06722 | 3kWp || 3864€ | Heckert Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2005
    PLZ - Ort 06722 - Wetterzeube
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt 1 Achsig
    Dacheindeckung Schindeln (Holz)
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12.3 m
    Breite: 6.36 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Es ist schon mittig im oberen Teil des Daches eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung vorhanden, welche aufgeständert wurden ist. Nach den vorhandenen Belegungsplan weerden aber beim ungünstigsten Sonnenstand nur 1,5 Module verschattet.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 20. September 2015
    Datum des Angebots 7. September 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 3864 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 895
    Anlagengröße 3.64 kWp
    Infotext ..Hallo Zusammen,\r\nwir wollen uns eine Photovoltaikanlage hauptsächlich zum Eigenverbrauch ( 3640 kWh ) zulegen. Nach langer Suche haben nun ( nur ) zwei Firmen Interesse gezeigt ( wusste gar nicht das das so ein Problem ist ) und uns diese beiden Angebote zukommen lassen.\r\nNun würde ich euch einmal bitten, diese kurz zu Beurteilen.\r\nBesten Dank im Vorraus.\r\n :danke:
    Module
    Modul 1
    Anzahl 14
    Hersteller Heckert Solar
    Bezeichnung NeMO 60P 260 Wp
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 175 €
    Modul 2
    Anzahl 15
    Hersteller Solar World
    Bezeichnung Plus SW 260 poly
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 180.69 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung SMA 3600TL-21
    Preis pro Wechselrichter 998.96 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller Kostal
    Bezeichnung PIKO 4.2
    Preis pro Wechselrichter 1066.05 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung UK Flachdach K2
    Preis pro Montagesystem 127.4 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Senec
    Bezeichnung Senec. Home 8.0 Pb
    Kapazität 8 kWh
    Preis pro Stromspeicher 8236.9 €
    Stromspeicher 2
    Anzahl 1
    Hersteller Solarworld
    Bezeichnung SunPac Lion 5
    Kapazität 5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 7026.2 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...Hallo Zusammen,
    wir wollen uns eine Photovoltaikanlage hauptsächlich zum Eigenverbrauch ( 3640 kWh ) zulegen. Nach langer Suche haben nun ( nur ) zwei Firmen Interesse gezeigt ( wusste gar nicht das das so ein Problem ist ) und uns diese beiden Angebote zukommen lassen.
    Nun würde ich euch einmal bitten, diese kurz zu Beurteilen.
    Besten Dank im Vorraus.
    :danke:

  • DN30 und die Thermie ist aufgeständert? Wie geht das zusammen? Ein Bild vom Dach wäre gut.
    Dacheindeckung sind Holzschindeln? Vielleicht erklärt das die große Lust der Anbieter...


    Auf Länge 12,30 Meter und Breite 6,36 Meter sollte mehr passen als 14-15 Module, auch wenn da etwas Thermie drauf ist.
    Wie hoch ist euer Jahresstromverbrauch?


    Das sich ein Speicher nicht rentiert ist dir hoffentlich bekannt.
    Rechnung dazu z.B. hier.


    Der Kostal ist hier eher ungeeignet, da er einen langen String braucht und mit Pech ist es auch noch die alte Serie ohne Schattenmanagement. Du brauchst einen WR mit sehr gutem Schattenmanagement, nach dem was Du zum Schatten auf dem Dach geschrieben hast.


    Das sich der Anbieter da die Taschen voll machen will ist offensichtlich; selbst mit Speicher ist das Angebot sehr teuer.
    Ich würde Dir empfehlen mehr PV zu bauen und den Speicher jetzt auf jeden Fall weg lassen ... das ist derzeit einfach noch zu teuer, wenn man es nicht selbst aus Staplerbatterie, Batterie-WR und know how bauen kann. Den Speicher kann man später nachrüsten.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Vielen Dank für deine Antwort,
    es handelt sich hier bei um eine Dacheindeckung mit Prefaschindeln darunter ist komplette Holzverschalung.
    Das sich die Speicher nicht rechnen, darauf hatte ich dem Solarteur im Gespräch angesprochen, doch er war da anderrer Meinung. Bei vorwiegenden Selbstverbrauch und nur wenig Einspeisung fast unverzichtbar ???
    Unser Jahresstromverbrauch beträgt 3640 kWh.
    Hier noch ein Bild vom Dach.

