren. Dieses Vorgehen erfordert jedoch zusätzliche Strukturierungsschritte und führt dazu, dass der Strom über längere Wege aus der Solarzelle abgeleitet werden muss. TOPCon ist ein möglicher Ansatz, um diese Leistungsverluste zu reduzieren.


    http://www.greentechmedia.com/…gy-Gaining-Ground-in-2014
    http://www.recgroup.com/Docume…ers/Whitepaper%20PERC.pdf
    Hier sind kommerzielle PERC Beispiele:
    http://www.winaico.com/en/products/wsp-series-perc/
    http://www.recgroup.com/en/products/rec-twinpeak-series/


    Und der Wirkungsgrad muss ohnehin von einer Seite bestimmt werden und diesbezüglich sind die 25.1% beeindruckend.
    D. h. wenn der Prozess tatsächlich relativ gut beherrschbar sein sollte.

  • brauchst also hinter dem modul eine reflektierende oberflaeche,
    sonst ist das modul nicht besser als ein normales.
    warum nur wird diese nicht gleich mit aufgebracht? :juggle:

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Zitat von irgendwer

    Die meisten kommerziell erhältlichen PV-Module haben eine weisse Deckfolie auf der Rückseite. (D.h. die wird so oder so aufgebracht).


    Die Bificialen sind Glas/Glas Module. Je mehr Licht rückseitig vom Boden reflektiert wird, desto besser der Ertrag.
    Deshalb werden sie als dachparallele Installation nicht so ertragsstark sein.

  • Die Module sind dann wohl eher etwas für Wintergärten oder Glasfassaden.


    Wenn dann an trüben, regnerischen Tagen Licht im Gebäude brennt produzieren diese Module auch mehr Strom.


    Je nachdem wie viel der Leistung von der Rückseite kommt produziert PV dann ja auch "nachts" oder nicht?


    Django

  • Zitat von django65

    Die Module sind dann wohl eher etwas für Wintergärten oder Glasfassaden.
    Wenn dann an trüben, regnerischen Tagen Licht im Gebäude brennt produzieren diese Module auch mehr Strom.
    Je nachdem wie viel der Leistung von der Rückseite kommt produziert PV dann ja auch "nachts" oder nicht?


    Die Module kann man auf Flachdächern einsetzen, im Freifeld, eigentlich überall wo ein gewisser Bodenabstand gegeben ist.
    Dass PV Module nachts Strom produzieren halte ich eher für ein Gerücht, Mondlicht ist nicht geeignet, da viel zu schwach :?
    Und Licht aus Gebäuden wird auch wenig zum Ertrag beitragen.

  • Irgendwer hat es bereits angesprochen, die Zelle vom Fraunhofer hat allerdings nicht Bifacial zutun.
    Dort wurde ein neuer Aufbau für die Rückseite entwickelt - der weniger aufwändig als PERC ist - der einen sehr hohen Wirkungsgrad ermöglicht.
    Doppelseitige Kontaktierung ist hier zu Unterscheidung zu IBC-Zellen erwähnt.