Zwei Envoy Steuergeräte in einer Anlage

  • Hallo
    Ich habe eine Kleinanlage mit 12 Enphase M215 Modulwechselrichtern und einem 8 KW Batteriespeicher. Im Sommerhalbjahr reichen die 275W Module aus, spätestens nach Mittag ist der Speicher voll.
    Im Winterhalbjahr geben 12 Module zu wenig her, sodass ich eine Erweiterung mit 24 275W Modulen und Enphase M250 Modul-WR plane. Diese Dachfläche ist etwas steiler und wird sich im Winter positiv auswirken.
    Damit ich die beiden Dächer vergleichen kann, möchte ich ein zweites Envoy-Steuergerät für die 24 Module installieren.


    Frage: Geht dies? Stören sich die beiden Geräte im gleichen Netz nicht gegenseitig?


    Gruss Hugolino

  • Offenbar weiss niemand im Forum ob dies möglich ist. Ich habe es nun beim Enphase-Support abgeklärt und möchte euch die Antwort nicht vorenthalten:


    Zwei Envoy-Steuergeräte in der gleichen Anlage sind möglich, wenn jeder Anlageteil einen eigenen Sicherungskasten hat und die beiden Envoy im jeweiligen Sicherungskasten angeschlossen und separat abgesichert sind. Dabei ist zu beachten, dass die Distanz zwischen den beiden Sicherungskästen genügend gross ist, dass die natürliche Abschirmung wirken kann (die optimale Distanz konnte mir der Supporter nicht sagen).
    Sollte die Abschirmung ungenügend sein, muss in einem Sicherungskasten pro Phase ein Stromkabelkommunikationsfilter (PLC-Filter) eingebaut werden. Enphase empfielt den Legrand 036 09. Zusätzlich muss in jedem Sicherungskasten ein Phasenkoppler eingebaut werden. Empfohlen wird der Legrand 036 08.
    Bei der Inbetriebnahme der neuen Anlage muss die bestehend Anlage ausgeschaltet werden, bis die Gerätesuche des zweiten Envoy abgeschlossen und deaktiviert ist.
    Soweit die Angaben des Enphase-Support's. Ob es klappt, weiss ich nicht, meine Anlage wird erst Ende Oktober gebaut.


    Gruss Hugolino

  • Und hat es funktioniert?


    Die Sache sieht logisch so aus:
    Die Wechselrichter senden ähnlich oder gleich Powerline über das Stromnetz.
    Woher also sollen die Enphase Kommunikationseinheit Envoy also wissen, mit welchem Gerät sie NICHT kommunizieren darf?
    Deshalb der Filter.


    Wenn ich das richtig verstehe, sollte der Filter nach der Envoy sitzen, so dass die beiden Einheiten was die Kommunikation betrifft getrennt sind. Wozu dann noch Abstand nötig ist, verstehe ich allerdings nicht.
    https://www.google.de/search?q=PLC-Filter

    Grüsse Sebastian / Solarblitz.ch

  • Es funktioniert bestens.


    Die Anlage ist jetzt ein Jahr in Betrieb. Wir mussten keine Phasenfilter einbauen, lediglich pro Sicherungskasten einen Phasenkoppler.


    Mit Gruss
    Hugolino