  • Dann lass Dir mal die Wirtschaftlichkeitsberechnung vom Solarteuer vorlegen :!:
    Wenn dort mit 50% EV; 80% Autarkie, 5% Preissteigerung pro Jahr und 30 Cent netto Strompreis gerechnet wird, lohnt sich natürlich ein Speicher, aber das ist eben alles nicht realistisch. :wink:


    Kann man die aufgeständerte Thermie auch legen?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Los schrauben, stützen kürzen und wieder fest schrauben. :idea: :wink:


    Hast Du einen Belegungsplan vorliegen, den Du als Bild einstellen kannst?


    Ich würde dir raten das Angebot mal ohne Speicher zu fordern, um besser erkennen zu können, wo der Anbieter dich schröpfen will. Jetzt würde ich die Anlage ohne Speicher bauen!

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ja ich werde die Anlage auch ohne Speicher bauen lassen :lol:
    Nun habe ich seit zwei Tagen über dieses Portal eine Anfrage nach neuen Angeboten eingestellt, aber keine Interessenten!!
    Hier scheint es wenige Firmen zu geben die solche Anlagen bauen :cry:
    Nach meinen Berechnungen sollten 23 Module auf das Dach passen.
    Der Beigefügte Belegungsplan ist von SolarWorld mit Sunmodule Plus SW 260 poly und einenWR Kostal PIKO 4.2 was hälst du davon?
    Ich habe gelesen das der WR nicht so gut sein soll :roll:

  • 15 Module am 4.2-er Kostal ist Käse - da gibt´s Besseres. Ich weiß zwar nicht, wie Du 23 Module unterkriegen willst, aber wenn´s passt, dann zeig uns doch mal die Lösung. Die sollte jedenfalls besser als die bisherige sein.
    Bezgl. Angeboten kannst Du hier auch mal ins Firmenverzeichnis schauen und z.B. einen Solarteur aus Aue anschreiben :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von kammelino

    Nun habe ich seit zwei Tagen über dieses Portal eine Anfrage nach neuen Angeboten eingestellt, aber keine Interessenten!!
    Hier scheint es wenige Firmen zu geben die solche Anlagen bauen :cry:
    Nach meinen Berechnungen sollten 23 Module auf das Dach passen.
    Der Beigefügte Belegungsplan ist von SolarWorld mit Sunmodule Plus SW 260 poly und einenWR Kostal PIKO 4.2 was hälst du davon? Ich habe gelesen das der WR nicht so gut sein soll :roll:


    Ich kann das als Laie nicht gut einschätzen, aber ich denke die Eindeckung ist schon etwas speziell; da will nicht jeder dran.
    Wie wichtig ist der Schneefang auf dem Dach und wie viel Platz hast Du zwischen Schneefang und Thermie?


    Ich habe mal etwas gemalt ... auch wenn es verschattungstechnisch nicht perfekt ist, würde ich das in quer bauen, um mehr auf das Dach zu bekommen. Die 2 Reihen sollten auf jeden Fall unter die Thermie passen, wenn der Schneefang weg kann oder eine Reihe tiefer gesetzt wird könnten auch 3 Reihen unter die Thermie passen.


    Ich habe jetzt erst mal mit 2 Reihen geplant ... in der Mitte entsteht ein Gang, der für den Zugang zum Anschluss der Thermie genutzt werden kann. Die 22 Module könnte man als günstige Lösung mit 260Wp bauen oder mit etwas stärkeren noch bezahlbaren 280Wp Modulen.


    Wie willst Du einspeisen 70-hart oder 70-weich?
    Bei dem relativ niedrigen Stromverbrauch und Schatten könnte man auf 70-hart gehen.
    Bei 22*260Wp=5,72KWp und 5720*0,7/0,95=4214VA könnte man an einen ABB PVI4.2OUTD gehen. Alternativ würde auch ein SMA SB5000Tl-21 passen.


    Mit der etwas größeren Lösung mit 22*280Wp=6,16KWp würde ich 70-hart an einen SMA SB5000Tl-21 gehen.


    So sieht das dann aus:




    Wenn unter der Thermie auch 3 Reihen in quer passen, müsste man das Modulfeld ganz an die Thermie schieben. Oben fallen dann 2 Module weg und unten kommen 7 Stück dazu. Das sind dann 27 Module, die zwar etwas mehr Leistung ermöglichen, aber keine langen Strings mehr zulassen. Ich würde es bei den 22 Stück wie oben aufgezeigt belassen.


    Preislich habe ich keine Ahnung, was das auf dem Dach mit der Eindeckung kosten soll/darf.


    PS.: Und der Kostal 4.2 ist Käse, weil er lange Strings brauch und ggfs. kein Schattenmanagement hat ... Du hast aber Schatten ... ich würde nochmal genau prüfen, ob man die Thermie nicht legen oder zumindest deutlich flacher stellen kann.

    Bilder

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5