58675 | 3kWp || 1700€ | SolarFrontier

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2005
    PLZ - Ort 58675 - Hemer
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5.5 m
    Breite: 5.5 m
    Fläche: 36 m²
    Höhe der Dachunterkante 8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 900
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 13. September 2015
    Datum des Angebots 1. September 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1700 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 900
    Anlagengröße 3.4 kWp
    Infotext 90% bei Auftragsvergabe
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20
    Hersteller SolarFrontier
    Bezeichnung SF170-S
    Nennleistung pro Modul 170 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Steca Grid
    Bezeichnung Turbo 1P
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Es soll eigentlich noch irgenwann ein Dachfenster in den Bereich der Module.
    Der kleine Block auf der rechte Seite ist die Sat-Anlage.
    -Eigenverbrauch EFH mit ca. 2500 Kwh /Jahr


    Bitte das Angebot kommentieren..

  • Moin Iccalias,


    willkommen im PV-Forum :D


    Die Anlage wird vllt. in 20 Jahren +- Null sein. Sehr gute Module - keine Frage.
    Es stellt sich jedoch die Frage, warum Du so eine kleine und teure Anlage bauen willst. Bei 35 qm Dach gehen knapp 5 KWp mit 60-Zellern drauf. Zielpreis wäre da um die 1400 €/kWp mit Topp Komponenten.


    Für mich wäre das ein typisches Angebot für die Ablage P.
    Bild des Daches wäre nicht schlecht.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Hallo Martin,
    es ist für mich erstmal nur ein Planspiel und das Angebot war kostenlos.
    5800 Euro netto in den nächsten 10 Jahren werden wahrscheinlich eine negative Rendite bringen = das Geld ist übrig ;-).
    Einige kleinere Euro Beträge aber die Kosten /Jahr senken und die Kasse stützen.
    Ich finde die Anzahl der Module sehr hoch und das Angebot hat eine schwache Nennung der Einzelpositionen, bzw. der Leistungsinhalte. Als Laie kann ich einige Punkte aber nicht so gut abschätzen.
    Gruß
    Iccalias

  • Zitat von Iccalias

    Hallo Martin,
    es ist für mich erstmal nur ein Planspiel und das Angebot war kostenlos.
    5800 Euro netto in den nächsten 10 Jahren werden wahrscheinlich eine negative Rendite bringen = das Geld ist übrig ;-).
    ...
    Iccalias


    Oh Geld übrig ????
    soll ich Dir meinen Spendenkonto reichen ?


    Dach voll machen. so wie der Vorredner schon geschrieben hat

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Nur im Forum Spenden für arme Anlagenbesitzer oder Modulspende ... :-)


    Das halbe Dach ist erstmal ausreichend und mehr will ich mit einem Angebot z.Zt. nicht investieren.
    Ist die Frage was dafür realistisch zu bekommen ist....

  • Hm - Du hast Geld übrig? Also, dann bau doch wenigstens 5 kWp - z.B. 3 X 6 Module á 290 W an einen STECA 4200 o.ä.
    Dann hast 'ne feine Anlage für um die 7000 € netto.


    Kleiner zu bauen, wennman die Dachfläche hat, ist 'Mumpitz' :D
    Höhere Kosten pro kWp und hinterher ärgerst Dich. Viele hier im Forum haben das bereut, am Anfang nicht gleich das Dach voll belegt zu haben.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Hm - Du hast Geld übrig? Also, dann bau doch wenigstens 5 kWp - z.B. 3 X 6 Module á 290 W an einen STECA 4200 o.ä.
    Dann hast 'ne feine Anlage für um die 7000 € netto.


    Kleiner zu bauen, wennman die Dachfläche hat, ist 'Mumpitz' :D
    Höhere Kosten pro kWp und hinterher ärgerst Dich. Viele hier im Forum haben das bereut, am Anfang nicht gleich das Dach voll belegt zu haben.


    Gruß
    Martin


    Das Thema wäre bei mir mit dem Anbieter bereits bei der Zahlungsbedingung "90% bei Auftragsvergabe" durch, oder wovon träumt der Nachts?


    Anstatt 3,4 * 1700,- = 5780,- für die tollen SF Module hin zu legen würde ich sicher eher die gute Alternative von Martin bauen.
    Als Alternative zum Vorschlag von Martin könnte man das Dach auch mit 4-8-8 "ganz" aus nutzen und 20 Stück mit 260Wp am ABB PVI-3.6-TL-OUTD bauen. Ergibt brauchbare 5,2KWp die für max. 7000,- realisierbar sein sollten.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5