• Hallo,


    vielleicht habt ihr auch das Problem das die Akkus immer da sind wo sie gerade nicht hin sollen.


    Welche Ideen habt ihr bezüglich einer *Batterie Box* schon umgesetzt ?


    Und welche machen Sinn, ist z.B. Feuerfest zwingend erforderlich ? oder reicht auch ein Kasten aus Holz mit Rädern ?


    Gruß
    blacki

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Wieso sollten fix angeschlossenen Akkus einer PV Anlage in einen Kasten auf Rädern? .)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Vielleicht um den Wechselrichter auch an den Kasten zu Schrauben sie als *Notstrom* bewegen zu können.


    Vielleicht aber auch nur um sie 1 Meter verschieben zu können um Staubsaugen zu können.


    Vielleicht auch um die *Brandsicher* zu lagern.


    :-)

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Dann würde ich dir anraten eine kleine Mobile Akkubox zu kaufen. Unsere Batterien hier haben oft > 200 kg... auch >1000kg wirst finden... aber bei unseren stationären Insel macht das keiner, bzw kam noch keiner auf die Idee :). Batterien müssen sowieso brandsicher und belüftet aufgestellt werden und werden Kabeltechnisch auch so kurz wie möglich abgeschossen. Herumfahren wäre da eigentlich nie eine gute Idee.. Das wäre Kabeltechnisch bezüglich der Anschlüsse schon viel zu gefährlichwas glaubst wenn man da einen 200kg block nach links bewegt und ein Kabel aus dem Verteiler oder Anschluss reist.. da ist ja ganz schön viel Schwungmasse vorhanden auch wenns nur 60kg sind

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Bei mir auf dem Balkon gibt es eine fahrbare Miniinsel zum Handyladen, allerdings liegt das daran, daß mein Sohn das als Schulprojekt gebaut hat. Daher hat die Kiste mit Akku Laderegler und Step Down Räder, denn der 100Ah Starterakku ist sehr unhandlich.
    Allerdings fährt man die Kiste ungern durch die Gegend, da das Modul immer hinterher muss. Hängt halt am Kabel ;-) [[Blockierte Grafik: http://images.tapatalk-cdn.com/15/09/15/c7658aa8cad3d8e0e4e25ed7b38b6335.jpg][Blockierte Grafik: http://images.tapatalk-cdn.com/15/09/15/12e681ab760a265949f0553d7476c213.jpg


    Grüße
    Jan


    Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

  • Hi Jan,


    Sieht praktisch aus, sowas hab ich auch mit 4 Akkus drin :-)


    Wenn ihr schreibt ihr habt so schwere Akkus (ich jetzt bald auch) wo stellt ihr sie *brandsicher* ab ?
    Aufn estrich und fertig ? Oder in ein Spezialregal ? Welche akkuboxen gibt es fertig / könnt ihr etwas empfehlen oder einen Shop ?


    Muss ja nicht fahrbar sein, war mehr so ein Gedanke je mehr Lösungen man in Betracht zieht, desto besser wird die eigene :-)


    Grus
    Blacki

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Hi,


    Noch eine Frage, wie heist ein Teil mit dem ich 5stück 50mm Kabel an ein 70mm Kabel anschließen kann.


    Ich hab http://www.sysgotec.de/de/Verteilungen-und-Zähler/Energieverteilsysteme/Schaltanlagen/Hauptleitungsklemme/Hager-Hauptleitungsabzweigklemme-KH70GN::991887.html?refID=0001&gclid=CMis3OjP98cCFYsEwwodiX8M8g das gefunden, da steht aber nicht dabei ob's 150ampere Strom mitmacht


    Grus
    Blacki

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Als "Verteiler" nutz ich sowas http://www.ebay.de/itm/Verteil…19537?hash=item2a2ec0e391 ob es die auch für 70mm² gibt kann ich nicht sagen.

    Module: 10x80W + 6x130W Enjoy Solar Module (wird noch erweitert)
    Gestell: Marke Eigenbau
    Laderegler: Steca PR2020 + Steca PR3030 + Solar30
    Wechselrichter: Steca Solarix PI1100 (erweiterung geplant)
    Batterie: Hoppecke Stapler PzS 24V 465Ah + BMV 700

  • Elektrische Komponenten, Sicherungen und Schalter sollte man wohl wegen des Säurenebels und auch möglichem Knallgas in keine Bleibatteriebox bauen. :mrgreen:

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III