MPPT 4210rn, Soc Erklärung

  • Guten Tag,


    Ich lese seit einer geräumiger Zeit fleißig im Forum.
    Derzeit befinde ich mich im Umzug, Wohnung zum Haus mit Süd Richtung.
    Als Regler arbeitet einen MPPT 4210rn mit Display, mit 4X 100W, werde später noch zwei dran hängen.
    Module Type MP100-12V
    Max. Leistung (Pm) 100 W*
    Max. Spannung (Vmp) 18 V
    Max. Strom (Imp) 5,56 A
    Leerlaufspannung (Voc) 22,32 V
    Kurzschlußstrom (Isc) 5,9 A
    Operation Temperature -40℃ bis +85℃
    Zelle Type Mono-Kristallin


    4X 12V 120Ah Batterien, 480Ah.
    Wechselrichter Reiner Sinuswellen 1500W dauerleistung mit einem Display von wo aus ich es zum Beispiel ein und aus schalten kann, im Wohnzimmer mit Akku Anzeige.


    Die Modulle werden so angeschlossen, jeweils zwei Modulle in Reihe zu 24V in einen zweier Y Stecker Buchse, und dann die zwei Parallel in einem Dreier Y Stecker Buchse.


    Zwischen Regler und den Dreier Stecker Buche liegen eine 15 Meter Leitung mit 6mm Kabel.


    Nun zu meiner Frage: wenn der Akku voll geladen ist, blinkt ja der Regler und auf dem Display steht die Spannung auf 14,4V manchmal sogar mehr.
    Nach einer Zeit Ca. Einer Stunde sinkt aber die Spannung auf 13,1 bis 13,2V.
    Bei 14,4V steht im Display unter Soc 100%, bei 13,1V pendelt die Soc Berechnung zwischen 76 und 84%.
    Meine Frage, warum Zeit die Soc Berechnung den nicht dauerhaft 100% an.


    LG Rui

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • HI


    Also ohne das Gerät jetzt im Detail zu kennen ein SOC eines Ladereglers funktioniert ausschließlich nur dann wenn sämtliche LAst über den Ladereglerlastausgang läuft.. dazu muß der Ladereglerexakt wissen was du verbrauchst.. sprich die Last wird intern im regler ständig gemessen => kleine DC lasten usw.... oder er hat einen externen Batterie Shunt. Nachdem du hoffentlich den Wechselrichter nicht am LAderegler sondern "direkt" auf der Batterie hast, und ich von keinem externen Shunt ausgehe, kann der SOC des 4210 sowieso nicht funktionieren und zeigt wortwörtlich wirklich irgendetwas an weil der Laderegler nicht weiß warum die Spannung fällt obwohl er intern keinen Verbrauch registriert => zur Wertbestimmung unbrauchbar


    lg

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Danke, klingt plausibel.
    War nur etwas verwirrt den beim Steca 3030 hat die Soc Berechnung wunderbar funktioniert.
    Am Regler darf ich höchstens 20A drauf laufen lassen, klar das auch hier eine Sicherung verbaut ist.
    Der Weckselrichter läuft direkt über die Batterie, also kann ich die Soc Berechnung sozusagen ignorieren.
    Die V ist natürlich wichtig.
    Wenn die Batterie bei 12,2V unter Spannung ist, dann Schalter ich die Anlage aus.
    12,2V sollten Ca. 20% vom Akku entsprechen.


    finca51,


    Ich beobachte die Spannung, sollte passen.


    Sagt mal, zu den Batterien.
    Vom Regler zu Batterie ist eine 30A Sicherung verbaut, die Batterien sind Parallel mit einem 22mm Kabel verbunden, muss man immer zwischen den Akku also von eins zu zweiten bis vier noch eine Sicherung verbaut werden zB Mini-ANL 100A, oder ist das quatsch?



    LG

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

    Einmal editiert, zuletzt von Rui ()

  • Zitat von Rui

    Danke, klingt plausibel.
    War nur etwas verwirrt den beim Steca 3030 hat die Soc Berechnung wunderbar funktioniert.


