Garantieverlust des SMA Wechselrichter durch Version V3.11

  • In der Version SBFspot_SRC V3.11 mit angebotener Funktion "Added Active Power Control (reduces the AC power of your inverter - use with care)" werden Parameter verwendet, die für die langfristige Speicherung von Geräteeinstellungen vorgesehen sind.


    Eine zyklische Änderung dieser Parameter führt zur Zerstörung der Flash-Speicher der Wechselrichter. Wir möchten euch an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Geräteparameter nicht zyklisch geändert werden dürfen. Um eine Schädigung eures SMA Gerätes mit Garantieverlust zu vermeiden, ist es zwingend erforderlich, ausschließlich nur die durch SMA freigegebenen Verfahren zu verwenden (z.B. SunSpec Modbus ).


    Bei diesen Protokollen könnt ihr Parameter zur Steuerung und Begrenzung der Anlagenleistung, die in der Spezifikation mit dem Zusatz „Parameter zur Anlagensteuerung“ gekennzeichnet sind, verwenden.


    Mit sonnigem Gruß,

    Falko Schmidt | SMA Solar Technology AG | Team Kundendialog | Sunny Home Manager | SMA Modbus | Schnittstellen

  • Zitat

    In der Version SBFspot_SRC V3.11 mit angebotener Funktion "Added Active Power Control (reduces the AC power of your inverter - use with care)" werden Parameter verwendet, die für die langfristige Speicherung von Geräteeinstellungen vorgesehen sind


    ... aber nur bei Nutzung von "Active Power Control".


    Mit o.z. Aussage entsteht der Eindruck, dass "SBFspot V3.11" an sich dem WR schaden würde, was sicherlich nicht
    der Fall ist.


    Verständlich auch, das SMA das Projekt nicht gerade unterstützt und lieber eingene Logger-
    Lösungen favorisiert. :wink:

  • Zitat von hw81

    Mit o.z. Aussage entsteht der Eindruck, dass "SBFspot V3.11" an sich dem WR schaden würde, was sicherlich nicht der Fall ist.


    Wie ignorant bist du eigentlich? Falko Schmidt hat doch oben geschrieben ...


    Zitat von Falko Schmidt

    Eine zyklische Änderung dieser Parameter führt zur Zerstörung der Flash-Speicher der Wechselrichter.


    Ich sehe dort kein "kann" oder "vielleicht". Dort steht der Flash wird zerstört und ich unterstelle SMA jetzt einfach mal als Marktführer die Kompetenz das zu bewerten.


    Zitat von hw81

    Verständlich auch, das SMA das Projekt nicht gerade unterstützt und lieber eingene Logger-
    Lösungen favorisiert. :wink:


    Genau, deswegen bieten sie Modbus für die im Wechselrichter ab Werk eingebaute Ethernet Schnittelle an und bieten in diesem Thread das als kostenfreie, dokumentierte Lösung gleich mit an. War blöd ... merkst du selber, oder? :lol:


    Zitat von Falko Schmidt

    ... ausschließlich nur die durch SMA freigegebenen Verfahren zu verwenden (z.B. SunSpec Modbus ).


    (ironie)Die stellen sich ja echt quer und wollen nur ihre eigenen Datenlogger verkaufen.(/ironie)
    Ich glaube denen geht es ehr darum nicht den Ärger von "Bastellösungen" am Hals zu haben. Denn Aufwand bedeutet es auch die Garantie des Schrott Wechselrichter anzulehnen.


    Meiner Meinung nach solltest du mal aufhören immer schön weiter mit der Felge zu fahren.


    :juggle::juggle::juggle:


    Ich würde mich eher fragen ob der Entwickler von SBFspot davon weiß und es grob fahrlässig in Kauf nimmt den Wechselrichter zu verstören, denn er schreibt ja "use with care" :twisted: Muhahahaha :twisted:

  • Zitat von Gnschman

    Wie ignorant bist du eigentlich? Falko Schmidt hat doch oben geschrieben ...


    ... und wenn der PABST das geschrieben hätte oder persönlich vorbei kommt ... :roll:


    Zitat von Falko Schmidt


    Eine zyklische Änderung dieser Parameter führt zur Zerstörung der Flash-Speicher der Wechselrichter.


    Das könnte für die regelmäßige Anpassung bei der Nutzung von "Active Power Control" der Fall sei, nicht aber beim einfachen Auslesen per Bluetooth. :P


    Erst mal LESEN, was ich geschrieben habe:


    Zitat von hw81

    ... aber nur bei Nutzung von "Active Power Control".


    Mit o.z. Aussage entsteht der Eindruck, dass "SBFspot V3.11" an sich dem WR schaden würde, was sicherlich nicht
    der Fall ist.


    Beschäftige Dich erst mal mit SBFspot, bevor Du hier irgendwelche Aussagen generierst. :roll::roll::roll:


    Zitat

    Meiner Meinung nach solltest du mal aufhören immer schön weiter mit der Felge zu fahren.


    Ich denke, ich bin alt genug und kann das auch SELBST entscheiden !!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    (Deine Meinung interressiert mich einen Sch..ss)


    Gibt's keine "Ecke" hier für Ge...... :juggle:

  • Zitat von Genschman

    Denn Aufwand bedeutet es auch die Garantie des Schrott Wechselrichter anzulehnen.


    Ich würde mich eher fragen ob der Entwickler von SBFspot davon weiß und es grob fahrlässig in Kauf nimmt den Wechselrichter zu verstören, denn er schreibt ja "use with care" :twisted: Muhahahaha :twisted:


    Nur weil der Flash-Speicher kaputt ist, ist noch lange nicht der ganze Wechselrichter schrott. Weißt du eigentlich das Flash üblicherweise als USB-Stick, SD-Karte und SSD verkauft wird? SMA ist der erste Hersteller von dem ich die Aussage höre, daß regelmäsiges Beschreiben des Flash zur sicheren Zerstörung führt. Verschleiß ist klar, aber dafür gibt es Strategien. Eine regelmäßige Änderung der Parameter liegt wohl deutlich unterhalb der Schreibvorgänge in Handy, Kamera oder PC. Mir ist bis jetzt noch kein Flash abgeraucht, bisher wurde immer auf Grund des Fortschritts ausgemustert.


    Im übrigen muß man nicht jedem an die Gurgel gehen der das angebetete Unternehmen kritisiert.

  • Hallo,


    Flash ist nicht gleich Flash...


    Weist du was SMA verbaut hat?
    Wohl keinen USB Stick.


    Also ist meiner Ansicht nach doch Vorsicht beboten.


    Gruß Verona


    Und ihr zwei kommt mal wieder runter...

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Mag ja sein, aber bitte nicht aus dem Zusammenhang reissen:


    SBFspot liest den WR aus .... lediglich bei Nutzung von "Active Power Control" soll es angeblich zu Problemen kommen !!!


    Bisher wurde noch nicht gesagt, wie SMA hier "regelnd" zugreift. Die müssen ja auch irgendwo "hinschreiben" mit ihrem HomeManager ....:wink:

  • Hallo,


    ja der Solarlog kann ja auch abregeln, da gibt es keine Probleme...


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Zitat von VeronaFeldbusch

    Hallo,


    ja der Solarlog kann ja auch abregeln, da gibt es keine Probleme...


    Gruß Verona


    .. und der muss auch auf den WR zugreifen und "Parameter" ändern.... :wink:

  • Leider äußert sich hier niemend mehr, wie SMA mit dem SunnyHomeManager die "aktive Wirkleistungsbegrenzung" vornimmt ?


    - Muss die jeweilige Leistung nicht auch im WR begrenzt werden ?
    - Dazu muss doch die "Wirkleistung" immer wieder neu geschrieben oder parametriert werden ?
    - Wo liegt der Unterschied zwischen der "Parametrierung" durch "SBFspot" und "SunnyHomeManager" ?
    - Wer klärt auf ?