Mini-Inselanlage. Wie macht man es am besten?

  • Hallo,
    nachdem ich in einem anderen Thema die Verschaltung mit oder ohne Diode klären konnte geht es jetzt weiter.


    Ich habe aktuell 2 Solarpanele mit je:
    100WP,
    17,8V Vmp
    5,62A Imp
    22,3V Voc


    dazu habe ich den Regler Votronic MPP 250 Duo Digital 15A 12V MPPT, und 2 Batterien mit je 80Ah parallel.


    Ich habe ein Problem bei Verschattung der Panele. Dazu habe ich mal ein Bildchen gemacht:
    [Blockierte Grafik: http://fs1.directupload.net/images/150913/h4vaauyj.png]


    das "Morgenpanel gibt es noch nicht. Evtl. Frühjahr 2016


    Angefangen hatte alles mit dem Tagespanel und einer Batterie um ein paar Teichpumpen zu betreiben. :mrgreen:
    Aber im Sommer freut man sich beim Grillen über Kühlbox usw. Naja Ihr wisst schon.
    Mit der Anlage wachsen die Ansprüche. :mrgreen:


    -Und da ich gerne Bescheid weiß, was das System so macht, habe ich mir eine äußerst komfortable
    Messkiste gebaut, an der ich sofort alle Daten sehen kann. (Solarleistung, Spannung und Strom, Reglerleistung zur Batterie inkl. Spannung und Strom, und natürlich die Verbraucherleistung inkl. Spannung und Strom. ) :mrgreen:

    Erst folgte eine weitere Batterie, dann das zweite Panel.
    Das zweite Panel war erforderlich um die Tages-Ladezeit der Akkus zu verlängern. Mit dem "Mittagspanel" war nach ca. 15:00 immer Schluß. Das genügte zwar um die Akkus manchmal auf 80% zu bringen, mehr aber auch nicht.


    Wie man oben im Bild sehen kann, verteilt sich die Stromlieferzeit der Panele aufgrund von Verschattung.
    Das läßt sich leider nicht ändern. So, nun zu meinen Feststellungen. Alles was grau ist ist Schatten.


    In der Kernerntezeit (also zwischen 12:00 und 15:00) ist es am besten Mittags und Abendpanel
    in Reihenschaltung zu betreiben. Ca 50% mehr Ertrag als beide parallel am Votronic.
    (Ich hab mir da einen Umschalter gebaut, um schnell zu vergleichen.)
    Also kommt der Votronik MPPT besser mit der höheren Spannung klar. Soweit so gut.


    Wenn ich aber nun die Bereiche zwischen 8:30 morgens und 11:30, und dann die Zeiten nach 15:00 Uhr bis 19:30 ansehe,
    dann ist die Parallelschaltung im Vorteil. ca 60% Leistungsvorteil gegenüber der Reihenschaltung. (Wegen Abschattung)


    Wichtig ist mir auch die Ladung bei diesigem Wetter . Zu allem Überfluß ist da die Reihenschaltung wieder
    klar vorn. (ca. 3-fache leistung) - egal welche Uhrzeit. :shock:


    Und nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Meiner Meinung nach kann man das Problem auf zwei Wegen lösen:


    Entweder separate gute MPPT-Regler für jedes Panel. zB Victron MPPT 75/10
    (Wobei noch zu klären wäre, ob die mit der kleineren Spannung besser klarkommen, als mein Votronic. Des
    weiteren müßte bei diesigem Wetter erreicht werden das die Panele das liefern was auch die Reihenschaltung erbringen würde)


    Oder ein guter MPPT-Regler mit großem Arbeitsbereich und Verschattungserkennung. zB. Victron 100/30.
    Dabei alle Paneele in Reihenschaltung.
    Wobei da zu beobachten wäre ob die verschatteten Panele komplett runtergezogen werden, um in den maximalen
    Leistungspunkt der bestrahlten Paneele zu gelangen. Denn wenn das nicht funktioniert, ist alles für die Katz. :mrgreen:


    Wenn der Victron MPPT 100/30 das kann, hätte ich natürlich das optimale Ergebnis.


    Was würdet Ihr tun, auch in hinblick auf das kommende "Morgenpaneel" ?



    Danke für Eure Ideen

  • Klar liefert das beste ergebniss 3 einzelne regler..... aber doch bitten nicht für 3x 100 Wp tausch das 100erter mittags gegen ein 250er mit 75/15 ist doch viel sinnvoller ;) mehr leistung gibts nur bei mehrPV... die unterschiede mit denen du dich da herumschlägst bei 2*100 sind doch minimal.. die macheN das Kraut nicht fett

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Minimal will ich nicht sagen.


    30 % sind 30%.


    Oder anders gesagt: Meine Teichpumpen benötigen etwa 20 Watt. Da ist es für mich ein Unterschied ob die Anlage
    20 Watt liefert, oder nur 7Watt, und der Rest die Batterie leert. - Wenn es doch bei richtiger Auslegung
    nicht nötig wäre.


    Natürlich sind die absoluten Zahlen in KW klein, aber die Gesamtanlage ist klein.
    Und dann sind die Unterschiede schon groß.


    gruß

  • Wie kommst bitte auf 30% verlust?? Parallel ist sowieso klar das von Vorteil ist.. weil die bypassdiode zu früh überspringt

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ein gebrauchtes 200 Watt schmeissen sie dir um 50-100 Euro nach
    Wenn du schon einen Mppt nimmst dann was grosses

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Hi Pezibaer,


    Bei diesigem Wetter liefert die Reihenschaltung der zwei Paneele ca 20 Watt.
    Bei Parallelschaltung bringt mein Regler nur knapp 7 Watt. Also ca 30% der Reihenleistung.


    Bei Kernladezeit zwischen 12:00 und 15:00 hole ich mit der Reihenschaltung auch viel mehr raus.
    ( 120W statt 80 ) das ist keine Pappe.


    Das mit der Reihe funktioniert halt nur nicht wenn ein Element verschattet ist.


    Übrigens: Das Mittagspanel größer bringt nichts. Das Panel bringt meistens genug Strom.
    Mehr als die Batterien ziehen -Aber nur bis 15 Uhr.
    Ich benötige den Strom länger, um die Akkus zu füllen. Der Ladestrom liegt dann meist nur bei rund 2A.
    Evtl scheint die Sonne erst ab 16:00.


    - Außerdem: Wenn ich mir alles so einfach machen wollte, wäre ich ja nicht hier, um die Sache zu optimieren, inkl. Erfahrungsaustausch. :danke:
    Evtl. mit Leuten die die von mir vorgeschlagenen Regler einsetzen, um zB zu sagen ob das Schattenmanagement im 100/30 bei Reihenschaltung gut ist oder nicht... :juggle:


    Gruß

  • Es spielt ja keinein unterschied wenn du sagst das die reihe Theoretisch mehr bringt du aber wegen parallel wegen verschattung vorteile hast.. vergiss das verschattungsmangement.. das bringt als einzel String sowieso nix.. und paralell vorallem bei so kleiner leistung auch nicht wirklich mehr.. und klar bringt dir es etwas das mittagspanel zu vergrößern in der hauptladungszeit.. du sagst ja selber das du nur zu 80% voll bist.. ziel ist täglich 100% bei langem Batterieleben. Mit 80% bist davon aber weit weg ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • ok,
    angenommen ich baue ein 500Watt Paneel als Mittagpaneel ein. Es ist bewölkt.
    Ab 15:00 habe ich dort Schatten. definitiv. Da ist ein Gebäude im Weg
    Jetzt kommt die Abendsonne raus. :mrgreen:


    In meinem ersten Post habe ich in gelb dargestellt, wann wo die Sonne !! evtl. !! scheint.
    Alles andere ist Schatten. (Auch wenn die Sonne scheint)
    Ich wollte auch keine Grunsatzdiskussion losbrechen dass ich alles mit einem Panell machen soll,
    sondern ging die Frage nach Geräten um meine Paneele zu verschalten, um den längsten Ertrag zu erhalten.
    Und dabei nicht den geringst möglichen. Sondern wenn dann auch am Maximum.


    Die Anlage steht bei mir übrigens im Garten, und muß den WAF erfüllen. :mrgreen:


    Gruß

  • Ich würde


    Ein grosses billiges Modul für Mittag an den Mppt


    Die 18V parallel an einen billigen Pwm

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Zitat von PinkPanther1


    Die Anlage steht bei mir übrigens im Garten, und muß den WAF erfüllen. :mrgreen:


    Gruß


    Genau, und deswegen sollst du das große ganze sehen und da nicht klein krämen... Keiner hat gesagt das du dein Abendpanel wegtun sollst.. der höchste ertrag kommt nun mal zu mittag.. dagegen verblasst dein Abendpanel und das Große oder ein 2tes 100erter soll da die Hauptladung übernehmen damit du überhaupt mal ordentlich vollwirst und nicht bei 80% dümpelst, das ist tödlich, sonst ist die Batterie eh bald kaputt,weil scheinbar fehlt es dir sowieso an Ladung, wenn du dann mit abendpanel die Ladung rausziehst ist es eh ok.. aber du musst primär mal voll werden, Deshalb halte ich es vollkommen sinnlos weiteres Geld jetzt in 3 separate Mppts zu stecken für minimale ladeleistungserhöhung.. vollkommen verkehrter Ansatz.. das Geld ist in Modulleistung besser investiert


    Lg

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    5 Mal editiert, zuletzt von pezibaer ()