    Das wundert mich allerdings weil auch der Steca kann das nicht, technisch einfach nicht möglich. Aber gut möglich das er nicht so krass springt und einen besseren Korrektur Algorithmus besitzt.. .. allerdings ist auch dort der SOC komplett falsch wenn du die last nicht am Lastausgang hast... Hauptproblem ist eigentlich das der STECA dir dann einen zu hohen ladezustand anzeigt weil er denkt es wurde nichts entnommen.. ging ja nichts über den lastausgang.. hatte ich schon ein paar mal gesehen und zu ohren bekommen


    Zitat von Rui


    Am Regler darf ich höchstens 20A drauf laufen lassen, klar das auch hier eine Sicherung verbaut ist.


    Ist generell so das ein WR nie an einen Laustausgang darf... eingangselko des WR können den Lastausgang. allein nur beim Anschließen zerstören ohne das er überhaupt eingeschalten ist... dort sollte nur reine DC last ran die keine so heftigen Peaks wie ein WR verursachen kann.


    Zitat von Rui


    Wenn die Batterie bei 12,2V unter Spannung ist, dann Schalter ich die Anlage aus.
    12,2V sollten Ca. 20% vom Akku entsprechen.


    im ruhezustand ohne Belastung 12.25V => 50%.. unter 50% Ladung hat keine Bleibatterie in PV Anwendungen eigentlich etwas verloren

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Beim Steca 3030 zeigte er mir am Anfang die Soc Daten komplett falsch an, erst wo ich es von % auf V umgestellt habe hat es perfekt angezeigt, mit V Meter gemessen.


    Das der WR da am Ausgang nichts zu suchen hat, das weiß ich.
    Lasse über die DC Handy, IPad, RC Hubschrauber Lipos Laden über 12V.


    Jeep, 12,25V in Ruhezustand ist definitiv zu weit unten, drum sagte ich ja unter Last dies ist Fernseher zwei Zahnbürsten und manschmal der Kühlschrank zwischen 80 bis 110W, der Kühlschrank ist keinen Monat jung und super sparsam.


    Unter Last mache ich es aus bei 12,2 V manschmal messe ich noch nach dann sind es 12,25V, nachdem ich es aus mache geht er bis 12,6 bis 12,7V hoch diese Werte sind dann im Ruhezustand.

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • Zitat von Rui

    Beim Steca 3030 zeigte er mir am Anfang die Soc Daten komplett falsch an, erst wo ich es von % auf V umgestellt habe hat es perfekt angezeigt, mit V Meter gemessen.
    .


    OK, dann hast du auf Spanungsgeführt umgestellt, das ist auch die zu machenden Einstellung mit WR an der Batterie, das hat nix mit SOC zu tun. SOC ist nur der anderes Modus, der aber wie du bemerkt hast nicht funktioniert


    Zitat von Rui


    Unter Last mache ich es aus bei 12,2 V manschmal messe ich noch nach dann sind es 12,25V, nachdem ich es aus mache geht er bis 12,6 bis 12,7V hoch diese Werte sind dann im Ruhezustand.


    Ok, so solls sein, somit bist bei SOC 85% heurm das ist sehr fein

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Sagmal, zu den Batterien.
    Vom Regler zu Batterie ist eine 30A Sicherung verbaut, die Batterien sind Parallel mit einem 22mm Kabel verbunden, muss man immer zwischen den Akku also von eins zu zweiten bis vier noch eine Sicherung verbaut werden zB Mini-ANL 100A, oder ist das quatsch?



    Lg Rui

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • Mir wurde weitergeholfen, Danke.


    Zitat


    man muss nicht, einige machen das aber wegen der sicherheit!
    waere also besser, wenn es "vernuenftig" werden soll...


    LG

    Victron Mppt 150/70, 2,52KWp Monokristallin, 24V 4PZS 320AH Batterie, Reines Sinus 24V 2KW WR, BMV 700

  • Zitat von Rui


    Vom Regler zu Batterie ist eine 30A Sicherung verbauti


    Und was glaubst wird mit der passieren wenn du mit 400WP/12V => 33A da drüber gehst? :) raus damit und mind durch 60A Sicherung ersetzen.. das ist ja viel zu Verlust behaftet für eine Kurzschlusssicherung.. vorallem weil das ein 40A Regler ist

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh