37194 | 9kWp || 1542€ | Solarworld

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2004
    PLZ - Ort 37194
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Auf dem Ostdach ein kleiner Schornstein
    Infotext Ist für einen Imbiss.\r\nKönnte da die 70% weich Sinn machen?
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 2. August 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1542 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 9.5 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 38
    Hersteller Solarworld
    Bezeichnung SW250 Poly40
    Nennleistung pro Modul 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung Sunny Tripower 9000 TL20
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 100 / 60 / 30 / 0%
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Solarlog

    ...

    Der Kampf gegen das CO2 geht weiter........

  • Ist das die erste Anlage seit 2007 ... könntest ein alter Hase sein.


    "Ist für einen Imbiss. Könnte da die 70% weich Sinn machen?"


    Wenn die alles elektrisch machen ... ich wollte immer schon mal wissen, was so eine Standard Pommesbude an Stromverbrauch hat, aber es dürfte satt 5-stellig sein. E-Herd, Friteuse, Kühltheke, Kühlschrank, Gyros-Karussell ... und alles läuft den ganzen Tag durch.


    Gibt es einen Belegungsplan zu der Geschichte und ein Bild vom Dach, um z.B. den kleinen Schatten vom Schornstein besser sehen zu können? Was heißt eigentlich Ostdach? Soll das eine Ost/West Anlage werden?


    Bei dem vermuteten hohen Stromverbrauch sollte es schon nah an die 10KWp gehen, also 260Wp Module nehmen oder 40*250Wp legen.


    Wenn das ein Ost/West Dach ist, ist der WR zu groß, da reicht ein 8KVA Gerät.
    Bei nur Süd würde ich 70-weich mit einem 8,2KVA Fronius Symo WR vorschlagen.


    BTW: Wenn da nix besonderes dabei ist, ist das mit 1542,- auch mit Solarlog drin ein bißchen teuer.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo seppelpeter


    danke für deine schnelle Antwort. Mache ich für einen Bekannten.
    Habe selbst mehrere Anlagen, hast recht, bin aber seit 2-3 Jahren nicht mehr so im Thema.


    Jahresverbrauch ca 50 Tsd. KWh/a!


    Ost/West-Dach ist richtig.
    Belegungsplan habe ich keinen, aber ein Bild hänge ich an. Verschattung ist bekannt und wird hingenommen.
    Mehr Module sind nicht möglich. Also dann die 260W wenn verfügbar!?
    Rundsteuerempfänger + ZS ist mit dabei.


    Mir geht es Hauptsächlich um die Auslegung. 9,5 KW an einem 9KW Gerät scheint mir zu dünn bei der Ausrichtung.
    Habe leider keine Auslegungsprogrammen mehr.
    mfg
    Kollo100

  • Ost West Dach !
    warum dann RSE, das ist total falsch
    O/W Dach ist alles andere als 70% Regelung, Geld verbrennen


    da reicht locker ein 7 KVA WR


    Bei den Verbrauch, würde ich wenn es Dach hergibt (es fehlen ja die Maße)
    komplett vollmachen, wenn man da weit mehr als 10 kw/p auf die Dachhälften bekommt,
    auch wenn man die reduzierte EEG Umlage bezahlen muss auf Eigenverbrauch, das rechnet
    sich dann locker.


    Da Imbiss mit Sicherheit den Hauptverbrauch über Tag hat,
    wird da sicher eine gute Eigenverbauchsquote rauskommen.

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von michaell

    Ost West Dach !
    da reicht locker ein 7 KVA WR


    Dem ist nichts hinzuzufügen. Ausser der Tatsache, dass der Preis ein Lacher ist. Das sind Preise aus 2013.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • @ all


    Habe mir die Dachmaße besorgt:
    Länge: 9 Meter
    Höhe: 4.75


    Bilder der Belegung kann ich erst heute Abend liefern.
    Kollo100

    Der Kampf gegen das CO2 geht weiter........

  • Zitat von Kollo100

    @ all


    Habe mir die Dachmaße besorgt:
    Länge: 9 Meter
    Höhe: 4.75


    Bilder der Belegung kann ich erst heute Abend liefern.
    Kollo100


    Okay, bei den Maßen
    jede Seite mit 20 Modulen je 250 Watt dann haste genau 10 kw/p
    mit 70% Regelung fest an einen 7 kWA WR.


    und das ganze darf max. 1300 Euro pro kw/p kosten.

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • ...doppelt...

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von michaell

    Okay, bei den Maßen
    jede Seite mit 20 Modulen je 250 Watt dann haste genau 10 kw/p
    mit 70% Regelung fest an einen 7 kWA WR.
    und das ganze darf max. 1300 Euro pro kw/p kosten.


    Belegung ist klar, aber der 7KVA WR könnte bei DN30 doch etwas knapp sein, der ABB PVI 7.5OUTD mit 7,5KVA würde besser passen ... könnte mir vorstellen, dass da tagsüber über mehrere Stunden mehr als 6,65KW verbraucht werden, wäre doch schade, wenn man da was verschenkt.
    Ggfs. und wenn sowieso Logging gewünscht ist, könnte bei DN30 auch ein Fronius mit 8,2KVA und 70-weich gut passen, auch wenn in 70-weich nicht sehr viel mehr kommen wird.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter


    Belegung ist klar, aber der 7KVA WR könnte bei DN30 doch etwas knapp sein, der ABB PVI 7.5OUTD mit 7,5KVA würde besser passen ...


    Im Ursprung waren es ja 9,5 kWp - da hatte ich dem 7KVA WR noch zustimmen können.
    Aber bei 10 kWp muß ich seppelpeter recht geben - das wäre mir auch zu knapp!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V