Sunny-Island-Erfahrene, bitte helft mir mal eben. Danke

  • Hallo Sunny-Island-Betreiber,


    ich bin kurz vor der Bestellung eines Sunny Island 6.0, der bei mir vorerst 1-phasig zur Eigenverbrauchserhöhung UND als Ersatzstromsystem im Fall eines Netzausfalls laufen soll. Er wird an einem Nissan Leaf Akku arbeiten, zusammen mit einem REC BMS. Das bewährte System von Trond aus Norwegen also, das ja schon einige hier nachgebaut haben. :wink:


    Gerade frage ich mich, wie stark für den SI 6.0 die SMA Batteriesicherung Batfuse sein muß. Ich könnte günstig an eine mit 250A kommen. Das müsste passen, oder?


    Was mich aber eben richtig verwirrt hat - ich kam mit dem Anbieter ins Gespräch, und er meinte, daß mir eigentlich der kleinere SI 4.4 reichen würde, weil der große bei einem 1-phasigen System eh zuviel Schieflast produzieren würde und deshalb auf 2,7 kW(?) max gedrosselt laufen müsste. :?: Mir war bisher so, daß Schieflast von 4.x erlaubt ist. Jedenfalls höre ich das zum ersten Mal, daß der SI 6.0 in einem 1-phasigen System irgendwie gedrosselt laufen muß.


    Könnt Ihr mir bitte sagen, ob der Typ mir Blödsinn erzählt hat und ob die Stärke der Sicherung für den 6.0 paßt? Danke.


    Grüße Dirk


  • ja, das ist quatsch... du musst den si6.0 NICHT drosseln!
    die 250a sicherung kannst du einbauen... eine 200a wuerde aber auch reichen...
    batteriekabel dann 70qmm

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Zitat von TJ0705

    Er wird an einem Nissan Leaf Akku arbeiten, zusammen mit einem REC BMS. Das bewährte System von Trond aus Norwegen also, das ja schon einige hier nachgebaut haben. :wink:


    hast du den akku schon da?
    vielleicht auch aus norwegen?
    das rec bms hab ich auch... :wink:
    viel spass beim bau! :D

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Ja, ich habe schon eine Menge da - Akku, REC BMS, Serverrack - und durch eine glückliche Fügung kann ich jetzt den noch fehlenden Rest ordern. Bin schon ganz hibbelig. :lol:


    Mit dem Akku (Ja, aus Norwegen...) experimentiere ich schon seit einem Jahr, um mir erstmal die Grundlagen anzueignen. :wink: Hatte erst nur drei Module, also 1,5 kWh am Start, seit dem Frühjahr nun 9 kWh, einfach mit nem Ladegerät und kleinem Inverter. Tolle Sache und immerhin knapp 75% Wirkungsgrad, zumal die Abwärme im Haus bleibt bei dieser kleinen Lösung.


    Jetzt freue ich mich auf das große System, die automatische Funktionsweise und die saubere Einbindung ins Sunny Portal. Ich muß sagen, daß ich schon mächtig Respekt davor habe. Aber was soll mir schon passieren mit Euch an meiner Seite? :mrgreen:


    Grüße Dirk

  • Zitat von TJ0705


    Könnt Ihr mir bitte sagen, ob der Typ mir Blödsinn erzählt hat und ob die Stärke der Sicherung für den 6.0 paßt? Danke.


    Das kommt drauf an, was Du dem "Typ" (das Wort finde ich in dem Zusammenhang nicht so passend) erzählt hast, was Du damit machen willst und wie Dein Lastprofil ist. Genausogut kann es "Blödsinn" sein, was Kollege Towa erzählt hat.


    Alles was jetzt kommt, lässt sich übrigens der Installationsanleitung (die Du bei SMA downloaden kannst) entnehmen.


    Im Fall A (Eigenverbrauchserhöhung) kann der 6.0H nicht mehr als 4,6 kW. Weder beim Laden, noch beim Entladen des Akkus.
    Der 4.4H nur 3,3 kW. Zu bedenken ist der schlechtere Wirkungsgrad des größeren Gerätes bei kleinen Leistungen. Die meiste Zeit deckt er im Haushalt Grundlasten <1kW. Da habe ich lieber 23:55 h einen besseren Wirkungsgrad und beziehe für die 5 min in denen der Herd läuft den fehlenden Strom aus dem Netz.


    Wenn Du natürlich im Fall B bei Netzausfall Kochen, Waschen und Bügeln willst/musst und das häufig vorkommt, solltest Du das größere Gerät nehmen. In dem Fall hast Du ja keine Schieflast zum Netz und der 6.0H kann da bis zu 30 min 6kW abgeben. Dauerleistung ist aber auch nur 4,6 kW.


    Zur Sicherung: SMA schreibt beim 6.0H 160A vor. Ich würde mich hüten, größere zu nehmen. Zumal bei NH ja nicht das Sicherungselement sondern der Halter etc der Kostenfaktor sind.

    3,0 kWp Bj 2001
    8,4 kWp Süd Bj 2011 u 8,4 kWp Ost/West mit EV
    8 kWh LiFeYPo4 (15x Winston 160Ah) an SMA SI 4.4H
    Ampera, Tesla S,
    Loxone für PV-Überschussladesteuerung, Speicher- Heizungsmanagment
    Panasonic Luft-Wasser Wärmepumpe und Pelletskessel

  • Hallo tubist88,


    danke auch für Deine Ausführungen.


    Die Installationsanleitungen, Planungsleitfäden, usw. habe ich mir natürlich downgeloadet, konnte aber konkret zum Thema Sicherung vorhin auf die schnelle nichts finden.


    Zur Stärke der Sicherung habe ich recherchiert, fand aber in der Installationsanleitung nur Angaben für alte Sunny Island Typen, die es wohl gar nicht mehr gibt. Wenn die eigentlichen Sicherungseinsätze nicht teuer sind, kann ich die noch auf 160A tauschen. Dabei sind jetzt erstmal 250er. Ich lese das ggfs. nochmal nach zur Sicherheit.


    Welcher Sunny Island es werden soll, habe ich mir lange überlegt. Wir haben hier selten unter 400 Watt Verbrauch. (Kann ich im Sunny Portal sehr schön sehen.) Die kann man also mindestens als Grundlast annehmen. Ich finde den 6.0 selbst da erstaunlich effizient. Und mein Ziel ist es, auch ohne Netz mich nicht übermässig einschränken zu müssen, vor allem aber im Sommerhalbjahr keinen Strom mehr zuzukaufen. Da paßt mit der SI 6.0 schon sehr gut. (Eigentlich sogar der 8.0, aber ein bisschen effizient nachts soll es ja auch bleiben. ;-) )


    Der Fall, daß der SI unterstützend 4,6 kW ins Haus schiebt, wird ziemlich regelmässig vorkommen, denke ich. Deshalb hat mich der Verkäufer der Sicherung schon etwas verunsichert mit der Schieflast. Ich weiß aber durch Diskussionen im E-Auto-Forum, daß die Grenze da eher nicht bei 2,x kW liegt sondern irgendwo bei 4,x kW. Ich nehme an, daß SMA ihn deshalb bei der Eigenverbrauchserhöhung bei 4,6 kW begrenzt. Somit sollte da alles gut sein. Hatte auch vorher noch nie gehört, daß ihn jemand begrenzen musste.


    Grüße Dirk


    P.S.: "Der Typ" finde ich jetzt keine besonders schlimme Wortwahl, zudem recht passend, wenn er ohne irgendwelches Wissen drumherum Leuten, die sich eigentlich nur für eine Batteriesicherung interessieren, am Telefon diesen Schieflast-Quatsch erzählt und so spontan zu einem anderen, zu kleinen Wechselrichter rät. War aber wie gesagt eigentlich auch nicht weiter bös gemeint.

  • Hallo Leute,


    jetzt habe ich bald alle Teile zusammen. Die Vorfreude steigt. ;-)


    Der SI ist mit 65kg ja ein ganz schöner Klopper. Als ich den gestern an Ort und Stelle bringen wollte, habe ich erstmal nachgeschaut, ob der auf der Palette verschraubt ist... :mrgreen:


    Habe nochmal eine Frage wegen der DC-Sicherungen. Wie empfohlen (und inzwischen auch in den SMA-Papieren gefunden :wink:) habe ich mir 160A Sicherungen gekauft, aber ich habe etwas andere bekommen als bestellt. Die Bezeichnungen darauf sagen mir wenig. Kann mir jemand sagen, ob ich die gelieferten Sicherungen benutzen kann oder nochmal umtauschen muß?


    Also, solche hier wollte ich haben, weil ich das so in der Dokumentation eines anderen SI-Projektes gesehen habe:




    Und gekommen sind dann solche:




    Wo ist der Unterschied?
    Edit: Sehe gerade, sie passen wohl nichtmal von der Bauform - NH1 statt NH00. Also in jedem Fall Umtausch. Wo bekomme ich die Richtigen?


    Danke und Grüße Dirk

  • die sicherung allein bringt auch wenig ohne sicherungshalter... hast du schon einen?


    ja, den si and die wand zu heben ist nicht ohne... :wink: :wink:

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Den passenden Sicherungshalter und ein entsprechendes Gehäuse habe ich. Das geht alles klar. Nur bei den Sicherungen hatte ich mich "verklickt" weil es die 00 dort nicht mit 160A gab. Der Verkäufer schaut jetzt, ob er sie mir besorgen kann.


    Habe hier btw auch noch eine neue, originale SMA Batfuse liegen. Falls jemand die haben möchte - ich gebe sie günstig ab. Mir reicht mein Eigenbau. Einfach ne PN schreiben.


    Grüße Dirk